Service-Hotline:   040 / 210 91 73 - 0   Mo - Fr, 9 bis 20 Uhr

Weserstraße

Projektentwickler: Gekko Real Estate

Medien
Map
Projekt Weserstrasse Berlin
Projekt Weserstrasse Fassade
Projekt Weserstrasse Innenansicht
Erfolgreich finanziert
Projekt

Revitalisierung

Status

Baugenehmigung wird erwartet

Lage

Berlin

Sie haben eine Frage? Nutzen Sie unseren Rückrufservice!
5.5%
Zinsen pro Jahr
20
verbleibende Monate
bis zur Rückzahlung
Finanzierungsziel 2.500.000€
Bereits investiert
2.452.485€
Mindestanlage
500€
98%
Exporo Investment-Rating ? Hilfe
AA
A
B
C
D
E
F
Investieren nicht mehr möglich

Kurze Fakten zum Projekt auf einen Blick

  • Revitalisierung einer teilsanierten, fünfgeschossigen Bestandsimmobilie mit insgesamt 42 Wohneinheiten und einer Gewerbeeinheit auf insgesamt ca. 2.792 m² Mietfläche.

  • Vorwiegend kleine Wohneinheiten für Ein- und Zwei-Personen-Haushalte mit 40 – 60m² Fläche.

  • Modernisierung durch Dachgeschossausbau (6 zusätzliche Wohneinheiten mit ca. 563 m² Wohnfläche), Errichtung von neuen Balkonen und Fahrstühlen.

  • Mitten im Boxhagener Kiez innerhalb des sehr beliebten Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg.

  • 10 min. Fußweg zur S-Bahn Ostkreuz (Ringbahn, meistfrequentierter Nahverkehrsbahnhof in Berlin).

  • Nachrangdarlehensnehmerin ist ein erfahrener Projektentwickler, der sich auf den Wohnimmobilienmarkt Berlin spezialisiert hat und mit dem Exporo bereits das Projekt "Stephanplatz" erfolgreich mitfinanziert hat.

  • Feste Verzinsung: 5,5 % p.a. (endfällig)

  • Laufzeit: bis zum 31.03.2019 (ca. 24 Monate)

Risiko & Sicherheiten

Bevor den Anlegern ein Investment vorgestellt wird, trifft Exporo anhand von festgelegten formalen Kriterien eine Auswahl, sodass nur ca. 3 – 5% der angefragten Projekte als Investment angeboten werden. Der Einsatz folgender Nachrangsicherheiten ist vorgesehen:

  • Der gesamte Zahlungsverkehr zwischen Anlegern und Nachrangdarlehensnehmerin (Weser Immobilien GmbH) erfolgt über einen Zahlungsdienstleister und wird von der Treuhänderin koordiniert. Die Gelder werden erst an die Nachrangdarlehensnehmerin ausbezahlt, wenn die Treuhänderin die Auszahlungsbedingungen geprüft hat (Erklärung zur Auszahlungssperre der Gesellschafter der Nachrangdarlehensnehmerin und selbstschuldnerische Bürgschaft liegen vor).*

  • Die Nachrangdarlehen sind zweckgebunden für das Projekt „Weserstraße” und dürfen nicht für andere Zwecke eingesetzt werden. Dazu werden die Nachrangdarlehen nach Prüfung der Auszahlungsbedingungen vom Zahlungsdienstleister an die Nachrangdarlehensnehmerin überwiesen.*

  • Es liegt vom Geschäftsführer der Weser Immobilien GmbH, Herrn Moraitis, eine selbstschuldnerische und notariell beglaubigte Bürgschaft über die Gesamtsumme des Investmentkapitals der Exporo-Investoren zzgl. Zinsen vor.*

  • Die Gewinne aus dem Verkauf der Wohneinheiten des Projektes „Weserstraße” dürfen erst an die Gesellschafter der Nachrangdarlehensnehmerin ausgezahlt werden, wenn alle Nachrangdarlehen der Investoren samt Zinsen zurückgezahlt worden sind. Hierzu liegt dem Treuhänder eine Erklärung zur Auszahlungssperre vor.*

* Das Investmentangebot ist trotz Einsatz dieser Nachrangsicherheiten mit Risiken verbunden. Genauere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den Angebotsunterlagen, den dort aufgeführten Risikohinweisen sowie dem Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB).

Zahlungsfluss Weserstrasse

Exporo Investment-Rating

AA
A
B
C
D
E
F
Der Plattformbetreiber nimmt im Vorfeld des Einstellens eines Projekts auf der Plattform lediglich eine Prüfung nach formalen Kriterien vor. Das Einstellen auf der Plattform stellt keine Investitionsempfehlung dar. Der Plattformbetreiber beurteilt nicht die Bonität des Projektinhabers und überprüft nicht die von diesem zur Verfügung gestellten Informationen auf ihren Wahrheitsgehalt, ihre Vollständigkeit oder ihre Aktualität.

Das Projektprofil und die Projektbeschreibung auf der Plattform erheben nicht den Anspruch, alle Informationen zu enthalten, die für die Beurteilung der angebotenen Anlage erforderlich sind. Investoren sollten die Möglichkeit nutzen, dem Darlehensnehmer über die Plattform Fragen zu stellen, sich aus unabhängigen Quellen zu informieren und fachkundige Beratung einzuholen, wenn sie unsicher sind, ob sie diesen Darlehensvertrag abschließen sollten.
KategorieAusprägungBewertungspunkte
Standort Guter Standort
(Infrastruktur vorhanden, eher Stadtteil-, Randlagen)
2
Kapitalverteilung vorrangig 0% - 60% 0
Kapitalverteilung nachrangig 10% - 19% 2
Verkaufs-/ Vermietungsstand Objekt noch nicht verkauft bzw. vermietet 3
Status des Immobilienprojekts Existierende Immobilie mit Baumaßnahmen 2
Erfahrung Projektentwickler Bis 75 Mio. Euro entwickelt 3
Maßnahmen zur Reduzierung der Risiken Persönliche Bürgschaft oder Patronatserklärung
Keine Grundschuld
-2
Exporo Investment-Rating B10

Projektbeschreibung

Single-Wohnungen in einem der beliebtesten Berliner Kieze

  • Das Projekt „Weserstraße” befindet sich in der gleichnamigen, wenig befahrenen Straße des Boxhagener Kiezes – einer insbesondere bei jungen Singles und Paaren sehr beliebten Gegend innerhalb des Berliner Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg.

  • Die Bestandsimmobilie ist ein fünfgeschossiges Gründerzeit-Mietshaus, bestehend aus Vorderhaus mit Quergebäude sowie linkem und rechtem Seitenflügel. Erbaut um 1900, teilt sich die Bestandsfläche in 42 Wohneinheiten mit insgesamt rund 2.265m² Wohnfläche sowie einer Gewerbeeinheit mit ca. 464m² Gewerbefläche, die über vier Treppenhäuser erschlossen sind.

  • Die Wohnungsgrößen variieren von ca. 30m² bis ca. 104m², wobei die meisten von ihnen stark nachgefragte Größen um die 40 bis 60m² aufweisen. Derzeit sind 60 % der Wohn- und Gewerbeeinheiten vermietet. Das Gebäude weist typische Altbaustilelemente wie hohe Decken, alte Holzkastendoppelfenster und gedrechselte Treppengeländer auf. Das Vorderhaus verfügt über 15 Balkone bzw. Loggien, das Quergebäude verfügt über zwei. Altbauwohnungen wie die im Projekt „Weserstraße” sind selten geworden und in dieser Lage begehrt.

  • Die Beheizung der Liegenschaft erfolgt über eine Gaszentralheizung. Die Hausdächer sind als sogenannte „Berliner Dächer“ ausgebildet und noch nicht ausgebaut. Hier sollen im Zuge des Projekts „Weserstraße” weitere rund 450 m² Wohnfläche geschaffen werden. Eine entsprechende Genehmigung dafür nebst Bewilligung zum Anbau eines Aufzugs liegen bereits vor.

  • Auf dem Nachbargrundstück des Projektes „Weserstraße” entwickelt die BAUWERT AG derzeit ihr Wohnprojekt „BoxSeven”, das der direkten Umgebung nochmal einen deutlichen Aufwertungsschub verleihen wird. Hier entsteht derzeit Berlins größtes Wohnprojekt, das sich durch ein breites Angebot an Wohnungsgrößen und -typen auszeichnet, bei dem die kleinsten Wohnungen bereits mehrheitlich vertrieben wurden. Außerdem sind ein öffentlicher Park, eine Kindertagesstätte und diverse Einkaufsmöglichkeiten darin integriert.

Was bedeutet Revitalisierung?

Bei der Revitalisierung von Bestandsgebäuden wird die Bausubstanz umgestaltet und aufgewertet. Eine Revitalisierung ist damit mehr als eine Sanierung, da die baulichen Maßnahmen über eine Aufwertung der Innenräume hinausgehen.

Projekt Weserstrasse Hauswand
Projekt Weserstrasse Baustelle
Projekt Weserstrasse Innenansicht
Projekt Weserstrasse Hauswand Fassade
Weserstrasse - Makrostandort Berlin

Lage

Makrostandort

Die Hauptstadt Berlin

  • Berlin ist nicht nur die Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland, sondern mit ihren rund 3,47 Millionen Einwohnern auch die bevölkerungsreichste. Der Stadtstaat unterteilt sich in zwölf Bezirke.

  • Berlin ist der „hidden champion” unter den europäischen Städten und hat mehr zu bieten, als viele vor einigen Jahren noch glauben konnten. Aufgrund der begrenzten Entfaltungsmöglichkeiten während der Zeit der Teilung Deutschlands, hinkte die Metropole in ihrer Entwicklung lange Zeit gegenüber vielen anderen europäischen Hauptstädten hinterher.

  • Gerade im letzten Jahrzehnt hat sich Berlin jedoch zu einer bunten Stadt mit hohem Facettenreichtum, erlebbarer Geschichte und unglaublicher Dynamik entwickelt. Die Hauptstadt hat sich nicht nur in Europa, sondern weltweit einen Namen in der Kunst- und Kulturszene gemacht und enorm an Lebensqualität gewonnen.

  • Zahlreiche Neuansiedlungen und Unternehmensgründungen haben Berlin außerdem zu einem starken Wirtschaftsstandort gemacht. Damit gehört Berlin längst auch zu den dynamischsten Wirtschaftsregionen in Europa. Durch die günstigen Startbedingungen aufgrund relativ niedriger Büro- und Standortkosten entpuppt sich Berlin inzwischen als Magnet für Dienstleister und Investoren.

  • Darüber hinaus bietet die gut vernetzte Berliner Startup-Community Unternehmensgründern nahezu unbegrenzte Möglichkeiten, ihr Geschäft erfolgreich zu entwickeln.

  • Diese Entwicklungen sind auch im Immobilienmarkt zu erkennen: So sind in den letzten Jahren jährlich ca. 50.000 Einwohner zugezogen und ein Ende dieses Bevölkerungswachstums ist nicht absehbar. Es wurden jedoch nur rund 5.000 - 8.000 Wohnungen pro Jahr gebaut (Quelle: Statistisches Bundesamt).

</simple-chart>

Mikrostandort

Berlin - Friedrichshain-Kreuzberg

  • Mit Friedrichshain und Kreuzberg sind zwei in ihrer Struktur sehr homogene Stadtteile bei der letzten Verwaltungsreform 2001 zusammengelegt worden. Insbesondere eine junge, gut ausgebildete Klientel zieht es in diesen Bezirk, der insgesamt rund 280.000 Einwohner fasst. Es ist mit einem Durchschnittsalter von 37,7 Jahren der mit Abstand jüngste Bezirk Berlins und weist die meisten Einpersonenhaushalte in der Hauptstadt auf.

  • Die sehr gute Lage innerhalb Berlins spricht junge Generationen an: Nur 20 Minuten sind es mit dem ÖPNV zum Tempelhofer Feld – dem ehemaligen Flughafen, der inzwischen ein sehr beliebter Naherholungsort geworden ist – sowie zum Volkspark Friedrichshain. Hier befinden sich die begrünten Bunkerberge, von denen aus man einen wunderbaren Blick über die City hat.

  • Sehenswert im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg und Publikumsmagnet für Besucher aus aller Welt sind außerdem die East Side Gallery, eine mehr als einen Kilometer lange Open-Air-Galerie auf der Berliner Mauer, die Karl-Marx-Allee (längstes Baudenkmal Europas) und die Multifunktionshalle „Mercedes Benz Arena”, in der sich Weltstars die Klinke in die Hand geben. Bekannt ist die Gegend in Friedrichshain-Kreuzberg vor allem für seine Kieze und Klubs, die junge Menschen aus der ganzen Welt anziehen und für seine Startup-Mentalität, die sich mit Traditionsunternehmen inmitten von Berlin mischt. Die ausgeprägte und breit gefächerte kreative Szene hat eine Vielzahl von Innovationsund Kreativlaboren hervorgebracht, die immer wieder neue Geschäftsideen und Arbeitsplätze hervorbringt.

  • Im Osten des Bezirks, innerhalb des Ortsteils Friedrichshain, befindet sich der Boxhagener Platz mit dem gleichnamigen Kiez. Zwischen Frankfurter Allee und Warschauer Platz gelegen, haben die – vorwiegend jungen – Bewohner hier die freie Auswahl: Alles, was man zum täglichen Leben braucht, ist wenige Schritte entfernt und durch das sehr dichte öffentliche Verkehrsnetz und die zentrale Lage sind auch die Berlin-Hotspots von hier aus leicht zu erreichen.

  • Der Boxhagener Platz ist vom Projekt „Weserstraße” fußläufig zu erreichen: Er ist ein beliebter Ort für das bunt gemischte Publikum im Boxhagener Kiez und lädt mit netten Cafés und Läden zum angenehmen Verweilen ein.

Wussten Sie schon?

Der Boxhagener Kiez mit seiner ostdeutschen Vergangenheit spielt im 2010er Kinofilm „Boxhagener Platz” mit Jürgen Vogel, Michael Gwisdek und Meret Becker eine Hauptrolle. Die Deutsche Film- und Medienbewertung sagt: Prädikat besonders wertvoll.

East Side Gallery Berlin
Boxhagener Kiez Berlin
Frankfurter Tor Berlin Friedrichshain

Finanzierungsstruktur

Erwarteter Projekterlös: ca. 15,259 Mio. €
Baubeginn (geplant): ca. April 2017
Fertigstellung (geplant): ca. November 2018

Das Investment

Das Investmentangebot richtet sich an Kapitalanleger, die kurzfristig in den deutschen Immobilienmarkt investieren und an dem Erfolg eines nachfragegerechten Immobilienprojekts partizipieren möchten.

  • Die Investition in das Immobilienprojekt „Weserstraße” erfolgt in Form eines Nachrangdarlehens an die Weser Immobilien GmbH mit Sitz in Berlin.

  • Die Investoren profitieren von einer endfälligen Verzinsung in Höhe von 5,5% pro Jahr sowie einer kurzen Laufzeit von ca. 24 Monaten. In dieser Zeit wird das bestehende Wohngebäude modernisiert und die Wohnungen anschließend veräußert. Die Rückzahlung inklusive der Verzinsung erfolgt zum 31.03.2019.

  • Die Verzinsung beginnt mit dem Tag des Eingangs des Investmentbetrags.

  • Das Nachrangdarlehen ist zweckgebunden für die Revitalisierung der Bestandsimmobilie mit einer Gesamtmietfläche von ca. 2.792m² in Berlin-Friedrichshain.

  • Um die Finanzierungsstruktur im Rahmen der Revitalisierung des Immobilienprojekts „Weserstraße” zu optimieren, soll ein Teil der Finanzierung über Nachrangdarlehen abgedeckt werden.

Projektentwickler

uploads/logo_gekko.png

Die Gekko Real Estate GmbH ist ein Berliner Projektentwickler mit dem Fokus auf einer sorgfältigen und umfassenden Entwicklung von innerstädtischen Immobilienprojekten – vom Investment über die Projektierung bis hin zur Entwicklung.

Erfahren sie mehr zum Projektentwickler
Name: Gekko Real Estate GmbH
Geschäftsführer: Ioannis Moraitis
Gründung: 2011
Adresse: Knesebeckstraße 33/34, 10623 Berlin
Telefon: +49 30 887 742 270
Website: www.gekko-real-estate.de
Email: mail@gekko-real-estate.de

Die Gekko Real Estate GmbH ist ein Berliner Projektentwickler mit dem Fokus auf einer sorgfältigen und umfassenden Entwicklung von innerstädtischen Immobilienprojekten – vom Investment über die Projektierung bis hin zur Entwicklung.

Das Unternehmen ist 2011 gegründet worden und wird seither von Herrn Moraitis geführt. Durch den Fokus auf Bestandsimmobilien in der Hauptstadt ist die Gekko Real Estate GmbH bestens mit den Berliner Kiezen vertraut und immer auf dem neuesten Stand hinsichtlich der Marktentwicklung in der Metropole.

Bei der Revitalisierung und Entwicklung von Immobilienprojekten bewahrt das nach dem Lieblingstier des Geschäftsführers Moraitis, dem Gekko, benannte Unternehmen stets den Flair der Ursprungsimmobilie und schafft darüber hinaus neuen und stark nachgefragten Wohnraum. Die Gekko Real Estate zeichnet sich durch seine Erfahrung und das Gespür für die richtigen Objekte aus und erkennt die in der Hauptstadt vorhandenen Potenziale einer Immobilie mit „Berliner Charme“ in interessanten und aufsteigenden Stadtlagen.

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.