Service-Hotline:   040 / 210 91 73 - 00   Mo - Fr, 9 bis 20 Uhr

Römergalerie

Projektentwickler: Wohninvest Unternehmensgruppe

Medien
Map
Immobilieninvestment Römergalerie
Immobilieninvestment Römergalerie
Immobilieninvestment Römergalerie
Erfolgreich finanziert
Projekt
Bestandsimmobilie
Status
Objekt wurde angekauft
Lage
Leonberg
Sie haben eine Frage? Nutzen Sie unseren Rückrufservice!
5,5%
Zinsen pro Jahr
13
verbleibende Monate
bis zur Rückzahlung
Finanzierungsziel 2.450.000€
Bereits investiert
. . .
Mindestanlage
500€
. . .
Investieren nicht mehr möglich

Alle Neuigkeiten zum Projekt


15.05.2018 Vertriebsstart erfolgt

  • Sanierung der Tiefgarage und Brandschutzgutachten beauftragt
  • Erhöhung der Miete durch Abschluß eines neuen Mietvertrags
Römergalerie

Kurze Fakten zum Projekt auf einen Blick

  • Attraktives Bestandsobjekt mit gewerblichen Mietflächen in zentraler 1-A-Lage in Leonberg, diversifizierte Mieterstruktur und einer durchschnittlichen Mietlaufzeit von über 4 Jahren.

  • Projektgesellschaft und Nachrangdarlehensnehmerin haben sich dazu erklärt, dass maximal erstrangige Grundschulden in Höhe von 22,6 Mio. Euro zugunsten des finanzierenden Kreditinstituts eingetragen werden. Eine weitere Belastung des Grundstücks kann nur mit Zustimmung der Treuhänderin erfolgen (Negativerklärung).*

  • Entwicklung der Immobilie durch einen erfahrenen Marktteilnehmer – die Wohninvest Unternehmensgruppe verzeichnet einen Track-Record von über 200 Mio. EUR Bestandsvolumen und über 100 Mio. Euro Projektvolumen.

  • Auszahlungssperre verhindert Gewinnausschüttung aus der Projektgesellschaft als auch der Nachrangdarlehensnehmerin an die jeweiligen Gesellschafter bevor alle Investoren ihre Nachrangdarlehen samt Zinsen zurückerhalten haben.*

  • Feste Verzinsung: 5,5 % (endfällig)

  • Laufzeit: 30.07.2019 (ca. 19 Monate)**

  • Bis zu 15.000 Prämienmeilen bei Miles & More sichern.




* Das Investmentangebot ist trotz Einsatz dieser Nachrangsicherheiten mit Risiken verbunden. Genauere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den Angebotsunterlagen, den dort aufgeführten Risikohinweisen sowie dem Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB).

** Ordentliches Kündigungsrecht: Im Falle einer vorzeitigen Kündigung durch die Nachrangdarlehensnehmerin verkürzt sich die Laufzeit sowie die Verzinsung des Investments bis zum 31.01.2019 (ca. 13 Monate).

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Risiko & Sicherheiten

Bevor den Anlegern ein Investment vorgestellt wird, trifft Exporo anhand von festgelegten formalen Kriterien eine Auswahl, sodass nur ca. 3 – 5 % der angefragten Projekte als Investment angeboten werden. Der Einsatz folgender Nachrangsicherheiten ist vorgesehen:

  • Der gesamte Zahlungsverkehr zwischen Anlegern und Nachrangdarlehensnehmerin (WI Objektgesellschaft 33 GmbH & Co. KG) erfolgt über einen Zahlungsdienstleister und wird von der Treuhänderin koordiniert. Die Gelder werden erst an die Nachrangdarlehensnehmerin ausbezahlt, wenn die Treuhänderin die Auszahlungsbedingungen geprüft und freigegeben hat (u.a. Erklärung zur Auszahlungssperre liegt vor).*

  • Die Nachrangdarlehensnehmerin hat sich dazu verpflichtet, die Nachrangdarlehen zweckgebunden für das Projekt „Römergalerie“ einzusetzen. Dazu werden die Nachrangdarlehen nach Prüfung der Auszahlungsbedingungen vom Zahlungsdienstleister an die Nachrangdarlehensnehmerin überwiesen.*

  • Entsprechend der Erklärungen zur Auszahlungssperre dürfen aus der Projektgesellschaft als auch aus der Nachrangdarlehensnehmerin keine Gewinne an die jeweiligen Gesellschafter ausbezahlt werden, bevor die Nachrangdarlehen an die Anleger zurückbezahlt worden sind.*

*Das Investmentangebot ist trotz Einsatz dieser Nachrangsicherheiten mit Risiken verbunden. Genauere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den Angebotsunterlagen, den dort aufgeführten Risikohinweisen sowie dem Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB).

Die folgende Grafik soll Ihnen die Verwendung der Nachrangdarlehen sowie den Einsatz der Nachrangsicherheiten noch einmal verdeutlichen:

Exporo Klasse

AA
A
B
C
D
E
F
Der Plattformbetreiber nimmt im Vorfeld des Einstellens eines Projekts auf der Plattform lediglich eine Prüfung nach formalen Kriterien vor. Das Einstellen auf der Plattform stellt keine Investitionsempfehlung dar. Der Plattformbetreiber beurteilt nicht die Bonität des Projektinhabers und überprüft nicht die von diesem zur Verfügung gestellten Informationen auf ihren Wahrheitsgehalt, ihre Vollständigkeit oder ihre Aktualität.

Das Projektprofil und die Projektbeschreibung auf der Plattform erheben nicht den Anspruch, alle Informationen zu enthalten, die für die Beurteilung der angebotenen Anlage erforderlich sind. Investoren sollten die Möglichkeit nutzen, dem Darlehensnehmer über die Plattform Fragen zu stellen, sich aus unabhängigen Quellen zu informieren und fachkundige Beratung einzuholen, wenn sie unsicher sind, ob sie diesen Darlehensvertrag abschließen sollten.
Kategorie Ausprägung Bewertungspunkte
Standort Guter Standort
(Infrastruktur vorhanden, eher Stadtteil-, Randlagen)
2
Kapitalverteilung vorrangig 61% - 80% 1
Kapitalverteilung nachrangig 1% - 9% 3
Verkaufs-/ Vermietungsstand Objekt noch nicht verkauft bzw. vermietet 3
Status des Immobilienprojekts Existierende Immobilie mit Baumaßnahmen 2
Erfahrung Projektentwickler Über 150 Mio. Euro entwickelt 1
Maßnahmen zur Reduzierung der Risiken Keine Bürgschaft oder Patronatserklärung vorhanden
Keine Grundschuld
0
Exporo Klasse B 12
Römergalerie

Projektbeschreibung

Landmark-Gebäudekomplex in Leonberg

Die Wohninvest Unternehmensgruppe erwirbt in zentraler Lage von Leonberg, ein Landmark-Gebäudekomplex mit ca. 15.726 m² vermietbarer Gewerbefläche sowie einer Tiefgarage mit über 300 PKW-Stellflächen verteilt auf drei Parkebenen erworben. Die Liegenschaft ist vornehmlich als Dienstleistungs- und Gesundheitszentrum positioniert. Die Angebotspalette des Gesundheitsbereichs der ”Römergalerie“ umfasst die Fachrichtungen HNO, Allgemeinmedizin, Dermatologie, alternative Medizin, Kieferchirurgie, Reha mit Physio- und Ergotherapie sowie Orthopädie, Radiologie und Kinderheilkunde. Abgerundet wird die medizinische Ausrichtung der “Römergalerie” durch ein Sanitätshaus sowie das Kundenzentrum der AOK.

Zusätzlich bietet das Objekt Mietflächen für Büros, den Einzelhandel und das Gastronomiegewerbe. Ca. 85 Prozent der Fläche sind bereits diversifiziert an Versorgungs- und Dienstleistungsunternehmen vermietet. Die durchschnittliche Mietlaufzeit im Objekt liegt bei über vier Jahren. Hierdurch weist das Projekt „Römergalerie“ eine vertraglich gesicherte Jahresnettomieteinnahme von ca. 1,65 Mio. Euro auf. Während der Projektierungszeit ist eine weitere Aufvermietung des Projektes geplant. Nach Abschluss der Instandhaltungsmaßnahmen und Aufvermietung des Projektes soll das Bestandsgebäude an einen Investor veräußert werden.

Büro- und Gewerbeimobilienmarkt Leonberg

Das Projekt “Römergalerie” profitiert nicht nur von seiner zentralen Lage innerhalb des Standorts Leonberg. Die Zugehörigkeit zur Büromarktregion Stuttgart sowie die gute Erreichbarkeit des Objekts über öffentliche Verkehrsmittel des Stuttgarter Verkehrs- und Tarifverbunds bilden wichtige langfristige Standortvorteile für die Vermietung. Weitere wichtige Eckpfeiler der Verkehrsanbindung in der Region sind der Flughafen Stuttgart, die Bundesautobahnen A 8 und A 81 sowie die Bahnstrecken. Die zentralen Kennziffern für den gewerblichen Immobilienmarkt in Leonberg sowie der Metropolregion Stuttgart lassen auf eine stabile Marktsituation schließen: Büroflächen in der Metropolregion Stuttgart verzeichnen derzeit eine starke Nachfrage, so weist die Region eine Leerstandsquote von unter drei Prozent und die Miete in Teilmärkten Logistik-, Büro- und Produktionsgebäude sowie der Umsatz sind weitestgehend stabil.

Region-Stuttgart

Lage

Makrolage

Region Stuttgart: Eindrucksvolle Wirtschaftsstärke fusioniert mit hoher Lebensqualität

  • Im Südwesten von Deutschland liegt mit der Region Stuttgart ein potenter Wirtschaftsraum. Zu ihm gehören die Landeshauptstadt Stuttgart sowie die nahegelegenen Landkreise Esslingen, Ludwigsburg, Göppingen, Rems-Murr und Böblingen. Mit den Jahren haben sich zukunftsorientierte Cluster in der Region gebildet, die mit dazu beitragen, dass dort eine der wirtschaftsstärksten Verdichtungsräume Europas zu finden ist. In den Städten und ihren Ballungsräumen leben rund 2,7 Millionen Menschen aus etwa 180 Ländern. Allein dadurch werden der internationale Charakter und die europäische Wichtigkeit der Region deutlich. Zu den bekanntesten Unternehmen in der Region Stuttgart gehören Bosch, Daimler, IBM, Porsche und Hewlett Packard. Diese Weltkonzerne tragen mit dazu bei, dass ebenfalls zahlreiche innovative Mittelstandsunternehmen aus den Sparten Maschinenbau und Automobilzulieferer dort ihren Standort haben. Doch auch die Branchen Kreativwirtschaft, Softwareentwicklung, Virtuelle Realität und Open Source sind überdurchschnittlich stark vertreten. Es bestehen wirtschaftsfördernde Synergieeffekte mit den ansässigen Hochschulen und Forschungsinstituten.

  • Ein bemerkenswerter Standortfaktor der Region Stuttgart ist die exzellente Verkehrsinfrastruktur. Mehr als 100 internationale Ziele lassen sich über den Stuttgarter Flughafen erreichen. Die Landeshauptstadt ist zugleich ein wichtiger Haltepunkt europäischer Eisenbahnverbindungen. Zwei Autobahnen und elf Schnellstraßen erlauben einen raschen Individualverkehr. Das Standortprofil der Region Stuttgart wird durch eine hohe Lebensqualität ergänzt. Weitläufige Weinhaine, historische Ausflugsziele und das Neckartal tragen entscheidend zu ihrem Naherholungswert bei. Ein umfangreiches Unterhaltungsangebot in Verbindung mit einer exzellenten Nahversorgung perfektioniert die standörtliche Aussttattung. Die immense Wirtschaftsstärke und die attraktiven weichen Standortfaktoren spiegeln sich auf dem Immobilienmarkt der Region Stuttgart wider. Der Leerstand von Gewerbeobjekten ist extrem niedrig, während die Kauf- und Mietpreise weiterhin steigen. Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und die konstante Immobiliennachfrage sorgen dafür, dass die Region Stuttgart eine der Top-Investmentstandorte in Deutschland und Europa ist.

Mikrolage

Leonberg: Wertschöpfungsintensives Städtchen bei Stuttgart

  • 13 Kilometer westlich von Stuttgart liegt das Städtchen Leonberg, in dem rund 47.200 Menschen leben. Seit 2010 ist die Einwohnerzahl kontinuierlich gestiegen, was die Attraktivität des Standortes unterstreicht. Pendler profitieren von der Nähe zu Stuttgart, da sie in knapp einer halben Stunde mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem privaten Pkw die Metropole Baden-Württembergs erreichen. Doch Leonberg ist auch selbst ein wertschöpfungsintensiver Standort für die Bereiche Informationstechnik, Engineering und Medien, Werbung sowie Vertrieb. Zu den größten Arbeitgebern gehören der Gebäudetechnikhersteller GEZE, die Robert Bosch GmbH und der Pumpentechnikexperte LEWA GmbH. Zugleich ist Leonberg eine beliebte Einkaufsstadt, in der sich die Geschäfte im Stadtzentrum konzentrieren. Zur Lebensqualität trägt das vielseitige Kulturangebot des Galerievereins, der Stadthalle und des Theaters bei. Insbesondere Familien wissen das umfangreiche Bildungs- und Sportangebot zu schätzen. Die Bäderlandschaft und die Nähe zum Schwarzwald verhelfen zu einem hohen Freizeitwert. Das Immobilienprojekt befinde sich in der Eltingerstr. 56 / Römerstr. 75 und damit direkt im Stadtzentrum. Nur 200 m sind es bis zum Neuen Rathaus. In unmittelbarer Nähe haben sich Banken, das Warenhaus Karstadt und das Leo Center mit seinen mehr als 90 Fachgeschäften angesiedelt. Dicht bei befinden sich zudem Gastronomiebetriebe und die Grünanlage beim Parksee. Besucher der Galerie können die Tiefgarage nutzen, wodurch es keinerlei Parkplatzprobleme trotz zentraler Top-Lage gibt.

  • Direkt an dem Immobilienprojekt liegen mit der Römerstraße sowie der Leonbergstraße/Eltlinger Straße bedeutende Hauptstraßen, die eine rasche Verbindung zur A81 und A8 ermöglichen. Die beiden Autobahnen bringen Autofahrer in Großstädte wie Karlsruhe, Stuttgart, Ulm, München, Würzburg und Singen. Nur vier Gehminuten sind es bis zur nächsten Bushaltestelle, weswegen eine unkomplizierte Verbindung zum Bahnhof der Stadt gegeben ist. Außerdem verkehren Busse innerhalb des gesamten Stadtgebietes. Dank der guten Verkehrsinfrastruktur, der soliden Wirtschaftskraft und der differenzierten Einzelhandelsstruktur ist Leonberg ein interessanter Standort, der durch seinen eigenen Charme und die Nähe zu Stuttgart überzeugt.

Finanzierungsstruktur

Erwarteter Projekterlös: ca. 37,000 Mio. €
Geplantes Projektende: ca. Juni 2019

Das Investment

Das Investmentangebot richtet sich an Kapitalanleger, die kurzfristig in den deutschen Immobilienmarkt investieren und an dem Erfolg eines nachfragegerechten Immobilienprojekts partizipieren möchten.

  • Die Investition in das Immobilienprojekt “Römergalerie” erfolgt in Form eines Nachrangdarlehens an die WI Objektgesellschaft 33 GmbH & Co. KG mit Sitz in Fellbach bei Stuttgart. Die Investoren profitieren von einer endfälligen Verzinsung in Höhe von 5,5 % pro Jahr sowie einer sehr kurzen Laufzeit von ca. 19 Monaten. Ziel des Projekts soll es sein, eine Bestandsoptimierung des Gebäudekomplex in Form von Aufvermietung sowie notwendigen Instandhaltungsmaßnahmen an dem Objekt vorzunehmen. Im Anschluss soll das Objekt an einen Investor weiter veräußert werden.

  • Die Rückzahlung inklusive der Verzinsung erfolgt zum 30.07.2019. Die Verzinsung beginnt mit dem Tag des Eingangs des Investmentbetrags.

  • Ordentliches Kündigungsrecht: Im Falle einer vorzeitigen Kündigung durch die Nachrangdarlehensnehmerin verkürzt sich die Laufzeit sowie die Verzinsung des Investments bis zum 31.01.2019.

  • Das Nachrangdarlehen ist zweckgebunden für die Durchführung des Projektes “Römergalerie” in Leonberg bei Stuttgart.

  • Um die Finanzierungsstruktur im Rahmen der Realisierung des Immobilienprojektes “Römergalerie” zu optimieren, soll ein Teil der Finanzierung über Nachrangdarlehen abgedeckt werden.

Projektentwickler

uploads/wohninvest-logo.png

Die mittelständische Unternehmensgruppe WOHNINVEST mit Hauptsitz in Fellbach bei Stuttgart ist ein erfahrener Marktteilnehmer mit mehr als 11 Jahren Investmentund Projektentwicklerexpertise für Immobilien.

Erfahren Sie mehr zum Projektentwickler
Name: Wohninvest Holding GmbH
Geschäftsführer: Bernd Fickler
Gründung: 2016
Adresse: Lise-Meitner-Straße 4, 70736 Fellbach
Telefon: +49 711 93 302-0
Website: http://www.wohninvest.de/
Email: info@wohninvest.de

Die mittelständische Unternehmensgruppe WOHNINVEST mit Hauptsitz in Fellbach bei Stuttgart ist ein erfahrener Marktteilnehmer mit mehr als 11 Jahren Investment und Projektentwicklerexpertise für Immobilien. Das Unternehmen wird vom Inhaber und Gründer Harald Josef Panzer geführt, der seit über 25 Jahren im professionellen Immobiliengeschäft tätig, und verfügt darüber hinaus über ein Management-Board, bestehend aus drei weiteren Mitgliedern: Kersten Stier (Chief Legal Officer), Michael Leitz (Chief Financial Officer) und Candeloro Fiumara (Chief Trading Officer). Daneben besteht ein Team aus 45 hochqualifizierten Mitarbeitern, das sämtliche Prozesse hausintern abwickelt.

Der Schwerpunkt der Unternehmung liegt in der Akquisition, dem Management und der Entwicklung sowie dem Verkauf und der Bestandshaltung von gewerblichen Immobilien und Grundstücken in ganz Deutschland. Die von der Gruppe erworbenen Liegenschaften eignen sich entweder als Renditeobjekte für Investoren oder können als Anlageobjekte in das Bestandsportfolio aufgenommen werden. Die Wohninvest bietet Investoren interessante Core-Immobilien und Wohnparks. In diesem Zusammenhang bereitet Wohninvest die Immobilien für die Weiterveräußerung auf, führt zur Vermeidung von Leerstandszeiten Mieterbindungsmaßnahmen durch und entwickelt nachhaltige Value-Add Property-Strategien zur langfristigen Aufwertung der Objekte.

Aktuell wird ein Projektentwicklungunsvolumen von über 100 Mio. Euro realisiert sowie rund 192.000 Quadratmeter vermietbare Gesamtfläche an 30 Standorten im Eigenbestand betreut.