Service-Hotline:   040 / 210 91 73 - 00   Mo - Fr, 9 bis 20 Uhr

Medienberichte

Was die Medien über uns berichten

Immobilien für alle

Frankfurter Allgemeine Zeitung 24.07.2017

" 'Immobilien-Crowdinvesting wächst und ist ein vielversprechendes Pflänzchen der modernen Finanzierung. Das Gesamtvolumen ist im Vergleich zu den Immobilienfinanzierungen durch Banken, Sparkassen und Versicherungen immer noch gering', sagt etwa Simon Brunke, Vorstand der Plattform Exporo, mit einem Marktanteil von etwa 50 Prozent derzeit die größte Plattform in Deutschland."

Zum Artikel >

Wenn das Geld wandert

Die Wirtschaft 03.07.2017

"Ebenfalls ein Beispiel für den neuen Wettbewerb, der vom Wunsch vieler Anleger profitiert, Geldgeschäfte ohne Banken zu betreiben: die auf Immobilien-Crowdfinanzierung spezialisiert Plattform Exporo. Sie hat in den vergangenen drei Jahren 55 Bauprojekt mitfinanziert. Gesamtsumme: gut 67 Millionen Euro."

Zum Artikel >

Die Gewinner beim Zins-Award 2017

n-tv 29.06.2017

"Ob Girokonto oder Geldanlage, ob Ratenkredit oder Baufinanzierung – der Zins-Award sorgt für mehr Transparenz im Finanzbereich und gibt damit Verbrauchern eine wichtige Orientierung. [...] Der Sonderpreis geht an Exporo, eine Crowdinvesting-Plattform für Immobilien."

Zum Artikel >

Crowdlending: Option für Immobilienunternehmen

Handelsblatt 23.06.2017

"Crowdlending ist auch für Martin Koll, Geschäftsführer der WVM Immobilien + Projektentwicklung GmbH, ein willkommenes Finanzierungsinstrument. [...] Er hat im August 2016 über die auf Immobilienfirmen spezialisierte Crowdinvesting-Plattform Exporo rund 775.000 Euro für ein Bauprojekt eingesammelt. 'Die Platzierung hat nur neun Tage gedauert.' "

Zum Artikel >

EXPORO zahlt in Köln vorzeitig aus

Finanzwelt 16.06.2017

"Die Crowdinvesting-Plattform EXPORO zahlt erneut ein Projekt früher als geplant zurück. Eigentlich sollten die Anleger ihr Geld erst in acht Monaten erhalten. Es ist bereits die vierte vorzeitige Auszahlung von nicht einmal einem Jahr."

Zum Artikel >

Exporo sammelt Geld für Hotelprojekt in München

Immobilien Zeitung 13.06.2017

"Die Crowdinvestingplattform Exporo sammelt Kapital für ein Hotelprojekt im Münchner Stadtteil Riem. Das Gebäude mit 6.600 qm Bruttogrundfläche soll auf einem 5.530 qm großen Grundstück am Stahlgruberring 4 entstehen. Die Gesamtinvestitionskosten beziffert Exporo auf gut 7 Mio. Euro."

Zum Artikel >

Fintech-Startup Exporo sammelt erneut 8,2 Millionen Euro ein

Hamburg News 06.06.2017

"Die Investoren wollen damit das Wachstum des Fintech-Startups noch beschleunigen, heißt es in einer aktuellen Mitteilung von Exporo. Das frische Kapital werde unter anderem in die Entwicklung neuer Produkte fließen. Exporo ist nach eigenen Angaben die größte deutsche Crowdinvesting-Plattform für Immobilien!"

Zum Artikel >

Exporo bekommt weitere Kapitalspritze

Immobilien Zeitung 30.05.2017

"Die Wagniskapitalgeber e.ventures, Holtzbrinck Ventures, Sunstone und BPO Capital, die bereits vor einem Jahr dem Unternehmen 8,2 Mio. Euro zur Verfügung gestellt haben, bringen weitere 8 Mio. Euro ein. Das frische Kapital soll unter anderem in die Entwicklung neuer Produkte fließen, wie z.B. die Emission von Anleihen, womit größere Finanzierungen ermöglicht werden sollen."

Zum Artikel >

Exporo: Crowdplattform für Immobilien sichert sich Millionenfinanzierung

Wirtschafts Woche 30.05.2017

"Erfolg kann das Hamburger Start-up nun auch hinsichtlich der eigenen Finanzierung vermelden: Acht Millionen Euro hat das Gründerteam um Julian Oertzen, Simon Brunke und Björn Maronde gerade eingesammelt. Die Finanzierungsrunde wird getragen von e.ventures, Holtzbrinck Ventures, Sunstone und BPO Capital. Die Geldgeber hatten bereits im Juli vergangenen Jahres 8,2 Millionen Euro in Exporo investiert."

Zum Artikel >

Exporo erhält weitere acht Millionen

Gründer Szene 29.05.2017

"Weniger als ein Jahr nach der ersten Finanzierungsrunde sammelt Exporo erneut Geld ein: Insgesamt acht Millionen Euro fließen in die Crowdplattform. [...] Für den Hamburger Anbieter soll mit der neuen Finanzierungsrunde der nächste Wachstumsschub beginnen, seine„führende Marktposition“ will Exporo weiter stärken."

Zum Artikel >