exporo > wiki > t > tilgung

Tilgung

Was bedeutet das Wort Tilgung?

Bei der Tilgung, einem Begriff aus dem Geldverkehr, handelt es sich, vereinfacht ausgedrückt, um die Begleichung einer Schuld.

Unterschied zum Kaufrecht

Während das reine Kaufrecht keine Ratenzahlungen erlaubt, sind monatliche Tilgungen, die den Bestandteil einer Darlehensrate bilden, im Geldverkehr üblich. In der Finanzwirtschaft stellen sie neben den Zinsen einen elementaren Teil eines jeden Darlehensvertrages dar. Das gilt sowohl für die Baufinanzierung, den Ratenkredit als auch für Anleihen. Letztere gelten im eigentlichen Sinne jedoch nicht als klassisches Darlehen.

Rechtliche Grundlagen

Im juristischen Sinne gilt eine Schuld dann als beglichen, wenn sie vollständig zurückgezahlt wurde. Der Schuldner verpflichtet sich, das geliehene Kapital in regelmäßigen Raten zurückzuerstatten. Zu beachten hierbei für den Gläubiger ist, dass der Debitor zwar für die geliehene Summe gerade steht, aber auch andere Personen die Schulden für ihn zurückbezahlen dürfen.

Zahlungsmodalitäten und Tilgungsverzug

In jedem Falle sind Rückzahlungen auf eigene Gefahr am Wohn- oder Geschäftssitz des Gläubigers zu leisten. Selbstverständlich darf für jede Rückzahlung eine Quittung verlangt werden. Gemündigt werden darf ein Kredit, wenn zwei Tilgungsraten ganz oder teilweise ausgeblieben sind. In diesem Falle muss der Gläubiger dem Debitor eine Mahnung zustellen. Bleiben die Rückzahlungen auch 14 Tage nach dieser Mahnung aus, darf das Darlehen gekündigt werden.

Tilgung

Tilgungsformen

Regelmäßig oder unregelmäßig?

Grundsätzlich wird zwischen regelmäßigen und unregelmäßigen Tilgungen unterschieden. Beispielsweise setzt ein Verbraucherkredit eine regelmäßige, der Dispositionskredit für die kurzfristige Liquidität dagegen eine unregelmäßige Tilgung voraus. Weitere Formen sind der sogenannte endfällige Kredit mit Einmalzahlung am Laufzeitende sowie der der Allgemeinheit weniger bekannte Lombardkredit. Bei diesem vorläufig getilgt, die eigentliche Kreditsumme kann nach einer Zahlung aber wieder in Anspruch genommen werden.

Der Ratenkredit

Bei dieser Art von Kredit wird mit einem Tilgungsrechner die Laufzeit sowie die Tilgungshöhe und damit unter Berücksichtigung der Zinsen die Höhe der Monatsrate berechnet. Die Tilgungshöhe steigt monatlich mit jeder bezahlten Rate, abhängig vom zugrundeliegenden Zinssatz. Angewendet wird das Prinzip dieses Kredites zumeist bei Summen bis etwa 50.000.- Euro, die beispielsweise für Konsumgüter benötigt werden.

Das Annuitätendarlehen

Dieser Begriff aus der Finanzmathematik umschreibt ein Darlehen, dessen Tilgungsanteile jährlich angerechnet werden. Auch hier wächst der Tilgungsbeitrag der Rate kontinuierlich mit jedem bezahlten Betrag. Angewendet wird diese Art der Tilgung oft bei Baufinanzierungen. Aufgrund der in diesem Bereich üblichen hohen Summen sollte der Schuldner besonderes Augenmerk auf das Verhältnis zwischen monatlichem Zins- und Tilgungsanteil legen. Denn je höher die Tilgung angesetzt wird desto schneller ist das Darlehen abbezahlt. Das kommt jedoch immer auf den jeweiligen Einzelfall an.