Ein Investor prüft die Rendite seines passiven Einkommens, die bildlich als Münzen mit Pfeilen dargestellt sind.
InvestInsights
FEMALE
FINANCE
Immobilien
Erneuerbare Energien
Finanzwissen
Unternehmen
Interviews & Gäste
Kolumne
Insights
von

Tipps & Ideen für passives Einkommen

Passives Einkommen: 8 Ideen um passiv Geld zu verdienen

Viel Geld zu verdienen, ohne viel dafür arbeiten zu müssen: Das klingt wie ein unerfüllbarer Traum vieler Menschen. Tatsächlich muss dies kein Traum bleiben: Insbesondere durch die Vernetzung und Digitalisierung der Gesellschaft und der Welt ergeben sich Möglichkeiten, ein mehr oder weniger festes Einkommen zu erzielen, ohne dafür allzu viel tun zu müssen. Derartige Einnahmen werden als passives Einkommen bezeichnet. Passiv deshalb, weil der Aufwand, den man zum Erhalt des Einkommens unternehmen muss, nicht direkt zu diesen Einkünften führt. Doch was ist passives Einkommen genau und mit welchen Möglichkeiten kann dieses Ziel erreicht werden? In diesem Ratgeber erklären wir Ihnen, wie man passiv Geld verdienen kann und stellen Ihnen anschließend einige Beispiele vor.
  • Bei passivem Einkommen handelt es sich um Geld, welches i. d. R. ohne direkten Arbeitsaufwand verdient wird. Der Verdienst erfolgt mittels Zinsen, Dividenden oder Einkommen aus digitalen Geschäftsmodellen.
  • Je weniger Startkapital zur Verfügung steht, desto mehr eigene Arbeit ist grundsätzlich notwendig, um ein passives Nebeneinkommen zu erzeugen. In diesem Fall wird von Residualeinkommen gesprochen.
  • Passive Einkommensströme ohne Aufwand werden durch den Einsatz von Kapital erwirtschaftet und nennen sich Portfolioeinkommen.
  • Digitale Immobilien Investments sind eine flexible Möglichkeit, passives Einkommen zu generieren. Hier können Anleger bereits mit geringen Mindestanlagesummen online in verschiedene Objekte investieren.
  • Bei passivem Einkommen handelt es sich um Geld, welches i. d. R. ohne direkten Arbeitsaufwand verdient wird. Der Verdienst erfolgt mittels Zinsen, Dividenden oder Einkommen aus digitalen Geschäftsmodellen.
  • Je weniger Startkapital zur Verfügung steht, desto mehr eigene Arbeit ist grundsätzlich notwendig, um ein passives Nebeneinkommen zu erzeugen. In diesem Fall wird von Residualeinkommen gesprochen.
  • Passive Einkommensströme ohne Aufwand werden durch den Einsatz von Kapital erwirtschaftet und nennen sich Portfolioeinkommen.
  • Digitale Immobilien Investments sind eine flexible Möglichkeit, passives Einkommen zu generieren. Hier können Anleger bereits mit geringen Mindestanlagesummen online in verschiedene Objekte investieren.

Was versteht man unter passivem Einkommen? 

Passive Einkommen sind Einkommensströme, bei denen Geld verdient wird, ohne aktiv dafür arbeiten zu müssen. Die Zahlungen erfolgen in regelmäßigen Abständen und sind von der Arbeitsleistung entkoppelt. 

Die drei Merkmale von passiven Einkommen sind ein skalierbares Geschäftsmodell, die Indirektheit zwischen Arbeitseinsatz und Einkommen sowie die relative Ungewissheit über die Höhe der Einkünfte. Das Geschäftsmodell, dass für die Einkünfte gewählt wird, ist immer so ausgelegt, dass der Umsatz sich erhöhen lässt, ohne Herstellung, Infrastruktur oder andere Fixkosten entsprechend steigern zu müssen. Unabhängig vom Arbeitsaufwand bedeutet das, dass das Einkommen relativ unabhängig von dem Aufwand zu erhalten ist. Die Zeit und die Arbeit, die in den Aufbau des Geschäftsmodell investiert werden, zahlen sich dann aus, wenn das Geschäftsmodell läuft. Ist dies der Fall, halten sich der Aufwand und die Investitionen in Grenzen bzw. wirken sich nicht unmittelbar auf das Einkommen und dessen Höhe aus. Zuletzt ist diese Einkommensart dadurch gekennzeichnet, dass man im Vorweg nicht weiß, ob und wie hoch das Einkommen sein wird, das man mit dem Geschäftsmodell erzielen wird.

Beispiele für passives Einkommen

Einige Beispiele, um passives Einkommen ohne Aufwand zu generieren, könnten Mieteinnahmen, Zinsen bei digitalen Immobilien Investments und Dividendenausschüttungen bei Aktien oder ETFs sein. Sollte weniger Startkapital, dafür aber mehr Zeit vorhanden sein, gibt es noch weitere Möglichkeiten für passive Einkommensströme. Meist handelt es sich um digitale Geschäftsmodelle, bei denen man initial Aufwand investiert und daraus zusätzliches Einkommen resultiert. Beispiele hierfür sind der Verkauf eines E-Books, Affiliate-Marketing, Bannerwerbung auf eigenen Websites, Produkte von Unternehmen weiterverkaufen oder der Verkauf eines Onlinekurses.

8 Ideen & Möglichkeiten für passives Einkommen

Diese Ideen für passive Einkommensquellen geben einen Überblick, wie man sich ein passives Nebeneinkommen ohne viel Arbeit aufbauen kann:

  1. Zinsen durch digitale Immobilien Investitionen 
  2. Ausschüttende ETFs 
  3. Ausschüttende Aktien 
  4. Mieteinnahmen 
  5. P2P Kredite 
  6. Buch schreiben 
  7. Webinare und Seminare 
  8. Affiliate-Marketing
Infografik Einkünfte für passives Einkommen und ihre Kategorisierung in einer Matrix.
Kategorisierung der beliebtesten Einkommensquellen für passives Einkommen

Zinsen durch Investitionen in Immobilien

Immobilien sind Sachwerte und generell als krisensichere Geldanlage beliebt. Durch die Digitalisierung gibt es inzwischen zahlreiche Möglichkeiten, sich ganz einfach mit kleinem Geld an unterschiedlichen Formen von Immobilien Investitionen zu beteiligen. Dies eröffnet die Chance, passives Einkommen durch Immobilien zu verdienen, ohne dafür viel Geld oder Zeit binden zu müssen.

Über Plattformen wie Exporo können Anleger schon ab einem Betrag von 500 Euro in ausgesuchte Immobilienprojekte investieren. So können sie passives Einkommen aufbauen und dabei Renditen von bis zu neun Prozent erzielen. Mit einer höheren Rendite ist in der Regel ein größeres Risiko verbunden, deshalb sollten Anleger ihr Kapital auf verschiedene Anlageklassen verteilen und ihr Portfolio auf diese Weise diversifizieren.

Ausschüttende ETFs

ETFs (Exchange Traded Funds) sind Investmentfonds, die versuchen, einen Index möglichst genau nachzubilden. Hierbei werden alle möglichen Indizes nachgebildet, um die Diversifizierung zu maximieren und das Risiko zu minimieren. Der Vorteil von ETFs ist, dass sie nicht aktiv vom Fondsmanagement verwaltet werden und somit günstiger sind. Außerdem sind die Einstiegshürden sehr gering, da man schon mit wenig Geld und einem Sparplan beginnen kann. Unterschieden wird unter anderem zwischen thesaurierenden und ausschüttenden ETFs. Mit den ausschüttenden ETFs können regelmäßig wiederkehrende passive Dividenden erreicht werden.

Wie bei allen Finanzprodukten der Börse unterliegen auch ETFs Kursschwankungen, welche die Rendite schmälern können.

Ausschüttende Aktien

Eine gute, jedoch risikoreichere Alternative zu ETFs ist der Aufbau von passivem Einkommen mit Aktien. Da hier keine oder nur eine geringe Diversifikation stattfindet, ist das Risiko höher. Gleichzeitig besteht aber auch eine Chance, dass Gewinne höher ausfallen als bei stark diversifizierten Anlageklassen. Aktien werden ebenfalls in thesaurierend und ausschüttend unterschieden. Für den Aufbau von passivem Nebeneinkommen eignen sich daher nur ausschüttende Aktien, die regelmäßige Dividenden auszahlen.

Mieteinnahmen

Einkommen durch Vermietung und Verpachtung gehören ebenfalls in die Kategorie des passiven Einkommens. Auf den zweiten Blick sind diese Einnahmen jedoch mit Aufwand verbunden.

Um sicherzustellen, dass diese Einnahmequelle zuverlässige und langfristige Renditen erzielt, erfordert es zunächst einen höheren Aufwand für die Suche, den Erwerb, gegebenenfalls die Renovierung sowie die Vermietung der Immobilien. Außerdem gehören regelmäßig wiederkehrende Aufgaben, wie die Nebenkostenabrechnung, zu den neuen Verpflichtungen eines Vermieters.

Sofern ausreichend zeitliche Kapazität und genug Geld vorhanden sind, wirft diese Form der Investition eine gute Eigenkapitalrendite ab, da in den meisten Fällen eine Immobilie zum Großteil fremdfinanziert wird.

P2P Kredite

Peer-to-Peer Kredite sind eine Form des Crowdlendings, bei denen Privatpersonen über eine Plattform Kredite an andere Privatpersonen vergeben. Kreditnehmende stellen auf der Plattform einen Kreditantrag und hinterlegen diverse Hintergrundinformationen über den Verwendungszweck des Kredits.

Kreditgebende können entscheiden, in welchen Kredit sie ihr Geld einzahlen möchten. Hierbei handelt es sich um eine risikoreiche Anlagemöglichkeit, da die Kredite vorher nicht von einem Bankmitarbeitenden geprüft werden. Kreditnehmende schätzen ohne professionellen Rat ihre eigene finanzielle Situation öfter falsch ein, sodass Kredite am Ende nicht zurückgezahlt werden können.

Anleger sollten nur einen geringen Teil ihres Geldes in diese Form der Geldanlage investieren, um potenzielle Verluste im moderaten Umfang zu halten und ihre Vermögenswerte keinem zu hohem Risiko auszusetzen.

In eine bessere Alternative investieren
Jetzt bei Exporo anmelden und Zugang zu Investmentmöglichkeiten aus dem Bereich der erneuerbaren Energien und Immobilien erhalten.
Jetzt in Immobilien investieren
Ergänzen Sie Ihr Portfolio mit einer der wertstabilsten Assetklassen der vergangenen Jahrzehnte. Finden Sie handverlesene Immobilienprojekte zu attraktiven Konditionen für Ihr Portfolio.
Immobilien
Jetzt in Immobilien investieren
Ergänzen Sie Ihr Portfolio mit einer der wertstabilsten Assetklassen der vergangenen Jahrzehnte. Finden Sie handverlesene Immobilienprojekte zu attraktiven Konditionen für Ihr Portfolio.
Immobilien
Investments in erneuerbare Energien
Profitieren in dreifacher Hinsicht: Anteil an einem Markt mit enormem Potenzial, Beitrag zur Energiewende und Diversifikation des Portfolios mit zukunftsfähiger Assetklasse.
Erneuerbare Energien
Investments in erneuerbare Energien
Profitieren in dreifacher Hinsicht: Anteil an einem Markt mit enormem Potenzial, Beitrag zur Energiewende und Diversifikation des Portfolios mit zukunftsfähiger Assetklasse.
Erneuerbare Energien
Das sagen unsere Kunden über uns:
> 1,1 Mrd. €
Vermitteltes Kapital
> 725 Mio. €
Zurückgeführtes Kapital
> 585
Finanzierte Projekte
> 35.200
Investoren
> 1,1 Mrd. €
Vermitteltes Kapital
> 725 Mio. €
Zurückgeführtes Kapital
> 585
Finanzierte Projekte
> 35.200
Investoren
> 1,1 Mrd. €
Vermitteltes Kapital
> 725 Mio. €
Zurückgeführtes Kapital
> 585
Finanzierte Projekte
> 35.200
Investoren
> 1,1 Mrd. €
Vermitteltes Kapital
> 725 Mio. €
Zurückgeführtes Kapital
> 585
Finanzierte Projekte
> 35.200
Investoren
"

Wie generiere ich passives Einkommen ohne Startkapital?

Möglichkeiten, um passives Einkommen ohne Startkapital zu generieren, sind z. B.:

  • Autor werden und Bücher schreiben
  • Webinare oder Seminare anbieten
  • Affiliate Marketing
  • Produkte verkaufen, z. B. bedruckte T-Shirts oder Accessoires

Sie können aber auch Stellplätze oder andere Objekte untervermieten oder z. B. an Online-Umfragen teilnehmen.

Um passives Einkommen ohne Startkapital zu erzielen, wird ein gewisses Maß an Arbeitseinsatz erfordert. Wie anfangs beschrieben, wird für passives Einkommen entweder Geld oder Arbeit benötigt.

Zwar scheinen die Einkünfte auf den ersten Blick nicht vollumfänglich passiv zu sein, hier geht es aber vielmehr um Geschäftsmodelle, mit denen nur ein anfänglicher Aufwand verbunden ist. Danach ist kein oder nur sehr geringer Arbeitsaufwand für die Aufrechterhaltung der Einnahmen notwendig. Dies ist eine hervorragende Chance, um ein Zweiteinkommen aufzubauen und mehr finanzielle Freiheit zu erlangen.

Buch schreiben

Das Schreiben eines Buches kann eine hervorragende Möglichkeit sein, passives Einkommen zu generieren. Wenn Sie eine besondere Fähigkeit oder Kenntnis in einem bestimmten Bereich haben, können Sie ein Buch darüber schreiben und es auf Amazon oder anderen Plattformen verkaufen. Mit der richtigen Marketingstrategie und einer soliden Schreibqualität können Sie ein erfolgreiches Buch veröffentlichen und kontinuierlich passives Einkommen aus dem Verkauf Ihrer Bücher generieren. Das Schreiben eines Buches erfordert zwar einiges an Arbeit, aber es kann ein lohnendes und erfüllendes Projekt sein, das Ihnen langfristiges passives Einkommen einbringt.

Webinare oder Seminare anbieten

Das Anbieten von Webinaren oder Seminaren kann eine ebenfalls eine Möglichkeit sein, passives Einkommen zu generieren. Dabei können Sie Ihre Fähigkeiten und Kenntnisse in einem bestimmten Bereich teilen und interessierte Teilnehmer dazu ermutigen, an Ihrem Online- oder Live-Seminar teilzunehmen. Sie können eine Gebühr für die Teilnahme an Ihrem Seminar erheben und die Inhalte aufzeichnen, um sie später als digitale Produkte zu verkaufen. Mit der richtigen Marketingstrategie und der Erstellung von qualitativ hochwertigem Inhalt lässt sich so ein erfolgreiches Geschäft aufbauen und passives Einkommen aus dem Verkauf Ihrer Webinar- oder Seminarprodukte erzielen.

Affiliate Marketing

Affiliate-Marketing ist eine beliebte Möglichkeit, passives Einkommen zu verdienen, indem man Produkte oder Dienstleistungen von anderen Unternehmen bewirbt. Als Affiliate-Partner erhalten Sie eine Provision, wenn jemand über Ihren Affiliate-Link ein Produkt kauft. Sie können Affiliate-Produkte auf Ihrer Website, Ihrem Blog oder in Ihren sozialen Medien bewerben. Der Erfolg beim Affiliate-Marketing hängt von der Qualität und Relevanz Ihrer Bewerbung sowie von der Größe und Engagement Ihrer Zielgruppe ab. Sobald Sie ein erfolgreiches Affiliate-Marketing-Geschäft aufgebaut haben, können Sie kontinuierlich passives Einkommen aus den Verkäufen generieren.

Produkte verkaufen

Man muss kein eigenes Unternehmen haben, um Produkte zu verkaufen. Das Verkaufen von Produkten wie bedruckter Kleidung oder Accessoires kann eine gute Möglichkeit sein, passives Einkommen zu generieren. Sie können Ihre Produkte über Online-Marktplätze wie Etsy oder Amazon verkaufen oder eine eigene Website erstellen und Ihre Produkte direkt an Kunden verkaufen. Ein wichtiger Faktor für den Erfolg ist das Marketing, um potenzielle Kunden auf Ihre Produkte aufmerksam zu machen. Sobald Sie ein erfolgreiches Geschäft aufgebaut haben, können Sie in der Lage sein, kontinuierlich passives Einkommen aus dem Verkauf Ihrer Produkte zu erzielen. Unter einer bestimmten Einkommensgrenze fallen alle Einnahmen unter die Kleinunternehmerregelung.

Wie geht man beim Aufbau eines passiven Einkommens vor?

Zunächst gilt es, alle Einkommensquellen zum Aufbau von passivem Einkommen zu ermitteln und darauf zu achten, dass sie zum eigenen Lebensstil passen. Diese sollten daraufhin untersucht werden, ob sie sich gut umsetzen lassen und ob sie den gewünschten Nutzen erbringen. Dabei ist die Betrachtung des zeitlichen Aufwands, des notwendigen Geldes und der eigenen Risikobereitschaft besonders wichtig.

Ob passives Einkommen schließlich durch Immobilien, Aktien oder andere Anlageklassen erwirtschaftet werden kann, hängt von dem Ergebnis der Analyse ab. Auf diese Weise sollten bis zu fünf Alternativen in die engere Wahl kommen. Diese Alternativen sollten nun unter der Frage geprüft werden, ob sie sich gut umsetzen lassen und auch so funktionieren können, wie man es sich vorgestellt hat. Bei der Auswahl der richtigen Alternative sollte der Nutzen immer im Auge bleiben. Dazu ist es wichtig, die Ausgaben und Einkünfte zu erfassen und auszuwerten. Dazu bietet sich eine Liste an, in der die eingesetzten Mittel aber auch die erwirtschaften Einkünfte erfasst werden. Man sollte sich eine Frist setzen, nach der man die Einkommensalternativen aussortiert, die keine oder nur wenig Rendite bieten. Auf diese Weise sollten nur die Möglichkeiten übrigbleiben, die für Sie als passive Einkommensquelle geeignet sind.

In eine bessere Alternative investieren
Jetzt bei Exporo anmelden und Zugang zu Investmentmöglichkeiten aus dem Bereich der erneuerbaren Energien und Immobilien erhalten.
Jetzt in Immobilien investieren
Ergänzen Sie Ihr Portfolio mit einer der wertstabilsten Assetklassen der vergangenen Jahrzehnte. Finden Sie handverlesene Immobilienprojekte zu attraktiven Konditionen für Ihr Portfolio.
Immobilien
Jetzt in Immobilien investieren
Ergänzen Sie Ihr Portfolio mit einer der wertstabilsten Assetklassen der vergangenen Jahrzehnte. Finden Sie handverlesene Immobilienprojekte zu attraktiven Konditionen für Ihr Portfolio.
Immobilien
Investments in erneuerbare Energien
Profitieren in dreifacher Hinsicht: Anteil an einem Markt mit enormem Potenzial, Beitrag zur Energiewende und Diversifikation des Portfolios mit zukunftsfähiger Assetklasse.
Erneuerbare Energien
Investments in erneuerbare Energien
Profitieren in dreifacher Hinsicht: Anteil an einem Markt mit enormem Potenzial, Beitrag zur Energiewende und Diversifikation des Portfolios mit zukunftsfähiger Assetklasse.
Erneuerbare Energien
Das sagen unsere Kunden über uns:
> 1,1 Mrd. €
Vermitteltes Kapital
> 725 Mio. €
Zurückgeführtes Kapital
> 585
Finanzierte Projekte
> 35.200
Investoren
> 1,1 Mrd. €
Vermitteltes Kapital
> 725 Mio. €
Zurückgeführtes Kapital
> 585
Finanzierte Projekte
> 35.200
Investoren
> 1,1 Mrd. €
Vermitteltes Kapital
> 725 Mio. €
Zurückgeführtes Kapital
> 585
Finanzierte Projekte
> 35.200
Investoren
> 1,1 Mrd. €
Vermitteltes Kapital
> 725 Mio. €
Zurückgeführtes Kapital
> 585
Finanzierte Projekte
> 35.200
Investoren
"

Fazit: Ihr Weg zum passiven Einkommen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, ein passives Einkommen aufzubauen, wie Investitionen in Wertpapiere und andere Geldanlagen, oder durch eine innovative Geschäftsidee. Obwohl es eine attraktive Option ist, erfordert es nicht selten eine erhebliche Investition an Zeit und Geld, passives Einkommen zu erzielen. Wenn Sie beispielsweise Ihre eigenen Produkte verkaufen möchten, müssen Sie diese zuerst selbst herstellen. Oder wenn Sie ein Buch schreiben und vermarkten möchten, benötigen Sie neben viel Arbeit auch einiges an Zeit und Geduld. Es gibt jedoch auch einfachere Möglichkeiten, wie beispielsweise Investitionen in ETFs oder digitale Immobilien Investments, die weniger Aufwand erfordern. Es ist allerdings wichtig zu beachten, dass ein passives Einkommen in der Regel auch eine gewisse Eigenleistung erfordert. Mit Ehrgeiz und Geduld ist es jedoch möglich, langfristig passives Einkommen aufzubauen und finanzielle Freiheit zu erreichen.

In eine bessere Alternative investieren
Jetzt bei Exporo anmelden und Zugang zu Investmentmöglichkeiten aus dem Bereich der erneuerbaren Energien und Immobilien erhalten.
Jetzt in Immobilien investieren
Ergänzen Sie Ihr Portfolio mit einer der wertstabilsten Assetklassen der vergangenen Jahrzehnte. Finden Sie handverlesene Immobilienprojekte zu attraktiven Konditionen für Ihr Portfolio.
Immobilien
Jetzt in Immobilien investieren
Ergänzen Sie Ihr Portfolio mit einer der wertstabilsten Assetklassen der vergangenen Jahrzehnte. Finden Sie handverlesene Immobilienprojekte zu attraktiven Konditionen für Ihr Portfolio.
Immobilien
Investments in erneuerbare Energien
Profitieren in dreifacher Hinsicht: Anteil an einem Markt mit enormem Potenzial, Beitrag zur Energiewende und Diversifikation des Portfolios mit zukunftsfähiger Assetklasse.
Erneuerbare Energien
Investments in erneuerbare Energien
Profitieren in dreifacher Hinsicht: Anteil an einem Markt mit enormem Potenzial, Beitrag zur Energiewende und Diversifikation des Portfolios mit zukunftsfähiger Assetklasse.
Erneuerbare Energien
Das sagen unsere Kunden über uns:
> 1,1 Mrd. €
Vermitteltes Kapital
> 725 Mio. €
Zurückgeführtes Kapital
> 585
Finanzierte Projekte
> 35.200
Investoren
> 1,1 Mrd. €
Vermitteltes Kapital
> 725 Mio. €
Zurückgeführtes Kapital
> 585
Finanzierte Projekte
> 35.200
Investoren
> 1,1 Mrd. €
Vermitteltes Kapital
> 725 Mio. €
Zurückgeführtes Kapital
> 585
Finanzierte Projekte
> 35.200
Investoren
> 1,1 Mrd. €
Vermitteltes Kapital
> 725 Mio. €
Zurückgeführtes Kapital
> 585
Finanzierte Projekte
> 35.200
Investoren
"

Aktuelle Investitionsmöglichkeiten
Mehr Beiträge zum Thema
Weihnachtsspendenscheck geht an CaFée mit Herz
InvestInsights: Februar
Gut zu Wissen
Geldanlage: Was Sie bei Inflation beachten sollten
Investieren und Nachhaltigkeit – ESG im Fokus
InvestInsights: Diese Entwicklungen erwarten uns 2024
ESG-Kriterien: Wie Anleger nachhaltig investieren können
Mehr Beiträge zum Thema
Weihnachtsspendenscheck geht an CaFée mit Herz
InvestInsights: Februar
Gut zu Wissen
Geldanlage: Was Sie bei Inflation beachten sollten