Düsseldorf

Medien
Map
Standort Düsseldorf Rhein

Städte-Profil

  • Die Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen ist mit 619.651 Einwohnern die zweitgrößte Stadt des Bundeslandes. Sie ist von internationaler Bekanntheit aufgrund ihrer Funktion als Medienstadt, Modemetropole und Unternehmensstandort für zahlreiche internationale Konzerne.
  • Mit ihrer Lage am Rhein ist sie Teil der Metropolregion Rhein-Ruhr, in der zehn Millionen Einwohner leben. Sie ist damit ein bedeutender Kern des zentralen europäischen Wirtschaftsraums.
  • In Rankings zur Lebensqualität rangiert die Rhein-Metropole oft auf hohen Rängen, wie beispielsweise eine Untersuchung der Consulting-Firma Mercer zeigt. Dort hält Düsseldorf den sechsten Platz im weltweiten Vergleich.
  • Überregional bekannt ist die Stadt für ihren traditionsreichen Karneval, der jährlich viele Tausende Besucher anzieht.
  • Beachtenswert ist die immense Anzahl an Einwohner aus Ostasien, wodurch sich in den letzten Jahrzehnten eine große japanische Gemeinde etabliert hat.

Bevölkerung

  • In den vergangenen Jahren hat die Bevölkerung in Düsseldorf moderat, aber stetig zugenommen. Dies begründet sich zu 94 % durch einen positiven Wanderungssaldo. Zumeist handelt es sich dabei um Migranten aus dem europäischen Raum.
  • Für die nächsten Jahre ist ein weiterer Bevölkerungsanstieg zu erwarten.
  • 54 % aller Haushalte in Düsseldorf werden nur von einer Person bewohnt. Daher kommt Düsseldorf auf eine durchschnittliche Haushaltsgröße von 1,7 Personen.

Infrastruktur

  • Düsseldorfs Infrastruktur ist hervorragend ausgestattet. Die Stadt besitzt diverse Rheinhäfen und ihr Flughafen ist das interkontinentale Drehkreuz Nordrhein-Westfalens.
  • Düsseldorfs Anbindung an das Netz an Autobahnen und Bundesstraßen ist exzellent. Vom Stadtgebiet sind die A 44, die A 52, die A 46 und die A 59 schnell erreicht. Gleiches zählt für die A 57 und die A 3. Durch die Stadt ziehen sich die Bundesstraßen B 1, B 7, B 8, B 228 und B 326.
  • Düsseldorf hat mit dem Hauptbahnhof und Düsseldorf Flughafen zwei ICE-Fernbahnhöfe. Außerdem profitieren Einwohner wie Gäste von dem Regionalbahnhof Benrath sowie den 25 S-Bahn-Stationen.
  • Der öffentliche Personenverkehr ermöglicht ein schnelles Vorankommen innerhalb der Stadt.

Arbeit / Wirtschaft

  • Düsseldorf ist eine der fünf bedeutsamsten Wirtschaftszentren Deutschlands mit deutlich ausgeprägtem internationalem Netzwerk.
  • Die Stadt ist Messestadt und Heimat zahlreicher im DAX notierter Unternehmen wie Henkel, E.ON., Metro, Vodafone und Vonovia.
  • In keiner anderen deutschen Stadt wird mehr Umsatz in den Wirtschaftsbereichen Unternehmensberatung, Rechtsberatung, Wirtschaftsprüfung, Kleidermode und Werbung gemacht.

Bildung / Kultur

  • Düsseldorf verfügt über 22 Hochschulen. Von besonderer Bedeutung sind die Heinrich-Heine-Universität und die Kunstakademie. Zahlreiche Forschungseinrichtungen ergänzen das Profil.
  • Düsseldorf als Kunst- und Kulturstadt ist reich an moderner Architektur wie dem Medienhafen, Galerien und Kunstmuseen. Zu den bekannten Bühnen gehören das Kom(m)ödchen und das Schauspielhaus.

Freizeit / Sport

  • Düsseldorf trägt den Beinamen Gartenstadt, da die Stadt über Grünflächen von 1.238 Hektar verfügt. Sie tragen zur hohen Lebensqualität bei.
  • Der Rhein mit seinen vielen unbebauten Uferzonen ist von besonders großer Attraktivität. Auch die 2.180 Hektar Stadtwaldflächen dienen der Naherholung.
  • Wassersportler zieht es zum Sport- und Yachthafen am Rheinpark Golzheim.
  • Die Düsseldorfer Altstadt mit seiner hohen Kneipendichte ist für Einwohner und Gäste eine große Attraktion.
  • Etwa 112.000 Menschen betreiben in Düsseldorf in rund 369 Vereinen Breitensport. Davon sind 36 Vereine zumindest in der Regionalliga. Von überregionaler Berühmtheit sind der Eishockeyverein Düsseldorfer EG und der Fußballverein Fortuna Düsseldorf.
  • Zu den bedeutendsten Sportstätten gehört die ESPRIT Arena des Fußball-Zweitligisten.

Top-Wohnlagen

  • Düsseldorf ist ein begehrter Standort zum Leben und Arbeiten, was sich entsprechend auf die Preise für Wohnungen auswirkt. Die höchsten Miet- und Kaufpreise werden in Oberkassel, Carlstadt, Niederkassel und Düsseltal erreicht. Der durchschnittliche Quadratmeterpreis bewegt sich dort zwischen 3.400 und 3.970 Euro.
  • Quadratmeterpreise um die 2.900 Euro werden in Grafenberg, Golzheim und Unterbilk erzielt.
  • Im Norden von Düsseldorf befinden sich die Stadtteile Wittlaer und Kaiserswerth, die aufgrund ihres dörflichen Charakters trotz Stadtnähe äußerst begehrt sind.
  • Wie gut sich Gentrifizierungsmaßnahmen in Düsseldorf umsetzen lassen, zeigt sich an Derendorf. Der einst industriell geprägte Standort ist durch eine Konversion einer Kaserne und des Rheinmetallareals zu einem beliebten Stadtteil geworden.
  • Hochwertige Wohnviertel entstehen außerdem entlang der der Ulmenstrasse und der Bahnanlage Düsseldorf – Duisburg.
  • Ein neuer begehrter Standort könnte Oberbilk sein. Der ehemalige Problemstadtteil hat umfangreiche Investitionen empfangen. Bürohäuser sind errichtet worden und das neue Landesgericht hat dort eine Immobilie bezogen.

Investitionsfaktoren

  • Düsseldorf ist eine wirtschaftliche potente Stadt, in der das Bruttoinlandsprodukt pro Kopf im Durchschnitt deutlich höher liegt als im Bundesvergleich. Gleiches zählt für die Kaufkraft.
  • Das Beschäftigungswachstum nimmt überproportional zum Bundesdurchschnitt zu, was die Attraktivität Düsseldorf als Wohnstandort untermauert.
  • Der stete Zuzug an neuen Bürgern sorgt für eine anhaltende Verknappung des Wohnraums und damit steigende Mieten sowie Kaufpreise. Die Leerstandsquote betrug im Jahr 2014 niedrige 1,6 %.
  • Düsseldorf ist zugleich eine Stadt, die ihren Einwohnern eine überdurchschnittlich hohe Lebensqualität bietet. Dies fördert ihre Anziehungskraft und lässt den Bedarf an Wohnraum weiter ansteigen.

Prognose

  • Düsseldorf ist und bleibt ein bedeutender Wirtschaftsstandort in Deutschland sowie Europa. Es ist anzunehmen, dass sich die Wirtschaftskraft noch verstärken wird.
  • Die positive Wanderungsbilanz wird weiterhin anhalten, was den Bedarf an Wohnraum fördern wird. Dies wird durch eine zu niedrige Bautätigkeit unterstützt.
  • Ein Mietanstieg über alle Klassen ist zu erwarten.
  • Die mittelfristig großen Gewinner könnten die Wohnräume nahe der Stadtgrenzen sein. Derzeit ist ein anhaltender Trend zur Suburbanisierung zu beobachten, um den hohen Mieten in zentrumsnahen Stadtteilen zu entfliehen.
  • Der Trend zum Wohnen in der Stadt hält bei wohlhabenden Bevölkerungsschichten und frisch zugezogenen Migranten an.

Beurteilung

Düsseldorf ist und bleibt einer der Top-Investitionsstandorte unter den deutschen Großstädten. Die positive Bevölkerungsbilanz, die wirtschaftliche Potenz und das zu geringe Angebot an Wohnraum führen dazu, dass Düsseldorf ein guter Standort für Investitionen in Immobilienprojekte ist.

Weiterführende Informationen

Das könnte Sie auch interessieren:


Weitere Quellen:

Fakten

  • Einwohnerzahl 619.651
  • Infrastruktur A3, A57, A44, A46, A52, A57, ICE, int. Flughafen Düsseldorf, Rhein
  • Wirtschaftsschwerpunkte Medienwirtschaft, Mode, Beratung, Telekommunikation, Chemie
  • Kaufkraft / Einw. 22.801 € (2015)
  • Arbeitslosenquote 8,1 % (3/2016)
  • Besonderheiten Rhein, Metropolregion RheinRuhr, Medienhafen, Top-Infrastruktur, Flughafen, japanische Gemeinde
  • Top Wohnlagen Oberkassel, Carlstadt, Niederkassel, Düsseltal, Unterbilk, Golzheim, Grafenberg
  • Leerstandsquote 1,6 % (2014)
  • Wohnen Bauland (gute Lage) 650 - 850 € / m²
  • Wohnen Eigentum (gute Lage) 2.600 - 4.700 € / m²
  • Mietspiegel (gute Qualität, 80-120 m²) 11,72 € / m²

Registrieren

Mit der Registrierung auf Exporo.de erklären Sie sich mit unseren AGB, unserer Datenschutzerklärung sowie den Bestimmungen zu Cookies & Internet-Werbung einverstanden. Bereits registriert?