Service-Hotline:   040 / 210 91 73 - 00   Mo - Fr, 9 bis 20 Uhr

City Hostel

Projektentwickler: CG Gruppe AG

Medien
Map
Projekt City Hostel
Projekt City Hostel Impression 1
Erfolgreich finanziert
Projekt
Umbau & Sanierung
Status
Baugenehmigung liegt vor
Lage
Leipzig
Sie haben eine Frage? Nutzen Sie unseren Rückrufservice!
5,5%
Zinsen pro Jahr
31
verbleibende Monate
bis zur Rückzahlung
Finanzierungsziel 2.480.000€
Bereits investiert
. . .
Mindestanlage
500€
. . .
Investieren nicht mehr möglich

Kurze Fakten zum Projekt auf einen Blick

  • Sanierung und Umbau eines bestehenden Wohn- und Geschäftshauses (Denkmalobjekt) zu einem Hostel mit 120 Gästebetten sowie einer Gewerbeeinheit.

  • Vorvermietungsquote von rd. 76% bei einer geplanten Gesamt-Nettokaltmiete von rd. 323.800 Euro pro Jahr.

  • Eine Baugenehmigung liegt vor und mit dem Bau kann demnächst begonnen werden.

  • Es liegt ein abgeschlossener Pachtvertrag zwischen der Nachrangdarlehensnehmerin und einer Hostel-Betreibergesellschaft (Hostel9 Management GmbH) für über 15 Jahre bei einer Miete i.H.v. 247.000 Euro pro Jahr vor.*

  • Die Projektinitiatorin, CG Gruppe AG, ist ein sehr erfahrener Marktteilnehmer mit einem umfangreichen Track Record und einer vielfältigen Produktpalette.

  • Bürgschaft der CG Gruppe AG über die Gesamtsumme des Investmentkapitals der Exporo-Anleger zzgl. Zinsen und Kosten.*

  • Feste Verzinsung: 5,5 % (endfällig)

  • Mindestlaufzeit: 30.03.2020 (ca. 22 Monate)**

  • Maximallaufzeit: 31.05.2021 (ca. 36 Monate)**

  • Bis zu 15.000 Prämienmeilen bei Miles & More sichern.

Entnehmen Sie alle weiteren Informationen zu diesem Investment dem Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB), das Sie unter unter dem folgenden Link herunterladen können:

* Das Investmentangebot ist trotz Einsatz dieser Nachrangsicherheiten mit Risiken verbunden. Genauere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den Angebotsunterlagen, den dort aufgeführten Risikohinweisen sowie dem Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB).
** Das Investment der Exporo Anleger wird bis mindestens 30.03.2020 voll verzinst und maximal bis zum Laufzeitende am 31.05.2021. Bei frist- und formgerechter Kündigung bis zum 02.03.2020 der Emittentin kann sich die Laufzeit inkl. Verzinsung auf ca. 22 Monate bis zum 30.03.2020 verkürzen.

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Risiko & Sicherheiten

Bevor den Anlegern ein Investment vorgestellt wird, tri t Exporo anhand von festgelegten formalen Kriterien eine Auswahl, sodass nur ca. 3 – 5 % der angefragten Projekte als Investment angeboten werden. Der Einsatz folgender Nachrangsicherheiten ist vorgesehen:

  • Der gesamte Zahlungsverkehr zwischen Anlegern und Nachrangdarlehensnehmerin (CG Estate & Hostel GmbH & Co. KG) erfolgt über einen Zahlungsdienstleister und wird von der Treuhänderin koordiniert. Die Gelder werden erst an die Nachrangdarlehensnehmerin ausbezahlt, wenn die Treuhänderin die Auszahlungsbedingungen geprüft hat (u.a. notariell beglaubigte Bürgschaft der Muttergesellschaft (CG Gruppe AG), Erklärung zur Gewinn- und Auszahlungssperre liegen vor).*
  • Die Nachrangdarlehen sind zweckgebunden für das Projekt “City Hostel” und dürfen nicht für andere Zwecke eingesetzt werden.*
  • Es liegt von der Muttergesellschaft (CG Gruppe AG) der Nachrangdarlehensnehmerin eine notariell beglaubigte Bürgschaft über die Gesamtsumme des Investmentkapitals der Exporo Anleger zzgl. Zinsen und Kosten vor.*
  • Die Gesellschafter der Nachrangdarlehensnehmerin haben sich entsprechend der Erklärung zur Auszahlungssperre dazu verpflichtet, keine Gewinne oder Liquidität höher als 300.000 Euro zu entnehmen, bevor das Investmentkapital der Exporo-Anleger zurückbezahlt wurde. Hierzu liegt dem Treuhänder eine Erklärung zur Gewinn-Auszahlungssperre vor.*

* Das Investmentangebot ist trotz Einsatz dieser Nachrangsicherheiten mit Risiken verbunden. Genauere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den Angebotsunterlagen, den dort aufgeführten Risikohinweisen sowie dem Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB).

Die Struktur des Investments

Exporo Klasse

AA
A
B
C
D
E
F
Der Plattformbetreiber nimmt im Vorfeld des Einstellens eines Projekts auf der Plattform lediglich eine Prüfung nach formalen Kriterien vor. Das Einstellen auf der Plattform stellt keine Investitionsempfehlung dar. Der Plattformbetreiber beurteilt nicht die Bonität des Projektinhabers und überprüft nicht die von diesem zur Verfügung gestellten Informationen auf ihren Wahrheitsgehalt, ihre Vollständigkeit oder ihre Aktualität.

Das Projektprofil und die Projektbeschreibung auf der Plattform erheben nicht den Anspruch, alle Informationen zu enthalten, die für die Beurteilung der angebotenen Anlage erforderlich sind. Investoren sollten die Möglichkeit nutzen, dem Darlehensnehmer über die Plattform Fragen zu stellen, sich aus unabhängigen Quellen zu informieren und fachkundige Beratung einzuholen, wenn sie unsicher sind, ob sie diesen Darlehensvertrag abschließen sollten.
Kategorie Ausprägung Bewertungspunkte
Standort Guter Standort
(Infrastruktur vorhanden, eher Stadtteil-, Randlagen)
2
Kapitalverteilung vorrangig 0% - 60% 0
Kapitalverteilung nachrangig 10% - 19% 2
Verkaufs-/ Vermietungsstand Objekt noch nicht verkauft bzw. vermietet 3
Status des Immobilienprojekts Neubau (reife Phase) 4
Erfahrung Projektentwickler Über 150 Mio. Euro entwickelt 1
Maßnahmen zur Reduzierung der Risiken Persönliche Bürgschaft oder Patronatserklärung
Keine Grundschuld
-2
Exporo Klasse B 10

Projektbeschreibung

Direkt in der nördlichen Innenstadt und nur einen Steinwurf von Leipzigs Sehenswürdigkeiten wie dem Museum der bildenden Künste, dem Naschmarkt oder dem Alten Rathaus entfernt, realisiert die Projektinitiatorin, CG Gruppe AG, die denkmalgerechte Sanierung eines historischen Kaufmannshofs, der sich auf dem ca. 503 Quadratmeter großen Grundstück in der Katharinenstraße 13 befindet. Das Gebäude wurde 1896 erbaut und bildet einen einen Teil der Passage „Zum großen Joachimsthal“, welche früher ein Zentrum der Leipziger Tuchmacher war.

Nach den Entwürfen eines namhaften Leipziger Architekturbüros entsteht hier zukünftig ein Hostel mit 120 Gästebetten in 30 Zimmern. Zusätzlich wird das Gebäu- de um Büroflächen im Erdgeschoss sowie einer Gewerbeeinheit ergänzt. Eine Baugenehmigung liegt für das Projekt “City Hostel” bereits vor.

Bei der Sanierung und dem Umbau wird großer Wert auf den Erhalt originaler Fassaden- und Stilelemente geachtet. So werden beispielsweise wunderschöne Details wie die über zwei Sockelgeschosse reichenden, in Kupfer gefassten Schaufenster und Erker künftig ein Aushängeschild des Hostels sein. Der Innenbereich des Baukörpers wird jedoch zeitgemäß ausgerichtet. So sieht das Konzept des neuen Hostels anstatt einer Lobby eine große Lounge vor, die zum gemeinsamen Treffen und Verweilen einlädt. Hotel-Gäste erfreuen sich des Weiteren über eine Gemeinschaftsküche, einen Frühstücksraum, sowie eine Terrasse im ersten Obergeschoss und eine Dachterrasse, die ihren Besuchern einen wunderschönen Blick über die Stadt eröffnet. Insgesamt entstehen ca. 1.341,63 Quadratmeter Büro- und Hostelfläche und ca. 256,24 Quadratmeter Gewerbefläche.

Es ist geplant das Objekt nach Fertigstellung im Bestand der CG Unternehmensgruppe langfristig zu halten. Der Betrieb ist über die Betreibergesellschaft Hostel9 Management GmbH vorgesehen, wobei die Gewerbeflächen im EG anderweitig genutzt und vermietet werden. Am Ende der Laufzeit ist vorgesehen die Finanzierungsmittel über zusätzliches Fremdkapital/Eigenkapital abzulösen. Alternativ kommt auch ein Verkauf des Objektes in Frage.

Lage

LEIPZIG - LIEBE AUF DEN ERSTEN UND ZWEITEN BLICK

Von einer lebendigen Kulturszene über eine Architektur mit Gründerzeit-Charme bis hin zu idyllischen Grün ächen und Seelandschaften – Leipzig hat viel zu bieten und ist zurzeit die am schnellsten wachsende Großstadt Deut- schlands: Ende 2015 hatte die Stadt mit 560.647 Einwoh- nern 16.147 mehr als im Vorjahr – ein Plus von ca. 3% (Statista).

Leipzig hat sich zu einem Magnet entwickelt, der vor allem junge Menschen aus dem ganzen Bundesgebiet anzieht. Prof. Harald Simons, Vorstandsmitglied des Empirica- Institutes, charakterisiert Leipzig als Schwarmstadt. Junge Leute, so beschreibt er, fänden sich wie Vögel als Schwarm zusammen und ziehen gemeinsam in Szene- städte. In Leipzig hat eine wachsende Kreativszene ihre Heimat gefunden – längst haben sich die Begriffe wie Hypezig und The better Berlin etabliert. Als traditionsreicher und angesehener Universitätsstandort bildet Leipzig hochqualifizierte Arbeitskräfte für Morgen aus. Die Stadt ist Wirtschafts- und Jobmotor einer Region, die zu den dyna- mischsten Wirtschaftsräumen Deutschlands zählt. Dazu tragen unter anderem die großen Logistikzentren von Amazon, Deutsche Post und der Flughafen Leipzig/Halle bei, aber auch BMW und Porsche samt Zulieferern haben Leipzig ihre Werke in Leipzig.

Die Stadthistorie spricht für Kunst und Kultur: Auf dem Augustusplatz begrüßen Oper und Gewandhaus jedes Jahr Musiker von Weltruf. Das Centraltheater begeistert seine Gäste seit seiner Erbauung im Jahr 1902. Ebenfalls 8% zum Kulturgut dieser Stadt zählen ihr Stadtbild mit seinem architektonischen Charme der Gründerzeit und die vielen idyllischen Grünflächen und Naherholungsgebiete. Das historische Stadtzentrum lädt mit seinen Cafés, Restaurants und Bars zum Verweilen ein. Leipzig hat sich zu einem Magnet entwickelt, der vor allem junge Menschen aus dem ganzen Bundesgebiet anzieht. Prof. Harald Simons, Vorstandsmitglied des Empirica- Institutes, charakterisiert Leipzig als Schwarmstadt. Junge Leute, so beschreibt er, fänden sich wie Vögel als Schwarm zusammen und ziehen gemeinsam in Szenestädte.

Aufgrund der zunehmenden Bevölkerung steigt der Bedarf an Wohnraum. Die Leerstandsquote der ca. 332.000 Leipziger Wohnungen lag Ende 2014 bei ca. 4,4%. Zum Vergleich: Im Jahr 2011 lag sie noch bei rund 9,5%. Damit sinkt in Leipzig im Vergleich zu anderen deutschen Großstädten der Leerstand am schnellsten (empirica: CBRE Group).

IN LEIPZIGS ZENTRUM ZU GAST

Das nördliche Zentrum von Leipzig brilliert durch eine exzellente Verkehrsinfrastruktur. Er lässt sich leicht von anderen Städten aus mit dem Zug erreichen. Zudem bringen U- und S-Bahnen Besucher rasch in andere Stadtteile der Groß- stadt und ins Umland. Hier befindet sich auch das Projekt City Hostel. Nur 200 Meter nordwestlich vom Objekt bfindet sich der Willy-Brandt-Platz und der Leipziger Hauptbahnhof. Knapp 100 Meter sind es bis zur U-Bahn-Station und S-Bahn-Station Leipziger Markt. Bemerkenswert ist ferner, dass die B87 sich direkt an dem Norden des Zentrums vorbeizieht. Die Anbindung an den ö entlichen Nahverkehr ist jedoch nur ein großer Vorteil. Am Standort selbst gibt es viel zu entdecken. Rund um ihn herum weiten sich die Einkaufsstraßen Leipzigs aus, in denen sich ein Geschäft an das andere reiht. Abwechslungsreiches Shopping in kurzen Wegen ist damit möglich. Zusätzlich trumpft das Zentrum mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten auf. In wenigen Schritten ist mit Markt der zentrale Platz der Großstadt erreicht. An ihm liegen geschichtsträchtige Bauten wie das Alte Rathaus, die Alte Waage und das Königshaus sowie Barthels Hof. Auf dem Platz selbst finden regelmäßig Wochenmärkte und Veranstaltungen statt. Um ihn stehen in der Adventszeit die Buden des Weihnachtsmarktes. Fußläufig erreicht man vom Norden des Zentrums Attraktionen wie die Nikolaikirche, das Bach-Museum, die G2 Kunsthalle und das Ägyptische Museum der Universität Leipzig. Rund 13 Fußminuten beträgt die Entfernung zum berühmten Leipziger Zoo, der nördlich des Zentrums liegt. An ihn schließt sich der Leipziger Auwald an, der ein begehrtes Naherholungsgebiet ist. Zweifelsohne bfindet sich das Projekt damit in einer der Premiumlagen für Urlauber, die von dort aus komfortabel die Großstadt erkunden.

Finanzierungsstruktur

Erwarteter Projekterlös: ca. 8,100 Mio. €
Baubeginn (geplant): Sommer 2018
Bauende (geplant): Herbst 2020

Das Investment

Das Investmentangebot richtet sich an Kapitalanleger, die kurzfristig in den deutschen Immobilienmarkt investieren und an dem Erfolg eines nachfragegerechten Immobilienprojekts partizipieren möchten.

  • Die Investition in das Immobilienprojekt “City Hostel” erfolgt in Form eines Nachrangdarlehens an die CG Estate & Hostel GmbH & Co. KG mit Sitz in Berlin.
  • Die Investoren profitieren von einer endfälligen Verzinsung in Höhe von 5,5 % pro Jahr sowie einer Laufzeit von ca. 36 Monaten.
  • Das Investment der Exporo Anleger wird bis mindestens 30.03.2020 voll verzinst und maximal bis zum Laufzeitende am 31.05.2021. Bei frist- und formgerechter Kündigung bis zum 02.03.2020 der Emittentin kann sich die Laufzeit inkl. Verzinsung auf ca. 22 Monate bis zum 30.03.2020 verkürzen.
  • Die Verzinsung beginnt mit dem Tag des Eingangs des Investmentbetrags.
  • Das Nachrangdarlehen ist zweckgebunden für die Durchführung des Projektes “City Hostel” in Leipzig.
  • Ziel ist die Sanierung und der Umbau eines Wohn- und Geschäftshaus (Denkmalobjekt) zu einem Hostel mit 120 Betten und einer Gewerbeflächen. Es ist geplant das Objekt nach Fertigstellung im Bestand der CG Unternehmensgruppe langfristig zu halten und die Finanzierungsmittel am Ende der Laufzeit über zusätzliches Fremdkapital/Eigenkapital abzulösen. Alternativ kommt auch ein Verkauf des Objektes in Frage.
  • Um die Finanzierungsstruktur im Rahmen der Realisierung des Immobilienprojektes “City Hostel” zu optimieren, soll ein Teil der Finanzierung über Nachrangdarlehen abgedeckt werden.

Projektentwickler

uploads/cg-gruppe_logo.png

Die CG Gruppe AG ist ein deutscher Projektentwickler mit eigener Baukompetenz. Das bundesweit agierende Unternehmen gestaltet seit über 20 Jahren die Entwicklung, bauliche Umsetzung und Vermarktung von Wohn- und Gewerbeimmobilien.

Erfahren Sie mehr zum Projektentwickler
Name: CG Gruppe AG
Vorstand (Vorsitzender): Christoph Gröner
Adresse (Hauptsitz): Wilmersdorfer Str. 39, 10627 Berlin
Telefon: +49 (0)30 868 72 - 9610
Website: www.cg-gruppe.de
Email: info@cg-gruppe.de

Kerngeschäft ist der Mietwohnungsbau für institutionelle Investoren. In diesem Segment ist die CG Gruppe AG in Deutschland marktführend. Die Geschäftstätigkeit konzentriert sich auf ausgesuchte Lagen in Berlin, Leipzig und Dresden sowie Frankfurt/Main, Köln, Düsseldorf und Hamburg.

Mehr als 370 Mitarbeiter sorgen bei Akquisition, Projektierung und Bauausführung für die konstant hohe Qualität und Zukunftsfähigkeit der Immobilienprodukte.

Derzeit werden Projekte im Umfang von 2,7 Mrd. Euro für die bautechnische Umsetzung vorbereitet. Aktuell sind Baumaßnahmen mit einem Verkaufsvolumen von 750 Mio. Euro in Ausführung.