Service-Hotline:   040 / 210 91 73 - 0   Mo - Fr, 9 bis 20 Uhr

Über uns

Im Dezember 2014 startete EXPORO mit dem Hamburger Projekt Feldbrunnenstraße. Damit haben am Immobilienmarkt interessierte Privatinvestoren und kapitalsuchende Immobilienentwickler in Deutschland eine neue, genau auf sie zugeschnittene Anlaufstelle.

Exporo Logo

Die Story

Seit nun mehr als 6 Jahren setzt das Team von Exporo, gemeinsam mit renommierten Projektentwicklern, erfolgreich Immobilienprojektfinanzierungen um. Diese Anlageform war bisher jedoch nur Großanlegern vorbehalten. Mit der innovativen Crowdinvesting-Plattform Exporo haben wir unsere Vision verwirklicht, Investoren bereits ab kleinen Anlagesummen die Tür zu profitablen und transparenten Immobilieninvestments zu öffnen.

Bereits seit über 15 Jahren war Tim Bütecke, studierter Bauingenieur, im Immobilien- und Finanzdienstleistungsmarkt tätig, als er 2012 von einem befreundeten Projektentwickler um Unterstützung bei der Finanzierung eines Immobilienprojekts gebeten wurde. In dieser Bitte kam ein Trend zum Ausdruck, auf den Bütecke schon zuvor aufmerksam geworden war: Projektentwicklern fiel die Finanzierung ihrer Vorhaben immer schwerer. Und das gilt bis heute. Eine immer strengere Regulierung – Stichwort Basel II und III, Stichwort Kapitalanlagegesetzbuch – mit verschärften Eigenkapitalanforderungen beschneidet stark die Möglichkeiten, an Fremdkapital zu kommen. Dem gegenüber steht ein steigendes Neubauvolumen im gewerblichen Wohnimmobilienbau, das der konstant hohen Nachfrage in den Metropolen geschuldet ist. Dieses Missverhältnis hatte auch Dr. Björn Maronde, Jurist, MBA und Experte für Marketing und Unternehmensentwicklung, schon registriert, als er
Tim Bütecke 2013 kennenlernte – und war auf die Idee einer Online-Plattform für die Immobilienprojekt- Kapitalbeschaffung gekommen. Der Gedanke dahinter: Potenzielle Geldgeber waren und sind durchaus in Fülle vorhanden, denn im permanenten Niedrigzinsumfeld lassen sich in keiner anderen Anlageklasse Sicherheit und Rendite so verlässlich verbinden wie im Immobilienmarkt. Doch die Hürden für eine Investition in Projektentwicklungen liegen in aller Regel hoch: Anleger müssen beträchtliche Mindestinvestitionssummen mitbringen, das Informationsmaterial richtet sich an Experten und die Beteiligungsstrukturen sind kompliziert sowie mit viel Aufwand und Kosten verbunden. Bereits im selben Jahr begannen Bütecke und Maronde, in einem Mix aus Offline- und Online-Vertrieb und in Kooperation mit der HFH Hamburger Finanzhaus mehrere Immobilienprojekte mitzufinanzieren. Doch den großen Wurf, die durchschlagende Lösung versprach ein konsequent weitergedachtes Konzept: die
Schaffung eines Online-Marktplatzes zwischen interessierten Investoren und kapitalsuchenden Projektentwicklern. Das Crowdfunding-Prinzip – viele Mikroinvestoren bringen zusammen eine am Ende stattliche Summe auf – übertragen auf den Immobilienmarkt. Diese bestechende Idee überzeugte auch Simon Brunke, Diplom-Kaufmann und seit über zehn Jahren Finanzexperte, der sich Maronde und Bütecke Anfang 2014 anschloss. Das Trio trieb das Vorhaben nun gezielt und systematisch voran, unter anderem mittels Interviews mit verschiedenen Investoren und Projektentwicklern. Als für Unternehmensorganisation zuständiger Partner kam Mitte des Jahres schließlich Julian Oertzen hinzu, von Haus aus Maschinenbauingenieur, jedoch seit vielen Jahren als Unternehmensberater tätig. Damit war das EXPORO-Gründerteam komplett.