Münster

Medien
Map
Münster Innenstadt

Städte-Profil

  • Die westfälische Stadt Münster ist mit einem Studentenanteil von rund 18 % an der Gesamtbevölkerung eine der bedeutendsten Universitätsstädte in Deutschland.
  • Sie ist das Zentrum des Münsterlandes und befindet sich in verkehrstechnisch günstiger Lage zwischen Dortmund und Osnabrück.
  • Münster ist auch als Fahrradstadt bekannt. Kaum eine andere deutsche Großstadt weist solch eine immense Fahrraddichte auf. Bisher hat die Stadt sechsmal in Folge den Titel für die Stadt mit dem besten Fahrradklima erhalten, was sich in ihrer speziellen, fahrradfreundlichen Infrastruktur begründet.
  • Münster ist eine Stadt mit einer hohen Lebensqualität. Sie verfügt über ein historisches Stadtbild, ein ausgeprägtes Unterhaltungsangebot und ein Umland mit zahlreichen Naherholungsmöglichkeiten.

Bevölkerung

  • 2014 überstieg Münster das erste Mal die 300.000-Marke. Ende Dezember 2015 verzeichnete die Stadt eine offizielle Einwohnerzahl von 305.235.
  • Bevölkerungsprognosen gehen davon aus, dass bis 2040 die Bevölkerung um rund 16,6 % ansteigen soll. Damit wird Münster größer als Bochum und Bielefeld sein.
  • Die Zunahme der Bevölkerung wird mit einer Verkleinerung der Haushaltsgröße einhergehen, wodurch der Bedarf an Wohnraum besonders stark steigen wird. Derzeit handelt es sich bei rund 44 % aller Haushalte um Singlehaushalte. In rund 36 % aller Haushalte leben zwei Personen. Die verbleibenden 20 % verteilen sich nahezu zu gleichen Teilen auf 3- und 4-Personen-Haushalte.

Infrastruktur

  • Verkehrstechnisch besitzt Münster ein sehr gutes ausgebautes Schienen- und Straßennetz. Durch das Stadtgebiet zieht sich die bedeutsame Fernverkehrsstraße A1 in Nord-Süd-Richtung. Vom lokalen Bahnhof im Stadtzentrum lassen sich umliegende Großstädte schnell erreichen.
  • Die benachbarte Stadt Greven ist Standort des Flughafens Münster/Osnabrück, von dem innerdeutsche Flüge und Flüge in andere europäische Länder starten. Zumeist handelt es sich um Charterfluggesellschaften, die unterschiedliche Urlaubsgebiete bedienen. Das jährliche Passagieraufkommen liegt bei mehr als 800.000 Personen.
  • In Münster werden rund 40 % aller Fahrten mit dem Fahrrad zurückgelegt. Obgleich dies den Umsatz des öffentlichen Nahverkehrs schmälert, besitzt die Großstadt ein gut ausgebautes Netz an Straßenbahnen sowie Bussen.

Arbeit / Wirtschaft

  • Münsters bedeutendster Arbeitergeber sind seit langer Zeit Verwaltungs- und Bildungseinrichtungen der Stadt. Zu diesen gehören unter anderem der Landschaftsverband Westfalen-Lippe, die Universität und die Bezirksregierung.
  • Regional genießt Münster den Ruf einer umfangreich ausgebauten Einzelhandelsstadt. Das Umland mit seinen weitläufigen Agrarflächen ist für die Landwirtschaft von Bedeutung.
  • Münster ist Sitz wichtiger Finanzdienstleister und baut sich ein Image als Standort für Unternehmen der Bio- und Nanotechnologie auf. Letztgenannter Wirtschaftszweig steht in enger Zusammenarbeit mit der Universität und verzeichnet stetige Wachstumsraten.

Bildung / Kultur

  • Münster ist eine Universitätsstadt mit rund 58.000 Studierenden. Die Anzahl der Schüler liegt bei rund 30.000. Damit sind über ein Viertel der Gesamtbevölkerung mit Studieren oder Lernen beschäftigt.
  • Aufgrund des großen Anteils an Studenten verfügt die Großstadt über ein abwechslungsreiches Unterhaltungsangebot. Bedeutsam ist beispielsweise der Bereich um den Stadthafen, der Hawerkamp im Hansaviertel, in dem sich eine Szene aus Künstlern etabliert hat oder Veranstaltungsorte wie das Gleis 22.
  • Münster ist für seine Größe reich an Kinos, Museen und Theatern, die zur Attraktivität der Stadt entscheidend beitragen.
  • Bedeutung erfuhr Münster auch durch die Beschlüsse zum Westfälischen Frieden, dessen Unterzeichnung im historischen Rathaus den Dreißigjährigen Krieg beendeten. Der Ort am Prinzipalmarkt in Münster gilt auch heute noch als Touristenattraktion.

Freizeit / Sport

  • Münster ist eine sehr grüne Stadt. 348 Hektar des Stadtgebietes verteilen sich auf Parks, Wasseranlagen und Grünflächen, wodurch die Einwohner zahlreiche Naherholungsgebiete zur Auswahl haben.
  • Der hohe Freizeitwert der Großstadt zeigt sich auch in dem Altwetterzoo Münster, den zahlreichen Bädern und dem Dortmund-Ems-Kanal sowie der Werse.
  • Zu Münsters bedeutendsten Sportvereinen gehören der Fußballverein Preußen Münster, der Volleyballverein USC Münster und der Radsportverein Münster.

Top-Wohnlagen

  • Zu den besten Wohnlagen in Münster gehören das Kreuzviertel und Sentruper Höhe. Studenten zieht es vor allem in die Gegend um den Prinzipalmarkt. Für Einfamilienhäuser im Mauritzviertel und im Aasee-Viertel werden Höchstpreise bezahlt.
  • Zu den guten Lagen in Münster gehören die Stadtteile Handorf, Hafen, Gievenbeck und Geist. In Mecklenbeck, Gremmendorf und Hiltrup werden ebenfalls Miet- und Kaufpreise im mittleren bis erhöhtem Preissegment erzielt.

Investitionsfaktoren

  • Mit einem kontinuierlichen Bevölkerungswachstum, einer modernen Verkehrsinfrastruktur und einem Ausbau von Zukunftsmärkten besitzt Münster etliche Faktoren, die der Stadt weiterhin positive Impulse geben werden. Hinzu kommt die enge Vernetzung mit der Universität, wodurch ein steter Wissenstransfer gegeben ist.
  • Die geringe Arbeitslosenquote von 5,8 % und die gute Kaufkraft tragen dazu bei, dass Münster sich seinen Ruf als zukunftsträchtige Universitätsstadt bewahrt. * Auch das vielfältige Kulturangebot und die weitläufigen Naherholungsgebiete in der Umgebung tragen dazu entscheidend bei.
  • Die Nachfrage nach Arbeitskräften steigt in Münster kontinuierlich an. 2015 gab es einen Zuwachs um 2,3 %. Seit 1995 gab es ein Plus von SVP-Beschäftigten von 3,4 %, wodurch die Großstadt eine führende Position in Nordrhein-Westfalen einnimmt.

Prognose

  • Münster verzeichnet eine hohe Wohnungsnachfrage, was sich auch langfristig nicht ändern wird. Dies begründet sich in der positiven Bevölkerungsentwicklung in den nächsten 25 Jahren und der weiteren Zunahme an Singlehaushalten.
  • Das Preisniveau für Wohnraum ist bereits in den letzten Jahren stark gestiegen. Dieser Trend wird sich zukünftig fortsetzen, da das Angebot nicht die Nachfrage decken kann.
  • Kapitalanleger werden auch künftig von einer guten Vermietbarkeit und Wertstabilität profitieren. Mit einem Wohnungsleerstand von 1,7 % sind in Münster unterdurchschnittlich wenige Wohnungen verfügbar.

Beurteilung

  • Wer in Immobilien investieren möchte, sollte sich Münster näher ansehen. Die westfälische Stadt verfügt trotz ihrer verhältnismäßig kleinen Größe über einen äußerst attraktiven Immobilienmarkt.
  • Die derzeitigen und in naher Zukunft geplanten Bauvorhaben werden die starke Nachfrage nach Wohnraum nicht decken können. Vor allem kleinere Wohneinheiten für Studenten und Rentner sind gefragt.
  • Kapitalanlegern tut sich damit eine exzellente Chance für eine dauerhaft lohnenswerte Investition auf.

Fakten

  • Einwohnerzahl 305.235
  • Infrastruktur A 1, A 43, ICE/IC/EC, Dortmund-Ems-Kanal, Flughafen Münster/Osnabrück
  • Wirtschaftsschwerpunkte Bildungs- und Verwaltungseinrichtungen, Finanzdienstleistungen, Bio-/Nanotechnologie, Landwirtschaft
  • Kaufkraft / Einw. (2014) 23.123 €
  • Arbeitslosenquote 5,8 %
  • Besonderheiten Universitätsstadt, Fahrradstadt, Aasee, Prinzipalmarkt, Fürstbischöfliches Schloss
  • Top Wohnlagen Kreuzviertel, Mauritzviertel, Altstadt, Sentruper Höhe, Aasee
  • Leerstandsquote 1,7 %
  • Wohnen Bauland (gute Lage) 370 - 450 € / m²
  • Wohnen Eigentum (gute Lage) 3.300 - 4.200 € / m²
  • Mietspiegel (gute Qualität, 60 m² Wohnungsgröße) 9,41 € / m²

Registrieren

Mit der Registrierung auf Exporo.de erklären Sie sich mit unseren AGB, unserer Datenschutzerklärung sowie den Bestimmungen zu Cookies & Internet-Werbung einverstanden. Bereits registriert?