exporo > wiki > d > darlehen

Darlehen

Unter einem Darlehen versteht man allgemein eine schuldvertraglich geregelte Überlassung von Geld oder vertretbaren Sachen über einen festgelegten Zeitraum. Eine vertretbare Sache ist in diesem Zusammenhang alles, was gleichwertig beschaffen und gegeneinander austauschbar ist. In der Regel basieren die Rückzahlungen auf Zinsen.

Meist wird Darlehen synonym zu dem Begriff Kredit verwendet, obwohl der Gesetzgeber in Deutschland genau genommen zwischen beiden Formen unterscheidet.

Arten von Darlehen

Üblich ist ein Gelddarlehen mit einem festvereinbarten Zinssatz, der dem Darlehensgeber (meistens einer Bank) jährlich zu zahlen ist. Für ein besseres Verständnis stellen wir die bekanntesten und wichtigsten Darlehensformen in Deutschland vor:

  • Tilgungsdarlehen während der Laufzeit bleibt die Tilgung konstant, die Raten sinken
  • Endfälliges Darlehen auch: Fälligkeitsdarlehen; Gesamtbetrag ist erst am Laufzeitende fällig
  • Annuitätendarlehen jährlich zu zahlender Betrag bleibt gleich; Tilgungsanteil steigt dabei, Zinsen sinken
  • Partiarisches Darlehen auch: Beteiligungsdarlehen; Darlehensnehmer erhält Anteil an Gewinn bzw. Umsatz
  • Bausparvertrag Vertrag mit einer Bausparkasse, in der Regel für Immobilienfinanzierungen
  • Hypothekendarlehen Darlehen zur Immobilienfinanzierung mit der Immobilie/Grundstück als Sicherheit
  • Forward-Darlehen auch: Anschlussfinanzierung; Darlehen wird später ausgezahlt, zu vorher gesicherten Zinsen

Darlehen in der Immobilienbranche

Bei der Finanzierung von Immobilien haben sich einige Formen von Darlehen herauskristallisiert, die besonders gefragt sind.

  • Das klassische Hypothekendarlehen gibt der Bank durch Grundpfandrechte an der zu finanzierenden Immobilie und/oder dem Grundstück eine Sicherheit im Falle einer Zahlungsunfähigkeit. Was für den Darlehensgeber in diesem Fall attraktiv ist, kann sich günstig auf den Jahreszins für den Darlehensnehmer auswirken.

  • Besonders beliebt ist allerdings das Annuitätendarlehen. Hier steht über die gesamte Laufzeit die Ratenzahlung fest, sie bleibt nämlich gleich hoch. Die Tilgung ist anfangs gering, die Restschuld nimmt jedoch ab, weshalb die Zinsen bei steigenden Tilgungen sinken.

Darlehen beim Crowdinvesting

Für das Crowdinvesting hat sich das Beteiligungsdarlehen oder auch Partiarisches Darlehen als vorteilhaft und beliebt herausgestellt. Für die Bereitstellung eines Darlehens durch einen Investor in ein bestimmtes Projekt, erhält dieser Anteile an Gewinn und/oder Umsatz des Projekts. Das Darlehen ist hierzu zweckgebunden, beispielsweise für die Finanzierung eines Start-ups oder eines Immobilienprojekts.

Das könnte Sie auch interessieren: