Service-Hotline:   040 / 210 91 73 - 00   Mo - Fr, 9 bis 20 Uhr

Standortanalysen für Immobilien

Standortdaten und weiterführende Informationen zu den wichtigsten Städten

Die Lage einer Immobilie hat einen großen Einfluss auf ihre Attraktivität und Rentabilität. Für Anleger, Hausbauer und Projektentwickler ist daher wichtig, in welchem unmittelbaren und weiteren Umfeld sich ein Gebäude bzw. ein Grundsück befindet. Man spricht auch von der Makro- und der Mikrolage einer Immobilie. In dieser Rubrik erfahren Sie die wichtigsten Informationen zu ausgewählten Städten. Sie erhalten für jede Stadt einen detaillierten Überblick: Von der durchschnittlichen Kaufkraft bis zum Mietspiegel ebenso wie über die harten und weichen Faktoren,welche für Investoren, Besitzer und Mieter von besonderem Interesse sind.

Mannheim
  • Einwohnerzahl 316.265
  • Infrastruktur A5, A6, A61, A67, A65, EC/ICE/RE-Knotenpunkt, Flughafen Frankfurt/M.
  • Wirtschaftsschwerpunkte Kraftfahrzeug- und Maschinenbau, Elektro- und Chemieindustrie, Nahrungs- und Genussmittelproduktion
  • Kaufkraft / Einw. (2016) 21.332€
München
  • Einwohnerzahl 1.429.584
  • Infrastruktur A 8, A 9, A 92, A 94, A 95, A 96, ICE, int. Flughafen
  • Wirtschaftsschwerpunkte Biotechnologie, Medien, IKT
  • Kaufkraft / Einw. 30.530 €
Münster
  • Einwohnerzahl 305.235
  • Infrastruktur A 1, A 43, ICE/IC/EC, Dortmund-Ems-Kanal, Flughafen Münster/Osnabrück
  • Wirtschaftsschwerpunkte Bildungs- und Verwaltungseinrichtungen, Finanzdienstleistungen, Bio-/Nanotechnologie, Landwirtschaft
  • Kaufkraft / Einw. (2014) 23.123 €
Schloss Sanssouci Weinbergterrasse
  • Einwohnerzahl 167.500
  • Infrastruktur A 10, A 115, IC, RE, RB, S-Bahn, Berlin-Tegel (30 min.)
  • Wirtschaftsschwerpunkte Life Science/Gesundheit, IT/Software, Medienstandort, Dienstleistungen, Tourismus
  • Kaufkraft / Einw. 20.733 €
Rostock
  • Einwohnerzahl 206.000
  • Infrastruktur A19, A20, B103, 105, 110; IC-Anbindung, Flughafen: Rostock-Laage; Wasserstraße: Fährverkehr nach Dänemark, Schweden
  • Wirtschaftsschwerpunkte Maritime Wirtschaft (Schiffahrt, Schiffbau und Fischfang), Maschinenbau, Elektro- und Nahrungsgüterindustrie
  • Kaufkraft / Einw. 18.863 €
Staatstheater Saarbrücken
  • Einwohnerzahl 183.014
  • Infrastruktur A1, A320, A6, A8, A623, A620; ICE/EC/IC/ICE-TGV nach Paris; Flughafen Saarbrücken
  • Wirtschaftsschwerpunkte Deutsch-französischer Dienstleistungssektor, Investition- und Konsumgüterbereich
  • Kaufkraft / Einw. 19.800 €
Schwerin
  • Einwohnerzahl 98.285
  • Infrastruktur A14, A20, A24, IC, Flughafen Hamburg (80 km), Wasserstraße: Binnenschifffahrt, viel Ausflugverkehr
  • Wirtschaftsschwerpunkte Technologieunternehmen, Maschinenbau, Nahrungsmittelindustrie
  • Kaufkraft / Einw. 19.616 €
Stuttgart Panorama
  • Einwohnerzahl 605.794
  • Infrastruktur A8, A81, A831, IC/ICE, S-/U-Bahn, Stuttgart Airport, Neckar, Hafen
  • Wirtschaftsschwerpunkte IT, Elektrotechnik, Maschinenbau, Automobilwirtschaft
  • Kaufkraft / Einw. 23.568 € (2013)
Trier
  • Einwohnerzahl 108.472
  • Infrastruktur A1, A48, A64, A602, IC- /RE- Anbindung, Flughafen Frankfurt/Hahn und Saarbrücken-Ensheim
  • Wirtschaftsschwerpunkte Tourismus, Weinanbau, Tabakindustrie, die Baustoffindustrie sowie Verlagswesen
  • Kaufkraft / Einw. (2014) 19.011 €
Wiesbaden
  • Einwohnerzahl 277.000
  • Infrastruktur A3, A66, Anschluss an A60, A61, A643 und A671; ICE- /IC- /S-Bahn; Flughafen: Frankfurt/M. (28km)
  • Wirtschaftsschwerpunkte Medien, Verwaltungen, Consulting, Versicherungen, Finanzen und Gesundheitswesen
  • Kaufkraft / Einw. 24.561 €