Standortanalyse:
Bochum
Bochum, eine Stadt im westlichen Teil Deutschlands. Sie gehört zum Ruhrgebiet, einer Region mit reicher industrieller Geschichte und bedeutender wirtschaftlicher Entwicklung. Bochum ist bekannt für seine industrielle Vergangenheit und vielfältige Kultur und nimmt somit einen besonderen Platz in der deutschen Stadtlandschaft ein.
Fakten
Einwohnerzahl
363.441
Ø-Kaufpreis
2.270 € / m²
Ø-Mietenspiegel
8,20 € / m²
Leerstandsquote
durchschnittlich
Arbeistlosenquote
9,1 %
Ø-Nettoeinkommen
21.152 €
Fakten
Einwohnerzahl
363.441
Ø-Kaufpreis
2.270 € / m²
Ø-Mietenspiegel
8,20 € / m²
Leerstandsquote
durchschnittlich
Arbeistlosenquote
9,1 %
Ø-Nettoeinkommen
21.152 €
Standortanalyse:
Bochum
Bochum, eine Stadt im westlichen Teil Deutschlands. Sie gehört zum Ruhrgebiet, einer Region mit reicher industrieller Geschichte und bedeutender wirtschaftlicher Entwicklung. Bochum ist bekannt für seine industrielle Vergangenheit und vielfältige Kultur und nimmt somit einen besonderen Platz in der deutschen Stadtlandschaft ein.

Stadtprofil

  • Bochum, als Teil des Ruhrgebiets, hat sich von einer klassischen Industriestadt zu einem modernen Wirtschafts- und Kulturzentrum entwickelt. Die Stadt beheimatet eine renommierte Universität, die das Bildungsangebot erweitert und Forschung fördert.
  • Die industrielle Vergangenheit Bochums spiegelt sich in Museen und kulturellen Einrichtungen wider, die die Geschichte der Region bewahren. Der Mix aus Tradition und Moderne prägt das Stadtbild, während grüne Oasen und Naherholungsgebiete einen Ausgleich zum urbanen Leben bieten.
  • Die wirtschaftliche Bedeutung von Bochum hat sich im Laufe der Jahre gewandelt. Während die Schwerindustrie einst den Hauptfokus bildete, haben sich Technologie, Dienstleistungen und Bildung zu wichtigen Wirtschaftszweigen entwickelt. Dieser Wandel hat dazu beigetragen, die wirtschaftliche Stabilität der Stadt zu fördern.

Bevölkerung

  • Bochums Bevölkerung ist in den vergangenen Jahren konstant geblieben und liegt unter dem Durchschnitt der B-Städte. Aktuell zählt Bochum etwa 363 Tsd. Einwohner.
  • Die Altersstruktur Bochums zeigt eine dominante Präsenz der Altersgruppen zwischen 30-45 sowie 45-60 Jahren, die jeweils 20% der Bevölkerung ausmachen. Dies spiegelt möglicherweise die wirtschaftliche und berufliche Vielfalt der Stadt wider. In der Altersgruppe von 45 bis 60 Jahren zeigt sich ebenfalls eine deutliche Präsenz, was auf eine etablierte Bevölkerungsgruppe hinweist. Die Tatsache, dass die Altersgruppe von 60 bis 75 Jahren unterrepräsentiert ist, könnte auf eine Stadt hinweisen, die sich verstärkt auf jüngere Generationen und zukünftige Entwicklungen ausrichtet.

Infrastruktur

  • Bochum verfügt über eine gut ausgebaute Infrastruktur, die die Bedürfnisse der Bevölkerung und der Wirtschaft abdeckt. Der nächstgelegene Flughafen ist der Dortmund Airport 21, der nationale und internationale Verbindungen ermöglicht. Die Stadt ist über ein dichtes Netzwerk von Verkehrsmitteln gut erreichbar, darunter U-Bahn, S-Bahn, Bus, Straßenbahn und Regionalzug. Bochum ist zudem über die Autobahnen A40, A43, A44 und A448 hervorragend an das Fernverkehrsnetz angebunden. Dies erleichtert nicht nur den Pendelverkehr, sondern fördert auch die Handelsaktivitäten und die regionale Vernetzung.

Wirtschaft & Bildung

  • Bochum ist eine Stadt im Wandel, die sich bemüht, ihre wirtschaftliche Stabilität zu fördern und neue Chancen zu nutzen. Das BIP pro Kopf liegt bei rund 34.802 €, was unter dem durchschnittlichen BIP pro Kopf in Deutschland liegt. Die Arbeitslosenquote beträgt 9,1 % und stellt eine Herausforderung dar, die von der Stadt bewältigt werden muss. Das durchschnittliche Nettoeinkommen in Bochum beläuft sich auf 21.152 €/p.a. und liegt deutlich unter dem deutschen Durchschnitt. Zu den bedeutestens Arbeitergebern in Bochum gehören Opel Automobile GmbH und Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See.
  • Die Stadt beherbergt 11 Universitäten und Hochschulen, insgesamt sind 58.500 Studenten an diesen immatrikuliert, was auf eine gewisse Bildungsstärke hinweist.

Freizeit & Kultur

  • Bochum bietet eine vielfältige Auswahl an Freizeit- und Kulturangeboten. Die Stadt zeichnet sich durch eine Mischung aus historischen Sehenswürdigkeiten und modernen Attraktionen aus. Der Charme der industriellen Vergangenheit ist in Gebäuden und Museen spürbar. Kulturelle Highlights wie Theater, Musikveranstaltungen und Kunstausstellungen bereichern das kulturelle Leben. Parks und Grünflächen wie der Stadtpark und der Altenaer Volkspark bieten Möglichkeiten zur Erholung und Freizeitgestaltung in der Natur.

Investitionsfaktoren

  • Bochum weist attraktive Investitionsfaktoren auf, die das Interesse von Investoren wecken können. Die durchschnittlichen Immobilienkaufpreise liegen bei 2.270 €/qm, während die Mietpreise bei 8,20 €/qm liegen. Die Stadt zeigt eine moderate Leerstandsquote, was eine gewisse Stabilität im Immobilienmarkt suggeriert. Bochum ist eine interessante Stadt sowohl für Investoren als auch die Bevölkerung, aufgrund der geografischen Lage und der wirtschaftlichen Stabilität der Stadt. Demzufolge ist ein wirtschaftlicher sowie demografischer Aufschwung zu erwarten.
Quellen der Daten (Fakten-Box):
Statistische Ämter des Bundes und der Länder (2023), © Statistisches
Bundesamt (Destatis), 2023, CBRE-empirica Leerstandsindex, © GeoBasis-DE /
BKG (2023) | ©DeepImmo (2023)
Stand der Daten (Fakten-Box):
Einwohnerzahl (31.12.2021), Kaufpreis und Mietenspiegel der vergangenen 3 Monate, Leerstandsquote (31.12.2021), Arbeitslosenquote (2021), Nettoeinkommen (2020)
Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe?
Für weitere Informationen oder einen persönlichen Austausch stehen Ihnen unsere Investment-Experten zur Verfügung.

Service-Hotline: Montag - Freitag 09:00 - 20:00 Uhr