Service-Hotline:   040 / 210 91 73 - 0   Mo - Fr, 9 bis 20 Uhr

Rostock

Medien
Map
Rostock
Rostock_Hafen

Städte-Profil

  • Rostock ist mit etwa 206.011 Einwohnern die größte Stadt des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern im Nordosten Deutschlands.
  • Die Hansestadt liegt an der Ostsee, was sich maßgeblich auf ihre Wirtschaft auswirkt. Zu ihr gehört ein großer Hafen, für den Passagierverkehr und Güterumschlag. Auch Kreuzfahrtschiffe nutzen ihn. Schiffbau und Schifffahrt sind neben dem Tourismus die entscheidenden Branchen der Wirtschaftsstruktur.
  • Ein weiterer wichtiger Arbeitgeber ist die Universität Rostock, die 1419 gegründet worden ist und damit die älteste Hochschule Nordeuropas ist.
  • Rostocks Wirtschaftsleistung wächst zunehmend, weshalb die Stadt als Rückgrat der gesamten Region bezeichnet wird.
  • Weitere Kennzeichen der Großstadt sind geringe kommunale Kosten, sinkende Arbeitslosenzahlen und eine junge demographische Struktur.
  • Rostock ist eine Einkaufsstadt mit vielfältigem Angebot, welches durch die Naherholung am Meer und durch die innerstädtischen Sehenswürdigkeiten zusätzlich an Attraktivität gewinnt. Der stationäre Handel profitiert von der wachsenden Einwohnerzahl ebenso wie von dem hohen Besucheraufkommen durch Rostock als Urlaubsziel.

Bevölkerung

  • Die Bevölkerung Rostocks wächst seit 2012 kontinuierlich und auf einem moderaten Niveau an. Hatten 2012 noch 202.887 Personen ihren Hauptwohnsitz in Rostock, waren es 2015 bereits 206.011.
  • Mit einem Durchschnittsalter von 44,5 Jahren hat die Hansestadt die jüngste Bevölkerung des Bundeslandes. Die größte Bevölkerungsgruppe ist um die 25 Jahre alt.
  • Nach einer Studie von 2016 der Stadt Rostock ist mit einem Bevölkerungsanstieg in den kommenden Jahren zu rechnen. Die Prognosen besagen, dass bis 2035 die Bevölkerung sich auf 230.945 Einwohner erhöhen wird.

Infrastruktur

  • Rostocks Infrastruktur ist vielfältig und gut ausgebaut. Teil von ihr ist ein Überseehafen, der der zweitgrößte Ostseehafen Deutschlands ist. Rund zwei Millionen Passagiere werden dort täglich abgefertigt. Es verkehren regelmäßig Fähren nach Dänemark und Schweden.
  • Zum öffentlichen Personenverkehr gehören S-Bahnen, Straßenbahnen und Omnibusse sowie zwei Fährlinien nach Gehlsdorf, Warnemünde und Hohe Düne. Am Rostocker Hauptbahnhof kommen Intercity-Fernzüge aus den Großstädten Deutschlands an.
  • Die Hansestadt befindet sich an den Autobahnen 19 und 20 sowie an den Bundesstraßen 103, 105 und 110, sodass eine rasche Verbindung nach Berlin, Lübeck und Stettin gegeben ist.
  • Vom Flughafen Rostock starten Flugzeuge nach Stuttgart, Köln-Bonn sowie München. Auch internationale begehrte Reiseziele werden angesteuert.

Arbeit / Wirtschaft

  • Rostock ist eines der vier Oberzentren von Mecklenburg-Vorpommern. Wichtigste Arbeitgeber der Stadt sind Betriebe der maritimen Wirtschaft, die Rostocker Universität und Unternehmen der Informationstechnik sowie Callcenter und touristische Dienstleister.
  • Der Einzelhandel hat eine elementare Bedeutung für Rostock. Anwohner und Touristen setzen jährlich rund 255 Millionen Euro um.
  • Der Tourismus in Rostock nimmt zu. Aktuell verzeichnet die Stadt etwa 1,9 Millionen Übernachtungen pro Jahr. Dazu kommen noch circa 10 Millionen Tagestouristen. Der Kreuzfahrttourismus bringt ebenfalls ein kaufkraftstarkes Publikum in die Hansestadt. Das hohe Besucheraufkommen von außerhalb relativiert die unterdurchschnittliche Kaufkraftziffer der Einwohner von 91,7.
  • Die Arbeitslosenquote Rostocks schrumpft seit Jahren. Derzeit hat sie mit 7,8 % ihr Alltagstief erreicht und Experten gehen davon aus, dass sich dieser Trend verstärken wird.

Bildung / Kultur

  • Rostock verfügt über ein vielseitiges Bildungsangebot, welches von der regulären Grundschule über Gymnasien bis hin zu Privatschulen alle entscheidenden Schulformen und Schularten umfasst.
  • An der renommierten, altehrwürdigen Universität Rostock studieren über 15.000 Studenten. Das Fachbereichangebot reicht von Umweltwissenschaften über Schiffstechnik bis hin zu Theologie und Wirtschaftswissenschaften.
  • 500 weitere Studenten sind an der Hochschule für Musik und Theater eingeschrieben.
  • Der hohe Prozentsatz an Studenten an der Gesamtbevölkerung belebt die Gastronomielandschaft und das Nachtleben Rostocks. Weitere entscheidende Impulse erhält es durch die vielen Touristen.
  • Zum Kulturangebot zählen die berühmten Festspiele Mecklenburg-Vorpommers, ein Jazz-Fest und klassische Konzerte in den großen Kirchen der Stadt.
  • Theater, Museen und Kinos runden das Unterhaltungsangebot ab.

Freizeit / Sport

  • Der hohe Freizeitwert Rostocks wird entscheidend durch die Lage an der Ostsee geprägt. Baden, Strandaufenthalte und Wassersport machen die Hansestadt äußerst attraktiv. Der Strand besitzt eine Länge von drei Kilometern und ist steinfrei.
  • Ein begehrtes Naherholungsgebiet ist auch der Barnstorfer Wald im Südwesten der Stadt. Er ist etwa 156 ha groß und beherbergt den Rostocker Zoo.
  • Der Wassersport nimmt in Rostock einen immensen Stellenwert ein. Zu den erfolgreichsten Sportvereinen gehören ein Unterwasserrugby- und ein Wasserballclub. Die höchste Mitgliederzahl hat der Fußballverein Hansa Rostock mit 10.000 Mitgliedern.

Top-Wohnlagen

  • Die unangefochtene Top-Lage Rostocks ist Warnemünde aufgrund der direkten Lage am Meer. Dort werten Spitzenkaufpreise von über 6.000 Euro/m² erreicht.
  • Weitere hervorragende Lagen sind Diedrichshagen, Teile von Lichtenhagen und Gehlsdorf, Steintor-Vorstadt und Bereiche der Kröpeliner Tor-Vorstadt. 5.000 Euro/m² liegen. Die Tendenz der Preise ist steigend.

Investitionsfaktoren

  • Rostocks Bevölkerung wird nach aktuellen Prognosen weiter steigen.
  • Die Bevölkerung ist überdurchschnittlich jung.
  • Als beliebtes Reiseziel verzeichnet die Stadt ein hohes Touristenaufkommen, welches für zusätzliche Einnahmen sorgt.
  • Die Wirtschaft ist stabil und die Arbeitslosenquote sinkt.
  • Mit der Lage an der Ostsee hat die Großstadt einen dauerhaften Attraktivitätsfaktor.

Prognose

  • In Rostock stehen die Zeichen auf Wachstum. Die Wirtschaft wird weiterhin die Hansestadt und ihre Region stärken.
  • Die steigenden Touristenzahlen und das vermehrte Interesse an Kreuzfahrten wird Rostock zunehmend positive Impulse geben. Diese wirken sich auch auf den Einzelhandel und auf den Immobilienmarkt aus.
  • Die Steigerung der Kaufpreise für Wohn- und Einzelhandelsobjekte wird sich weiter fortsetzen.

Beurteilung

  • Rostock ist ein interessanter Investmentstandort, der mit guten Renditen lockt.
  • Obgleich sich die Kaufpreise bereits auf einem erhöhten Niveau befinden, besteht immer noch ein Wachstumspotenzial. Da der Attraktivitätsfaktor der Stadt konstant hoch ist, können langfristig Gewinne erzielt werden.

Weiterführende Informationen

Das könnte Sie auch interessieren:

Fakten

  • Einwohnerzahl 206.000
  • Infrastruktur A19, A20, B103, 105, 110; IC-Anbindung, Flughafen: Rostock-Laage; Wasserstraße: Fährverkehr nach Dänemark, Schweden
  • Wirtschaftsschwerpunkte Maritime Wirtschaft (Schiffahrt, Schiffbau und Fischfang), Maschinenbau, Elektro- und Nahrungsgüterindustrie
  • Kaufkraft / Einw. 18.863 €
  • Arbeitslosenquote ca. 7,8 %
  • Besonderheiten Traditionsreiche Hafenstadt mit Überseeverbindungen, Naherholung an der Ostsee, Architektur (Giebelhäuser), Fischerdorf Warnemünde, Universität Rostock
  • Top Wohnlagen Warnemünde, Diedrichshagen, Teile von Lichtenhagen und Gehlsdorf, Steintor-Vorstadt und Kröpeliner Tor-Vorstadt.
  • Leerstandsquote 3,2%
  • Wohnen Bauland (gute Lage) 150 - 550 €/ m²
  • Wohnen Eigentum (gute Lage) 1.800 - 3.500 € / m²
  • Mietspiegel (guter Wohnwert) 9 - 10 € / m²

Registrieren

Mit der Registrierung auf Exporo.de erklären Sie sich mit unseren AGB, unserer Datenschutzerklärung sowie den Bestimmungen zu Cookies & Internet-Werbung einverstanden. Bereits registriert?