exporo > wiki > i > investitionsobjekt beim crowdinvesting

Investitionsobjekt beim Crowdinvesting

Ein Investitionsobjekt ist ein Vermögensgegenstand, in das Kapital investiert werden kann. Investitionsobjekte können materieller (Immobilien, Kunst, Maschinen, Startups) oder immaterieller Natur sein (Software, Rechte). Für den Bereich Crowdinvesting haben sich in Deutschland vor allem Investitionen in Immobilien und Startup-Finanzierungen als Investitionsobjekte herausgebildet. Einige Online Plattformen bieten als Allrounder unterschiedliche Investitionsobjekte, z.B. Unternehmensfinanzierungen und Anlageimmobilien an, andere fokussieren sich als Spezialist auf eine Anlageklasse.

Arten von Investitionsobjekten

investitionsobjekte crowdinvesting

Crowdinvesting für Startups und Unternehmen

Kleinanleger investieren hier in Geschäftsideen und junge Unternehmen, sogenannte Startups. Diese können auf dafür bereitgestellten Plattformen um die Finanzierung ihres Vorhabens werben. Es ist jedoch auch bei etablierten Unternehmen ein Umdenken und die Einsicht zu erkennen, dass das Internet als Medium kostengünstige Möglichkeiten bietet, Kapital einzusammeln.

Crowdinvesting für Immobilien

Kleinanleger investieren hier in Neubauprojekte oder die Refinanzierung bzw. Revitalisierung einer Bestandsimmobilie. Im Gegensatz zum Crowdinvesting in Startups fließt das eingesammelte Kapital in Sachwerte. Projektentwickler profitieren auch hier davon, ihre Eigenkapitalquote zu erhöhen.

Crowdinvesting für (nachhaltige) Projekte

Kleinanleger investieren hier in einzelne Projekte, die oft einen ökologischen, nachhaltigen Hintergrund haben. Im Gegensatz zu Immobilien oder Unternehmen jedweder Art, zählen dazu vor allem soziale, Energie- und Umweltprojekte. Aber auch einzelne Buch-, Serien- oder Filmprojekte gehören in diese Kategorie.