Eine Frau informiert sich online über Ideen, um Geld zu investieren.
InvestInsights
FEMALE
FINANCE
Teilen auf:
Immobilien
Erneuerbare Energien
Finanzwissen
Unternehmen
Interviews & Gäste
Kolumne
Insights
von

Geld investieren: Diese Ideen eignen sich für Anleger

Anlegern stehen auf der Suche nach geeigneten Ideen zum Investieren von Geld viele unterschiedliche Varianten zu Verfügung. Doch wo bzw. in welche Geldanlagen kann man Geld am besten investieren? Die geeigneten Anlageformen sind immer abhängig vom jeweiligen Anleger. Risikobereitschaft, Anlagehorizont, Sparziel und der verfügbare Betrag entscheiden, wo man das Geld gut investieren kann.
  • Anleger sollten sich mit ihren Sparzielen, ihrer Risikobereitschaft beim Investieren und ihrem Anlagehorizont beschäftigen, bevor sie Ideen zum Investieren von Geld suchen.
  • Geldanlagen bei der Bank in Form von Tagesgeld oder Festgeld führen aufgrund niedriger Zinsen zu sehr schmalen Renditen. Meist verliert die Anlage durch die Inflation mehr Wert, als Gewinne erwirtschaftet werden. 
  • Geeignete Anlageformen können je nach Anlegerprofil z. B. Aktien, Fonds oder ETFs sein. Eine gute Investment Idee ist auch die Geldanlagen in Immobilien. Dazu kommen der direkte Kauf, Investitionen in Immobilienfonds und digitale Immobilieninvestments in Frage.
  • Anleger sollten sich mit ihren Sparzielen, ihrer Risikobereitschaft beim Investieren und ihrem Anlagehorizont beschäftigen, bevor sie Ideen zum Investieren von Geld suchen.
  • Geldanlagen bei der Bank in Form von Tagesgeld oder Festgeld führen aufgrund niedriger Zinsen zu sehr schmalen Renditen. Meist verliert die Anlage durch die Inflation mehr Wert, als Gewinne erwirtschaftet werden. 
  • Geeignete Anlageformen können je nach Anlegerprofil z. B. Aktien, Fonds oder ETFs sein. Eine gute Investment Idee ist auch die Geldanlagen in Immobilien. Dazu kommen der direkte Kauf, Investitionen in Immobilienfonds und digitale Immobilieninvestments in Frage.

Den eigenen Anlagetyp definieren

Die Möglichkeiten, Geld anzulegen, sind vielfältig. Wer sich mit der Idee beschäftigt, sein Geld gewinnbringend zu investieren, sollte sich zuerst über das eigene Anlegerprofil klar werden. Dazu gilt es, das Sparziel zu definieren, den Anlagehorizont zu klären und die Risikobereitschaft einzuschätzen. Diese Faktoren bestimmten gemeinsam darüber, welche Geldanlagen für einen bestimmten Anleger in Frage kommen. 

Welches Sparziel verfolgen Anleger?

Anleger interessieren sich aus den unterschiedlichsten Gründen für Ideen zum Investieren ihres Geldes. Oft dienen Geldanlagen der Altersvorsorge. Junge Anleger, die mit dem Investieren zur Altersvorsorge beginnen, haben meist einen langen Anlagehorizont. Gleichzeitig sollte das investierte Geld keinem hohen Risiko auf Verlust unterliegen. 

Investieren Anleger, um eine eigene Immobilie zu kaufen, sollte ebenfalls kein zu hohes Risiko eingegangen werden. In diesem Fall ist der Anlagehorizont allerdings oft kürzer als bei einer Investition zur Altersvorsorge. Schließlich sollte in den meisten Fällen das Eigenheim bereits in wenigen Jahren erworben werden und nicht erst mit dem Renteneintritt. So entscheiden unterschiedliche Sparziele wesentlich über den Anlagehorizont und die Risikobereitschaft. 

Den Anlagehorizont bestimmen

Der Anlagehorizont ergibt sich maßgeblich aus dem Sparziel. Anleger müssen sich fragen, wann das investierte Kapital inklusive der Gewinne durch Zinsen zur Verfügung stehen muss. In der Regel erwirtschaften Geldanlagen mit einem längeren Anlagezeitraum höhere Gewinne

Muss das investierte Geld und damit auch die Gewinne in kürzerer Zeit verfügbar sein, kann das Investment nur wenig durch den Zinseszinseffekt profitieren und wachsen. Um trotzdem signifikante Gewinne zu erzielen, muss ein entsprechend höheres Risiko eingegangen werden. Je mehr Jahre der Anlagehorizont dauert, desto besser kann die Geldanlage durch den Zinseszinseffekt profitieren. Dadurch können auch risikoarme Investments mit geringerer Rendite auf lange Zeit profitable Gewinne erwirtschaften. 

Die eigene Risikobereitschaft evaluieren

Das Risiko einer Anlageform und die mögliche Rendite stehen meist in direktem Zusammenhang. Anlagen unterliegen unterschiedlich Wertschwankungen. Die Möglichkeit eines Investments, im Wert zu steigen und zu fallen, bezeichnet man als Volatilität. Geldanlagen mit hoher Volatilität können hohe Renditen ermöglichen. Da der Wert, statt zu steigen aber auch sinken kann, ist das Risiko auf Verluste ebenfalls deutlich höher. 

Anleger sind grundsätzlich zu unterschiedlich hohen Risiken bereit. Neben dem Sparziel und dem Anlagehorizont wird die Risikobereitschaft also auch durch die persönliche Präferenz bestimmt. Trotzdem sollte bei der Wahl der Geldanlage und dem damit einhergehenden Risiko auch immer das Sparziel betrachtet werde. Anleger, die in kürzester Zeit große Gewinne erwirtschaften möchten, müssen beim Investieren größere Risiken eingehen.

Die unterschiedlichen Anlageformen

Zu den gängigsten Anlageformen zählen u.a.:

  • Festgeld oder Tagesgeld
  • Bausparverträge
  • Crowdinvesting
  • Anleihen
  • Aktien
  • Fonds und ETFs
  • Immobilien Investments

Sparkonten

Eine der sichersten Möglichkeiten der Geldanlage sind Investitionen in Form von Tagesgeld oder Festgeld bei Banken. Das Risiko auf Verluste ist dabei sehr gering. Mit Renditen von bis zu 3,25 Prozent auf Festgeld und bis zu 1,65 Prozent auf Tagesgeld liegen die Gewinne aber deutlich unter dem Wertverlust des Investments durch die Inflation.

Für besonders sicherheitsorientierte Anleger kann das Investieren von Geld in Festgeld- oder Tagesgeldkonten eine Idee sein. Wer sein Vermögen aber effektiv gegen die Inflation absichern will, dem stehen weitere Möglichkeiten zum Anlegen seines Geldes mit relativ geringem Risiko und besserer Rendite zur Verfügung.

Bausparvertrag

Anleger mit dem Sparziel, ein Eigenheim zu kaufen bzw. zu bauen, können unter Umständen von der Investition in einen Bausparvertrag profitieren. Dabei investieren Sie über einen gewissen Zeitraum einen Teil der Gesamtsumme, meist zwischen 30 und 50 Prozent, in die Anlage. Nach einer vorher festgelegten Zeit wird Ihnen das gesamte Guthaben ausgezahlt. Die Differenz des eingezahlten Geldes zur Gesamtsumme wird dabei als Darlehen gewährt. 

Auch für andere Sparziele kann sich ein Bausparvertrag als Investition eignen. Dabei sollten Anleger aber darauf achten, dass der selbst eingezahlte Betrag hoch verzinst wird und der Vertrag staatliche Förderungen in Form vermögenswirksamer Leistungen ermöglicht. 

Investment Plattformen

Auf Investment Plattformen investierten Anleger in unterschiedliche Projekte. Geldanlagen in Crowdinvesting weisen oft hohe Renditen aus. Allerdings besteht dabei die Gefahr, dass die Kreditnehmer bankrottgehen und das zu finanzierende Vorhaben nicht erfolgreich ist. Daher wird Anlegern empfohlen, nur einen Teil ihres Vermögens in Crowdinvesting-Projekte zu investieren und außerdem auf eine angemessene Risikostreuung zu achten. 

Anleihen

Bei Anleihen handelt es sich meist um festverzinste Schuldverschreibungen mit einer festen Laufzeit. Über die festgelegte Zeit erwirtschaften diese Investitionen regelmäßig Zinsen. Anleihen finanzieren in der Regel Unternehmen oder Staaten, zum Beispiel Banken. Auch Rentenfonds sind eine Form der Anleihe. Die meisten Anleihen bieten gute Sicherheiten. Rentenfonds und Anleihen-ETFs sind daher eine gute Möglichkeit der Risikostreuung

Im Falle von Nachranganleihen besteht das Risiko, dass der Kreditnehmer die Schulden nicht zahlen kann. Passiert das einem Unternehmen, erhalten zunächst andere Gläubiger wie Banken Zahlungen aus einem Insolvenzverfahren. Halter von Nachrangdarlehen werden, wie der Name sagt, nachrangig behandelt. So droht im schlimmsten Fall der Totalverlust. Durch dieses bestehende Risiko weisen Nachrangdarlehen aber auch bessere Zinsen auf. 

Aktien

Aktien sind eine Form der Wertpapiere. Durch den Kauf von Aktien erhalten Anleger einen Anteil an börsennotierten Unternehmen. So können sie z. B. durch Gewinnbeteiligungen und Wertsteigerungen profitieren. Allerdings weisen einzelne Aktien eine hohe Volatilität auf. Durch große mögliche Kursschwankungen sind so hohe Gewinne, aber auch große Verluste möglich. Wer in Einzelaktien investiert, sollte sich daher über die entsprechenden Unternehmen informieren und Entwicklungen der Branche und des Unternehmens verfolgen. Außerdem ist eine breite Risikostreuung wichtig. Durch Investitionen in Aktien unterschiedlicher Firmen und Branchen sowie weitere Anlageformen kann das Gesamtrisiko für das investierte Geld gesenkt werden. 

Fonds

Wem das Risiko einzelner Wertpapiere zu hoch ist, der kann sein Geld auch in Fonds investieren. Die Idee dabei ist, das Kapital auf mehrere Anlagen zu verteilen. Fonds wie Aktienfonds oder Immobilienfonds werden von Fondsmanagern verwaltet. Diese übernehmen den Kauf und Handel verschiedener Wertpapiere für die Anleger. Bei aktiv gemanagten Fonds werden allerdings teils hohe Kosten für das Fondsmanagement fällig. 

Eine Alternative können ETFs, sogenannte Exchange Traded Funds, wie der MSCI World darstellen. ETFs sind börsengehandelte Indexfonds. Sie verteilen das Kapital auf verschiedene Anlagen und bilden damit bestimmte Marktindizes nach. Der MCSI World verteilt sich so zum Beispiel auf etwa 1.600 Unternehmen aus der ganzen Welt. Dadurch findet eine enorme Risikostreuung statt.
Da auch Fonds an die Wirtschaftsentwicklung gekoppelt sind, besteht auch bei ihnen ein gewisses Risiko. Dieses fällt aber deutlich geringer aus als beim Kauf einzelner Aktien.

In eine bessere Alternative investieren
Jetzt bei Exporo anmelden und Zugang zu Investmentmöglichkeiten aus dem Bereich der erneuerbaren Energien und Immobilien erhalten.
Jetzt in Immobilien investieren
Ergänzen Sie Ihr Portfolio mit einer der wertstabilsten Assetklassen der vergangenen Jahrzehnte. Finden Sie handverlesene Immobilienprojekte zu attraktiven Konditionen für Ihr Portfolio.
Immobilien
Jetzt in Immobilien investieren
Ergänzen Sie Ihr Portfolio mit einer der wertstabilsten Assetklassen der vergangenen Jahrzehnte. Finden Sie handverlesene Immobilienprojekte zu attraktiven Konditionen für Ihr Portfolio.
Immobilien
Investments in erneuerbare Energien
Profitieren in dreifacher Hinsicht: Anteil an einem Markt mit enormem Potenzial, Beitrag zur Energiewende und Diversifikation des Portfolios mit zukunftsfähiger Assetklasse.
Erneuerbare Energien
Investments in erneuerbare Energien
Profitieren in dreifacher Hinsicht: Anteil an einem Markt mit enormem Potenzial, Beitrag zur Energiewende und Diversifikation des Portfolios mit zukunftsfähiger Assetklasse.
Erneuerbare Energien
Das sagen unsere Kunden über uns:
> 1,1 Mrd. €
Vermitteltes Kapital
> 725 Mio. €
Zurückgeführtes Kapital
> 585
Finanzierte Projekte
> 35.200
Investoren
> 1,1 Mrd. €
Vermitteltes Kapital
> 725 Mio. €
Zurückgeführtes Kapital
> 585
Finanzierte Projekte
> 35.200
Investoren
> 1,1 Mrd. €
Vermitteltes Kapital
> 725 Mio. €
Zurückgeführtes Kapital
> 585
Finanzierte Projekte
> 35.200
Investoren
> 1,1 Mrd. €
Vermitteltes Kapital
> 725 Mio. €
Zurückgeführtes Kapital
> 585
Finanzierte Projekte
> 35.200
Investoren
"

In Immobilien investieren

Immobilien sind aufgrund ihres Sachwertes eine sichere Geldanlage. Eine eigene Wohnung bzw. ein eigenes Haus kann auf verschiedene Arten Rendite erwirtschaften. Daher ist es eine gute Idee, Geld in Immobilien zu investieren. Ob Anleger eine eigene Immobilie kaufen, Geld in Immobilienfonds anlegen oder die Möglichkeit digitaler Immobilien Investments nutzen, hängt von verschiedenen Faktoren ab. 

Immobilien direkt kaufen

Mit der Investition in eine eigene Immobilie können Anleger auf verschiedene Arten profitieren. Neben dem Wert der Immobilie selbst, der mit der Zeit tendenziell ansteigt, kann Rendite in Form von Mieteinnahmen erwirtschaftet werden. Bewohnen Anleger ihre Immobilie selbst, entfallen Ausgaben in Form von Kaltmiete. Des Weiteren bieten Immobilien viele steuerliche Vorteile

Für den Kauf einer eigenen Immobilie wird zunächst jedoch ein großes Eigenkapital nötig. Finanzieren Sie ein Haus oder eine Wohnung mit einem Kredit, müssen Sie die die Rendite bzw. die Einsparungen durch wegfallende Kaltmiete zunächst mit den Kreditzinsen verrechnen. Durch das hohe benötigte Eigenkapital sind Investments in eigene Immobilien nicht für alle Anleger geeignet.

Geld in Immobilienfonds anlegen

Besitzen Anleger nicht das nötige Kapital für ein eigenes Haus oder eine eigene Wohnung, bieten Immobilienfonds eine weitere Möglichkeit, Geld in Immobilien anzulegen. Dabei handelt es sich um Fonds, die das Kapital der Anleger überwiegend in Immobilien investieren. Ein gutes Fondsmanagement sollte mit einer breiten Verteilung des Kapitals in verschiedene Regionen und Anlageklassen das Risiko breit streuen. Aufgrund hoher Verwaltungsgebühren und Ausgabeaufschlägen ist die Geldanlage in Investmentfonds allerdings sehr teuer. Besonders geschlossene Fonds bieten ein hohes Risiko.

Digitale Immobilien Investments

Anleger, die sich mit der Idee beschäftigen, Geld in Immobilien zu investieren, aber weder das nötige Eigenkapital für ein Haus oder eine Wohnung haben noch die Kosten und Risiken von Immobilienfonds eingehen wollen, haben die Möglichkeit digitaler Immobilien Investments

Bei Anbietern wie Exporo können Sie schon mit geringen Beträgen ab 500 Euro in Immobilienprojekte investieren. Durch die transparenten Informationen zu den einzelnen Projekten, den geringen Verwaltungsaufwand und die einfache Möglichkeit zur Risikostreuung wächst das Interesse an digitalen Immobilien Investments zunehmend.

Mit der Rendite von bis zu neun Prozent im Jahr ist allerdings auch ein gewisses Risiko verbunden. Anlegern wird empfohlen, nicht ihr gesamtes Kapital auf einzelne Anlageklassen zu konzentrieren. Dank des geringen Einstiegspreises von 500 Euro haben Sie die Möglichkeit, ihr Geld in mehreren Projekten anzulegen und so eine Risikostreuung vorzunehmen.

Fazit: Diese Ideen eignen sich zum Investieren von Geld 

Wenn Sie die Idee haben, ihr Geld zu investieren und zu vermehren, sollten Sie zunächst klären, was ihr Sparziel ist, welche Risiken Sie eingehen wollen und mit welchem Anlagehorizont Sie ihr Investment planen. Wo man sein Geld am besten investieren kann, hängt vom persönlichen Anlagetyp ab. Grundsätzlich empfiehlt es sich für Anleger, nie ihr gesamtes Kapital auf einzelne Anlageklassen zu konzentrieren. Achten Sie auf eine angemessene Risikostreuung. Dazu bieten sich insbesondere Fonds und ETFs an, da diese das investierte Geld auf mehrere Anlagen verteilen und so das Risiko minimieren. 

Aufgrund ihres Sachwertes und der vielfältigen Renditechancen, sind Immobilien eine gute Möglichkeit, Geld anzulegen. Für eine eigene Immobilie müssen Anleger jedoch ein hohes Eigenkapital investieren. Immobilienfonds bieten einen deutlich geringeren Verwaltungsaufwand aber auch teils hohe Kosten für das Fondsmanagement. Ein günstigen und lukrativen Einstieg bei geringem Verwaltungsaufwand und niedrigen Kosten bieten digitale Immobilien Investments, z. B. mit Exporo. Mit all diesen Ideen können Anleger ihr Geld gewinnbringend investieren.

Digitale Immobilien Investments: aktuelle Projekte 

In eine bessere Alternative investieren
Jetzt bei Exporo anmelden und Zugang zu Investmentmöglichkeiten aus dem Bereich der erneuerbaren Energien und Immobilien erhalten.
Jetzt in Immobilien investieren
Ergänzen Sie Ihr Portfolio mit einer der wertstabilsten Assetklassen der vergangenen Jahrzehnte. Finden Sie handverlesene Immobilienprojekte zu attraktiven Konditionen für Ihr Portfolio.
Immobilien
Jetzt in Immobilien investieren
Ergänzen Sie Ihr Portfolio mit einer der wertstabilsten Assetklassen der vergangenen Jahrzehnte. Finden Sie handverlesene Immobilienprojekte zu attraktiven Konditionen für Ihr Portfolio.
Immobilien
Investments in erneuerbare Energien
Profitieren in dreifacher Hinsicht: Anteil an einem Markt mit enormem Potenzial, Beitrag zur Energiewende und Diversifikation des Portfolios mit zukunftsfähiger Assetklasse.
Erneuerbare Energien
Investments in erneuerbare Energien
Profitieren in dreifacher Hinsicht: Anteil an einem Markt mit enormem Potenzial, Beitrag zur Energiewende und Diversifikation des Portfolios mit zukunftsfähiger Assetklasse.
Erneuerbare Energien
Das sagen unsere Kunden über uns:
> 1,1 Mrd. €
Vermitteltes Kapital
> 725 Mio. €
Zurückgeführtes Kapital
> 585
Finanzierte Projekte
> 35.200
Investoren
> 1,1 Mrd. €
Vermitteltes Kapital
> 725 Mio. €
Zurückgeführtes Kapital
> 585
Finanzierte Projekte
> 35.200
Investoren
> 1,1 Mrd. €
Vermitteltes Kapital
> 725 Mio. €
Zurückgeführtes Kapital
> 585
Finanzierte Projekte
> 35.200
Investoren
> 1,1 Mrd. €
Vermitteltes Kapital
> 725 Mio. €
Zurückgeführtes Kapital
> 585
Finanzierte Projekte
> 35.200
Investoren
"

FAQ – Wir beantworten weitere Fragen zum Thema Geld investieren Ideen

Wo kann man am besten Geld investieren?

Je nach Anlagetyp zählen zu den besten Anlagemöglichkeiten unter anderem:

  • Tagesgeld- oder Festgeldkonten
  • Aktien
  • Fonds
  • Immobilien
  • Digitale Immobilien Investments

Was ist die sicherste Möglichkeit, Geld anzulegen?

Sicherheitsorientierte Anleger investieren am besten in Sparangebote von Banken wie beispielsweise Festgeld- oder Tagesgeldkonten. Bausparverträge eignen sich ebenfalls als sichere Anlagemöglichkeiten. Aufgrund ihrer breiten Risikostreuung können auch Fonds und ETFs relativ sichere Investment Ideen sein. 

Wo kann man Geld mit viel Gewinn investieren? 

Eine hohe Rendite geht meist mit einem hohen Risiko einher. Grundsätzlich eignen sich Aktien, geschlossene Fonds und Anleihen, insbesondere Nachranganleihen von Unternehmen als Investitionen mit der Chance auf hohe Gewinne. Es ist eine gute Idee, das eigene Geld in verschiedene Anlageklassen zu investieren und so das Risiko auf einen Totalverlust zu minimieren.

In eine bessere Alternative investieren
Jetzt bei Exporo anmelden und Zugang zu Investmentmöglichkeiten aus dem Bereich der erneuerbaren Energien und Immobilien erhalten.
Jetzt in Immobilien investieren
Ergänzen Sie Ihr Portfolio mit einer der wertstabilsten Assetklassen der vergangenen Jahrzehnte. Finden Sie handverlesene Immobilienprojekte zu attraktiven Konditionen für Ihr Portfolio.
Immobilien
Jetzt in Immobilien investieren
Ergänzen Sie Ihr Portfolio mit einer der wertstabilsten Assetklassen der vergangenen Jahrzehnte. Finden Sie handverlesene Immobilienprojekte zu attraktiven Konditionen für Ihr Portfolio.
Immobilien
Investments in erneuerbare Energien
Profitieren in dreifacher Hinsicht: Anteil an einem Markt mit enormem Potenzial, Beitrag zur Energiewende und Diversifikation des Portfolios mit zukunftsfähiger Assetklasse.
Erneuerbare Energien
Investments in erneuerbare Energien
Profitieren in dreifacher Hinsicht: Anteil an einem Markt mit enormem Potenzial, Beitrag zur Energiewende und Diversifikation des Portfolios mit zukunftsfähiger Assetklasse.
Erneuerbare Energien
Das sagen unsere Kunden über uns:
> 1,1 Mrd. €
Vermitteltes Kapital
> 725 Mio. €
Zurückgeführtes Kapital
> 585
Finanzierte Projekte
> 35.200
Investoren
> 1,1 Mrd. €
Vermitteltes Kapital
> 725 Mio. €
Zurückgeführtes Kapital
> 585
Finanzierte Projekte
> 35.200
Investoren
> 1,1 Mrd. €
Vermitteltes Kapital
> 725 Mio. €
Zurückgeführtes Kapital
> 585
Finanzierte Projekte
> 35.200
Investoren
> 1,1 Mrd. €
Vermitteltes Kapital
> 725 Mio. €
Zurückgeführtes Kapital
> 585
Finanzierte Projekte
> 35.200
Investoren
"

Aktuelle Investitionsmöglichkeiten
Mehr Beiträge zum Thema
Projektentwickler-Interview: Die Vorteile staatlicher Mieter und Blick auf den Markt
InvestInsights: April 2024
Impact Investing: Investitionen mit Mehrwert