Service-Hotline:   040 / 210 91 73 - 00   Mo - Fr, 9 bis 20 Uhr

Schulzendorfer Straße

Projektentwickler: Fortis Wohnwert GmbH & Co. Schulzendorfer KG

Video
Medien
Map
 
Bild Schulzendorfer Straße
Bild Schulzendorfer Straße innen
Erfolgreich finanziert
Projekt
Revitalisierung
Status
Baugenehmigung liegt vor
Lage
Berlin
Sie haben eine Frage? Nutzen Sie unseren Rückrufservice!
5,5%
Zinsen pro Jahr
8
verbleibende Monate
bis zur Rückzahlung
Finanzierungsziel 1.625.000€
Bereits investiert
. . .
Mindestanlage
500€
. . .
Investieren nicht mehr möglich

Alle Neuigkeiten zum Projekt


21.02.2018 Rückbauarbeiten in allen Gebäuden schreiten voran

  • Neue Abgeschlossenheitsbescheinigung für kleinere Einheiten liegt vor
  • Baustelle verläuft planmäßig
Schulzendorfer-strasse

Stand der Baumaßnahmen:

Die Sandstrahlarbeiten wurden abschließend ausgeführt. Am Loftgebäude wurde ein Fabrik-Loft-Fenster als Musterfenster für die Fenstererneuerung eingebaut. Außerdem wurden die Arbeiten an der Außenanlage aufgenommen, der Hof wurde entsiegelt, die Betonplatten aufgenommen und marode Holzkellerdecken rückgebaut. Auch in den Einheiten im Vorderhaus und im Seitenflügel haben die Rückbauarbeiten begonnen. Der Beginn der WEG-Instandsetzungsmaßnahmen ist für Q3-2018 geplant. Das Projekt verläuft ohne besondere Vorkommnisse und befindet sich im vorgesehenen Zeitplan.

Neuigkeiten zum Vertrieb

Der Vertrieb für das komplette Objekt wurde von einem renommierten Unternehmen übernommen, das gerade Maßnahmen wie z. B. ein Home- Staging der Lofts, die Einrichtung eines Vertriebs-Offices in einer Einheit, Außenwerbung am Objekt und in der Umgebung sowie eine Website in die Wege leitet.

06.12.2017 Baugenehmigungen liegen vor

  • Umplanung der Grundrisse zur Optimierung der Wohnungsgrößen
  • Rückbauarbeiten beendet, Rohbauarbeiten für Loftwohnungen begonnen

Neuigkeiten zum Projekt

Die Baugenehmigungen zum Anbau neuer Balkone sowie für die Nutzungsänderung der Lofteinheiten zu Wohnungen und die Genehmigung zur Errichtung neuer Fahrstühle liegen vor. Da es aus vertrieblicher Sicht sinnvoll ist, aus den großen Einheiten im Vorderhaus zwei kleinere Wohneinheiten zu machen und im Loftgebäude pro Etage drei Einheiten entstehen zu lassen, wurde eine Änderung der Abgeschlossenheitsbescheinigung eingereicht. Der Eingang der Genehmigung wird für das 4. Quartal 2017 erwartet. Ein Nachtrag zur Teilungserklärung wurde in diesem Zusammenhang ebenfalls erarbeitet und beurkundet.

Auch die Vorderhauswohnungen sollen zu kleineren Einheiten geteilt werden. Die Möglichkeit der Zusammenlegung besteht jedoch weiterhin sowohl für die neuen Loftwohnungen als auch die Bestandswohnungen und bringt so eine große Flexibilität der Grundrisse mit sich.

Stand der Baumaßnahmen:

Der Abriss in den Loftgebäuden ist abgeschlossen, ein Beton-Fußboden wurde gegossen und die Wände sandgestrahlt, um die Ziegelsteinwände frei zu legen.

Neuigkeiten zum Vertrieb

Der Vertrieb wurde aufgrund der guten Marklage vorerst nur für die Loftwohnungen gestartet. Erste Reservierungen liegen vor. Die Kunden befinden sich derzeit im Finanzierungsaufbau. Der Projektentwickler erwartet erste Beurkundungen für Januar 2018.

07.06.2017 Erste Wohneinheiten bezugsfrei

  • Abgeschlossenheitsbescheinigung: erteilt
  • Beurkundung Teilungserklärung und Vertriebsstart: erfolgt
  • Bauantrag für Balkone und Fahrstuhl: eingereicht
Schulzendorfer Straße Innen

Neuigkeiten zum Projekt "Schulzendorfer Straße" auf einen Blick:

  • Abgeschlossenheitsbescheinigung: erteilt
  • Beurkundung Teilungserklärung: erfolgt
  • Bauantrag für Balkone und Fahrstuhl: eingereicht
  • Vertriebsstart: erfolgt
  • Start WEG-Instandsetzung: Plan Q 3 2017

Aktuelle Maßnahmen im Projekt:

Alle Einheiten der Bestandsimmobilie wurden vermessen. In den leerstehenden Einheiten wurden die Schließanlagen gewechselt. Die Modernisierungsankündigungen sind in der Vorbereitung. Die Abgeschlossenheitsbescheinigung wurde erteilt. Der Bauantrag für die neuen Balkone sowie Fahrstühle wurde ebenfalls eingereicht. Der Abriss in den Loftgebäuden hat begonnen. Vertriebsfotos von den Flächen und dem Objekt wurden angefertigt. Die Lofts werden für den Vertrieb aufbereitet und Grundrissalternativen im Auftrag erarbeitet.

Neuigkeiten zum Vertrieb:

Der Vertrieb wurde mit der Aufbereitung der Vertriebsunterlagen beauftragt. Ein Luftbild-Video von dem Objekt wurde bereits gedreht. Eine Innenhof- sowie eine Innenraumvisualisierung wurden angefertigt . Pressemitteilungen sind auf den gängigen Immobilien-Portalen erschienen. Die ersten Kaufpreiseingänge werden ab August 2017 erwartet.

06.03.2017 Abriss begonnen, Vertrieb läuft an

  • Baugenehmigung Balkone, Fahrstuhl: Plan 1. Quartal Q 2017
  • Baugenehmigung Dachgeschossausbau: Plan 1. Quartal 2017
  • Vertriebsstart: Plan 2. Quartal 2017
Schulzendorfer Straße Titelbild

Neuigkeiten auf einen Blick:

  • Einreichung Abgeschlossenheitsbescheinigung: Plan 1. Quartal 2017
  • Beurkundung Teilungserklärung: Plan 1. Quartal 2017
  • Baugenehmigung Balkone, Fahrstuhl: Plan 1. Quartal Q 2017
  • Baugenehmigung Dachgeschossausbau: Plan 1. Quartal 2017
  • Vertriebsstart: Plan 2. Quartal 2017
  • Start WEG-Instandsetzung: Plan 3. Quartal 2017

Aktuelle Maßnahmen im Projekt "Schulzendorfer Straße":

Mittlerweile hat der Abriss in den Loftgebäuden begonnen. Erste Fotos von den Flächen werden in Kürze angefertigt und zur Verfügung gestellt. Des Weiteren wurde der Antrag auf die Erteilung der Abgeschlossenheitsbescheinigung eingereicht und wird bearbeitet.

Die Vermarktung des Projekts wird zügig vorangetrieben, so sind z.B. Pressemitteilungen auf den gängigen Immobilien-Portalen erschienen und das Projekt wird bereits auf der Homepage des Projektentwicklers angekündigt. Der Vertriebsstart soll im zweiten Quartal 2017 erfolgen. Zudem wurde eine erneute Bewertung der einzelnen Wohneinheiten vorgenommen. Dadurch hat sich die Verkaufsprognose positiv erhöht.

Revitalisierung und Umbau eines ehemaligen Fabrikgebäudes:

Das nördliche Ende der Chausseestraße – seit einigen Jahren unterliegt dieser Berliner Standort einem beeindruckenden Aufwertungsprozess. Zahlreiche, hochwertige Neubauten sind entlang der Chausseestraße entstanden. Diverse weitere Projekte befinden sich im Bau. In diesem Kiez befindet sich auch das Immobilien-Investment „Schulzendorfer Straße. Diese zentrale Lage sowie die individuelle und massive Bauweise des Objekts machen die Immobilie zu einem attraktiven Wohnprojekt.

Realisiert wird das Projekt durch die Fortis Wohnwert GmbH, die sich bereits zum dritten mal die Crowdinvesting-Plattform Exporo.de als Partner an die Seite geholt hat.

Anleger investierten in die Revitalisierung einer Bestandsimmobilie, bestehend aus zwei Einzelgebäuden mit 40 Eigentumswohnungen und einer Gesamtwohnfläche von 3.391 Quadratmetern. Insgesamt belaufen sich die Gesamtfinanzierungskosten des Projekts auf 11,575 Mio. Euro. Exporo-Investoren haben 1.662.668 Euro bereitgestellt und erhalten eine Verzinsung von 5,5 Prozent per annum.

19.12.2016 Erstes Projektupdate: Vertriebsvorbereitungen

  • Vorbereitungen für Vertriebsstart auf Hochtouren
  • Bereits das dritte Projekt der Fortis Group auf Exporo
Schulzendorfer Straße Innen

Neuigkeiten zum Projekt Schulzendorfer Straße:

  • Die Vorbereitungen für den Vertriebsstart des Projektes laufen in Berlin auf Hochtouren.
  • Bei der Bestandsimmobilie handelt es sich bereits um das dritte Projekt der Fortis Group auf Exporo.

Zu allererst ist zu vermelden, dass ein Nutzen-Lasten-Wechsel stattgefunden hat. Somit wurde ein rechtskräftiger Eigentumsübergang der Immobilie durch eine Grundbucheintragung des neuen Eigentümers vollzogen. Desweiteren sind die Bauanträge für die Balkone sowie den Fahrstuhl beim zuständigen Amt eingereicht worden.

09.11.2016 Fünftes Berliner Immobilienprojekt mitfinanziert

26tes Immobilienprojekt erfolgreich über Exporo mitfinanziert

Teaser Schulzendorfer Straße

Unsere Investoren haben es schon wieder getan! Nach einem Fundingzeitraum von acht Wochen, in dem wir noch weitere drei Projekte über unsere Plattform abgeschlossen haben, ist nun das bereits fünfte Immobilienprojekt in der Hauptstadt über Exporo Anleger mitfinanziert worden. Rund 1.670.000 Euro wurden online investiert.

Nicht jedes Crowdinvesting Projekt kann innerhalb von wenigen Stunden und Tagen finanziert werden, wie bei unseren Projekten “Heidewinkel” oder “MUSE BERLIN” geschehen. Derartige Finanzierungen sind für uns immer noch etwas Besonderes. Wir bedanken uns daher bei allen 557 Investoren, die das Crowdinvesting für das Immobilienprojekt “Schulzendorfer Straße” möglich gemacht haben - für das Vertrauen in uns und unsere Plattform.

Mit einem Durchschnittsinvestment von rund 3000 Euro sind in den vergangenen Wochen 1.670.438 Euro auf exporo.de investiert worden.

Sie kennen das schöne Immobilienprojekt "Schulzendorfer Straße" noch nicht?
Hier die Eckdaten dazu - oder Sie schauen sich auf der Seite zum Projekt etwas genauer um.

  • Investition in die Revitalisierung einer Bestandsimmobilie, bestehend aus zwei Einzelgebäuden
  • Das hintere Grundstücksareal besticht durch ein ehemaliges Fabrikgebäude, erbaut um 1900
  • Es entstehen einzigartige Loft-Wohnungen, individuell nach den Wünschen der Käufer
  • Das Objekt liegt in unmittelbarer Nähe zur BND-Zentrale und dem Immobilienprojekt "Sapphire" des Stararchitekten Daniel Libeskind
  • "Schulzendorfer Straße" ist das dritte Projekt der Fortis Group auf Exporo

Und das erhalten die 557 Investoren des Projektes “Schulzendorfer Straße”:

  • 5,5 % Zinsen pro Jahr (endfällig)
  • Laufzeit bis zum 31.10.2018

Kurze Fakten zum Projekt auf einen Blick

  • Investition in die Revitalisierung einer Bestandsimmobilie, bestehend aus zwei Einzelgebäuden

  • Das hintere Grundstücksareal besticht durch ein ehemaliges Fabrikgebäude, erbaut um 1900

  • Es entstehen einzigartige Loft-Wohnungen, individuell nach den Wünschen der Käufer

  • Das Objekt liegt in unmittelbarer Nähe zur BND-Zentrale und dem Immobilienprojekt "Sapphire" des Stararchitekten Daniel Libeskind

  • Die Schulzendorfer Straße ist das dritte Projekt der Fortis Group auf Exporo

  • Feste Verzinsung: 5,5 % pro Jahr

  • Laufzeit bis: 31.10.2018

  • Zinsauszahlung: endfällig

  • Mindestdarlehenssumme: 500 €

Risiko & Sicherheiten

Bevor den Anlegern ein Investment vorgestellt wird, trifft Exporo anhand von festgelegten formalen Kriterien eine Auswahl, sodass nur ca. 3-5 % der angefragten Projekte als Investment angeboten werden.

  • Der gesamte Zahlungsverkehr zwischen Anlegern und Nachrangdarlehensnehmerin (Fortis Wohnwert GmbH & Co. Schulzendorfer KG) erfolgt einerseits über den registrierten Zahlungsdienstleister secupay und andererseits über einen Treuhänder, welcher die Gelder erst an den Projektträger auszahlt, wenn die Auszahlungsbedingungen erfüllt sind (Gewinnabtretungserklärung liegt vor, Gesamtfinanzierung ist nachgewiesen, der Kaufvertrag ist geschlossen und die erste Kaufpreisrate ist bezahlt).*

  • Die Nachrangdarlehen sind zweckgebunden für das Projekt „Schulzendorfer Straße” und dürfen nicht für andere Zwecke eingesetzt werden. Dazu werden die Nachrangdarlehen nach Prüfung der Auszahlungsbedingungen vom Treuhänder an die Nachrangdarlehensnehmerin überwiesen.*

  • Die Gewinne aus dem Verkauf der Wohneinheiten des Projektes „Schulzendorfer Straße” dürfen erst an die Gesellschafter der Nachrangdarlehensnehmerin ausgezahlt werden, wenn alle Nachrangdarlehen der Investoren samt Zinsen zurückgezahlt worden sind. Hierzu liegt dem Treuhänder eine Gewinnabtretungserklärung vor.*

  • Die Investoren stellen Ihr Kapital für die Revitalisierung zweier bereits bestehender Immobilien zur Verfügung. Die Baumaßnahmen beschränken sich weitestgehend auf die Sanierung der Gemeinschaftsräume und den Anbau von Balkonen am ehemaligen Fabrikgebäude sowie die Sanierung der zwei bestehenden Fahrstühle.*

* Das Investmentangebot ist trotz Einsatz der Nachrangsicherheiten mit Risiken verbunden. Genauere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den Angebotsunterlagen, den dort aufgeführten Risikohinweisen sowie dem Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB).

Risikohinweis

Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Exporo Klasse

AA
A
B
C
D
E
F
Der Plattformbetreiber nimmt im Vorfeld des Einstellens eines Projekts auf der Plattform lediglich eine Prüfung nach formalen Kriterien vor. Das Einstellen auf der Plattform stellt keine Investitionsempfehlung dar. Der Plattformbetreiber beurteilt nicht die Bonität des Projektinhabers und überprüft nicht die von diesem zur Verfügung gestellten Informationen auf ihren Wahrheitsgehalt, ihre Vollständigkeit oder ihre Aktualität.

Das Projektprofil und die Projektbeschreibung auf der Plattform erheben nicht den Anspruch, alle Informationen zu enthalten, die für die Beurteilung der angebotenen Anlage erforderlich sind. Investoren sollten die Möglichkeit nutzen, dem Darlehensnehmer über die Plattform Fragen zu stellen, sich aus unabhängigen Quellen zu informieren und fachkundige Beratung einzuholen, wenn sie unsicher sind, ob sie diesen Darlehensvertrag abschließen sollten.
Kategorie Ausprägung Bewertungspunkte
Standort Sehr guter Standort
(gute Anbindung, innerstädtisch)
1
Kapitalverteilung vorrangig 0% - 60% 0
Kapitalverteilung nachrangig 1% - 9% 3
Verkaufs-/ Vermietungsstand Objekt noch nicht verkauft bzw. vermietet 3
Status des Immobilienprojekts Existierende Immobilie ohne große Baumaßnahmen 0
Erfahrung Projektentwickler Bis 75 Mio. Euro entwickelt 3
Maßnahmen zur Reduzierung der Risiken Keine Bürgschaft oder Patronatserklärung vorhanden
Keine Grundschuld
0
Exporo Klasse B 10

Projektbeschreibung

Industriecharme - wohnen im Berliner Fabrikloft

Innenperspektive-Schulzendorfer-Strasse
  • Auf dem rund 1.468m² großen Grundstück des Projekts „Schulzendorfer Straße“ befinden sich zwei Bestandsimmobilien, 1895 erbaut, mit einer Gesamtmietfläche von ca. 3.391m². Im vorderen Teil ist das Grundstück mit einem Gründerzeithaus, bestehend aus Vorderhaus und Seitenflügel, und im hinteren Grundstücksteil mit einem ehemaligen Fabrikgebäude bebaut.

  • Das Projekt umfasst nach Fertigstellung insgesamt bis zu 40 Einheiten mit Mietflächen von ca. 49m² bis 200m²

  • Im Zuge des Projekts „Schulzendorfer Straße” werden Maßnahmen getroffen, die den Wert der Immobilie erhalten und aufwerten sollen. Die Gebäude werden in Wohn- und Teileigentum aufgeteilt und das Gemeinschaftseigentum modernisiert. Zudem werden im Fabrikgebäude mit einer Gesamtmietfläche von ca. 1.860m² zwischen 13 bis 18 Lofteinheiten mit großen Balkonen geplant.

  • Der Ausbau der einzelnen Wohneinheiten am gesamten Immobilienobjekt erfolgt durch den Käufer, verschiedene Grundrissvarianten für den individuellen Ausbau werden vorbereitet. Ebenfalls geplant ist die Sanierung der zwei bestehenden Fahrstühle.

  • Neben ihrer zentralen Stadtlage und dem direkten Anschluss zu der Uferpromenade des Flusses Panke überzeugt die Immobilie auch optisch durch ihre zahlreichen und gut erhaltenen Altbauelemente wie z.B. das Ziegelmauerwerk und die Kappendecken der Fabrikfassade, die dem Gebäude einen historischen Charme verleihen.
Ansicht-Schulzendorfer-Strasse
  • Der Verkaufsstart der Wohnungen ist für Frühjahr 2017 geplant. Die Nachrangdarlehen der Investoren des Projektes „Schulzendorfer Straße“ werden aus den Verkaufserlösen der Eigentumswohnungen zurückgezahlt.
Schulzendorfer Strasse - Makrostandort Berlin

Lage & Standort

Makrostandort

Die Hauptstadt Berlin

  • Berlin ist nicht nur die Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland, sondern mit ihren rund 3,47 Millionen Einwohnern auch die bevölkerungsreichste. Der Stadtstaat unterteilt sich in zwölf Bezirke.

  • Berlin ist der „hidden champion” unter den europäischen Städten und hat mehr zu bieten, als viele vor einigen Jahren noch glauben konnten. Aufgrund der begrenzten Entfaltungsmöglichkeiten während der Zeit der Teilung Deutschlands, hinkte die Metropole in ihrer Entwicklung lange Zeit gegenüber vielen anderen europäischen Hauptstädten hinterher.

  • Gerade im letzten Jahrzehnt hat sich Berlin jedoch zu einer bunten Stadt mit hohem Facettenreichtum, erlebbarer Geschichte und unglaublicher Dynamik entwickelt. Die Hauptstadt hat sich nicht nur in Europa, sondern weltweit einen Namen in der Kunst- und Kulturszene gemacht und enorm an Lebensqualität gewonnen.

  • Zahlreiche Neuansiedlungen und Unternehmensgründungen haben Berlin außerdem zu einem starken Wirtschaftsstandort gemacht. Damit gehört Berlin längst auch zu den dynamischsten Wirtschaftsregionen in Europa. Durch die günstigen Startbedingungen aufgrund relativ niedriger Büro- und Standortkosten entpuppt sich Berlin inzwischen als Magnet für Dienstleister und Investoren.

  • Darüber hinaus bietet die gut vernetzte Berliner Startup-Community Unternehmensgründern nahezu unbegrenzte Möglichkeiten, ihr Geschäft erfolgreich zu entwickeln.

  • Diese Entwicklungen sind auch im Immobilienmarkt zu erkennen: So sind in den letzten Jahren jährlich ca. 50.000 Einwohner zugezogen und ein Ende dieses Bevölkerungswachstums ist nicht absehbar. Es wurden jedoch nur rund 5.000 - 8.000 Wohnungen pro Jahr gebaut (Quelle: Statistisches Bundesamt).

</simple-chart>

  • Der Wohnungsleerstand ist in der Bundeshauptstadt entsprechend des CBRE-Empirica-Leerstandsindex von 2% in 2012 auf 1,5% in 2013 gesunken und damit weit unter dem Bundesdurchschnitt von rund 3%.

Mikrostandort

Einstiger Arbeiterbezirk entwickelt sich zum In-Viertel

  • Berlin-Wedding, ein Ortsteil im Bezirk Mitte, steigt zum In-Viertel auf. Ein Geheimtipp unter den Künstlern und Studenten ist er schon längst. Immerhin geht die Historie Weddings bis in das Jahr 1200 zurück.

  • Aus einem ehemaligen Dorf entwickelte sich ein Ortsteil Berlins, der im Zuge der Industrialisierung zum Arbeiterbezirk wurde. Aufgrund seines Charmes, seiner Authentizität und der hervorragenden Lage innerhalb der Hauptstadt wird er immer mehr zum Szenebezirk.

  • Das Immobilienprojekt „Schulzendorfer Straße“ ist am nördlichen Ende der Chausseestraße gelegen, die wiederum eine Verlängerung der Einkaufsmeile Friedrichstraße ist.

  • Hier wurden bereits prominente Immobilien entwickelt, wie die Zentrale des BND und das renommierte Projekt „Sapphire“ des Stararchitekten Daniel Libeskind.

  • Das Projekt Schulzendorfer Straße liegt nur rund 120 Meter von der nächsten U-Bahn-Station entfernt. Von dort sind es nur wenige Fahrminuten zum Hackeschen Markt und zum Alexanderplatz. Nur vier Autominuten müssen für eine Fahrt zum Hauptbahnhof und 18 Autominuten zum Flughafen Tegel eingeplant werden.

  • Cafés, Supermärkte und Restaurants befinden sich in Fußnähe, wodurch die exzellente Lage des Standorts noch abgerundet wird.

  • Ergänzend zur hervorragenden Infrastruktur überzeugt der Ortsteil Wedding durch seinen spannenden Mix aus Erholung und Unterhaltung. Zum Jogging oder Picknicken geht es an den Fluss Panke. Auch der Volkspark Rehberge, der Schillerpark und der Humboldthain laden zu erholsamen Momenten im Grünen ein.

  • Feste und Großveranstaltungen finden auf dem zentralen Festplatz statt. Die Geschäftsstraßen sind dank der gastronomischen Betriebe noch bis in den Abend belebt, wodurch sich ebenfalls die Attraktivität dieses ansonsten ruhigen Ortsteils ausdrückt.

Wussten Sie schon? Bereits Profi-Sportler, Sänger und Schauspieler zog Wedding als Lebensmittelpunkt an. Harald Juhnke und Hans Rosenthal verbrachten dort glückliche Jahre und auch Hardy Krüger, Roland Kaiser und Thomas Häßler wohnen in diesem Stadtteil Berlins. Das Projekt „Schulzendorfer Straße“ ist damit ideal für alle, die sowohl die Nähe zum Geschehen schätzen, aber auch in ruhiger Wohnlage leben wollen.

Kapitalstruktur

Erwarteter Projekterlös: ca. 14,1 Mio. €
Baubeginn (geplant): Juni 2017
Fertigstellung (geplant): Mai 2018

Das Investment

Das Immobilieninvestment "Schulzendorfer Straße"

Das Investmentangebot richtet sich an Investoren, die kurzfristig in den deutschen Immobilienmarkt investieren und an dem Erfolg eines nachfragegerechten Immobilienprojekts partizipieren möchten.

  • Die Investition in das Immobilienprojekt „Schulzendorfer Straße” erfolgt in Form eines nachrangigen Darlehens an die Fortis Wohnwert GmbH & Co. Schulzendorfer KG mit Sitz in Zossen.

  • Wie im Projektträgergeschäft üblich, wurde die Fortis Wohnwert GmbH & Co. Schulzendorfer KG von dem Projektträger, der Fortis Wohnwert GmbH, zur Realisierung des Immobilienprojekts „Schulzendorfer Straße“ gegründet.

  • Die Investoren profitieren von einer endfälligen Verzinsung in Höhe von 5,5 % pro Jahr sowie einer kurzen Laufzeit von ca. 2 Jahren. In dieser Zeit werden die Bestandsgebäude revitalisiert, in einzelne Eigentumswohnungen aufgeteilt und zum Selbstausbau veräußert. Die Rückzahlung inklusive der Verzinsung erfolgt zum 31.10.2018.

  • Die Verzinsung beginnt mit dem Tag des Eingangs des Investmentbetrags.

  • Das Nachrangdarlehen ist zweckgebunden für die Revitalisierung der je fünfgeschössigen Bestandsgebäude (Gründerzeithaus und ehemaliges Fabrikgebäude) mit insgesamt bis zu 40 Eigentumswohnungen und einer Gesamtwohnfläche von ca. 3.391m² im nördlichen Berlin-Mitte.

  • Die Revitalisierung erfolgt im Gemeinschaftseigentum im Rahmen einer WEG-Umlage und umfasst die Erneuerung der Gemeinschaftsräume.

  • Um die Finanzierungsstruktur im Rahmen der Revitalisierung des Immobilienprojekts „Schulzendorfer Straße” zu optimieren, soll ein Teil der Finanzierung über nachrangige Darlehen abgedeckt werden.

Projektentwickler

uploads/Logo-Fortis-Gruppe.png

Die Fortis Wohnwert GmbH

Die Initiatoren des Projektträgers haben bereits 13 Objekte mit einem Gesamtvolumen von über 65 Mio.€ realisiert und sich im Markt als Projektgesellschaft, die über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg operativ und administrativ tätig ist, etabliert.

Die von der Fortis Wohnwert GmbH realisierten Projekte werden bereits vor Ankauf unter Zuhilfenahme von Bausachverständigen, Architekten sowie Vertriebspartnern bis ins Detail kalkuliert. Erst nach ausgiebiger Prüfung entschließt sich der Projektträger zu Ankauf und Realisation und investiert selbst Eigenkapital zur Projektumsetzung.

Erfahren Sie mehr zum Projektentwickler
Name: Fortis Wohnwert GmbH
Geschäftsführer: Mark Heydenreich & Peyvand Jafari
Gründung: 2013
Adresse: Breite 1, 15806 Zossen
Telefon: +49 (0) 33 - 77 99 799 68
Website: www.fortis-group.de
Email: info@fortis-Group.de

Die Fortis Wohnwert GmbH wurde im Jahr 2013 in Zossen bei Berlin gegründet. Der Projektträger hat sich auf die Weiterentwicklung von Wohnimmobilien im Mehrfamiliensegment in guten Lagen im Großraum Berlin-Brandenburg spezialisiert.

Die von der Fortis Wohnwert GmbH realisierten Projekte werden bereits vor Ankauf unter Zuhilfenahme von Bausachverständigen, Architekten sowie Vertriebspartnern bis ins Detail kalkuliert. Erst nach ausgiebiger Prüfung entschließt sich der Projektträger zu Ankauf und Realisation und investiert selbst Eigenkapital zur Projektumsetzung.

Bei der Umsetzung erfüllt die Fortis Wohnwert GmbH stets höchste Qualitätsansprüche und setzt dabei auf ein breit und professionell aufgestelltes Experten-Netzwerk. Mit langjähriger Erfahrung und fundiertem Expertenwissen bilden die beiden Gesellschafter Mark Heydenreich, als Finanz- und Investitionsexperte, sowie sein Partner Peyand Jafari, mit einer weitreichenden Expertise in der Projektentwicklung und der Immobilienbranche, die Grundlage für eine erfolgreiche und nachhaltige Unternehmung.

Der Projektträger hat bereits 13 Objekte mit einem Gesamtvolumen von über 65 Mio.€ realisiert und sich im Markt als Projektgesellschaft, die über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg operativ und administrativ tätig ist, etabliert.

Weitere Projektentwickler:

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.