Service-Hotline:   040 / 210 91 73 - 00   Mo - Fr, 9 bis 20 Uhr

Portfolio Westfalen

Projektentwickler: Steucap Gruppe

Medien
Map
Portfolio Westfalen Titel
Erfolgreich finanziert
Projekt
Bestandsimmobilie
Status
In Renovierung
Lage
Region Dortmund
Sie haben eine Frage? Nutzen Sie unseren Rückrufservice!
5,5%
Zinsen pro Jahr
24
verbleibende Monate
bis zur Rückzahlung
Finanzierungsziel 1.035.000€
Bereits investiert
. . .
Mindestanlage
500€
. . .
Investieren nicht mehr möglich

Alle Neuigkeiten zum Projekt


31.07.2018 Erste Renovierungseinheiten abgeschlossen

  • Globalverkauf für ein Objekt in finalen Verkaufsgesprächen
  • Diverse Neuvermietungen erfolgt
  • Projekt liegt im Zeitplan und verläuft ohne besondere Vorkommnisse

15.05.2018 Beginn der Renovierungen der Wohneinheiten

  • Erstes Objekt geht in Kürze in den Einzelverkauf
  • Erstellung von Abgeschlossenheitsbescheinigung und Teilungserklärung in Arbeit
Portfolio Westfalen

Kurze Fakten zum Projekt auf einen Blick

  • Attraktives Portfolio von 14 bestehenden Immobilien im Raum Dortmund mit zukünftig 140 Einheiten zzgl. Garagen und Stellplätze.

  • Insgesamt ca. 8.209 m² Wohnflächen und 115 m² Gewerbeflächen.

  • Selbstschuldnerische, persönliche Bürgschaften der beiden Initiatoren des Projekts über jeweils die Höhe der Nachrangdarlehen zzgl. Zinsen und Kosten.*

  • Für die Rückführung der Nachrangdarlehen werden aus dem Verkauf der Einheiten jeweils 150 € / m² auf ein an die Treuhänderin zugunsten der Nachrangdarlehensgeber verpfändetes Bankkonto gezahlt. Sobald die finanzierende Bank durch den Verkauf der Einheiten zurückgeführt wurde, erhöht sich dieser Betrag auf 1.100 € / m².

  • Das Fremdkapital kann nach den prognostizierten Verkaufserlösen bei einem Verkaufsstand von 56 %, die Nachrangdarlehen bei einem Verkaufsstand von 61 % zurückgeführt werden.

  • Professioneller Projektentwickler, der allein in den vergangenen 4 Jahren rund 800 Einheiten über seine renommierten Vertriebspartner veräußert hat.

  • Feste Verzinsung: 5,5 % (endfällig)

  • Maximallaufzeit: 30.08.2020 (ca. 33 Monate)**

  • Mindestlaufzeit: 30.08.2019 (ca. 21 Monate)**

  • Bis zu 15.000 Prämienmeilen bei Miles & More sichern.

Entnehmen Sie weitere Informationen zu diesem Investment auch dem Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB), das Sie unter dem folgenden Link herunterladen können:


* Das Investmentangebot ist trotz Einsatz dieser Nachrangsicherheiten mit Risiken verbunden. Genauere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den Angebotsunterlagen, den dort aufgeführten Risikohinweisen sowie dem Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB).
** Bei frist- und formgerechter Kündigung bis zum 16.08.2019 der Nachrangdarlehensnehmerin, kann sich die Laufzeit inkl. Verzinsung auf ca. 21 Monate bis zum 30.08.2019 verkürzen.

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Risiko & Sicherheiten

Bevor den Anlegern ein Investment vorgestellt wird, trifft Exporo anhand von festgelegten formalen Kriterien eine Auswahl, sodass nur ca. 3 – 5% der angefragten Projekte als Investment angeboten werden. Der Einsatz folgender Nachrangsicherheiten ist vorgesehen:

  • Der gesamte Zahlungsverkehr zwischen Anlegern und Nachrangdarlehensnehmerin (Steucap Real Estate GmbH & Co. KG) erfolgt über einen Zahlungsdienstleister und wird von der Treuhänderin koordiniert. Die Gelder werden erst an die Nachrangdarlehensnehmerin ausbezahlt, wenn die Treuhänderin die Auszahlungsbedingungen geprüft hat (Erklärung zur den Auszahlungsmodalitäten und selbstschuldnerische Bürgschaften der Initiatoren der Projektgesellschaft liegen vor).*

  • Die Nachrangdarlehen sind zweckgebunden für das Projekt “Portfolio Westfalen” und dürfen nicht für andere Zwecke eingesetzt werden. Dazu werden die Nachrangdarlehen nach Prüfung der Auszahlungsbedingungen vom Zahlungsdienstleister an die Nachrangdarlehensnehmerin überwiesen.*

  • Für die Rückführung der Nachrangdarlehen werden aus dem Verkauf der Einheiten jeweils 150 € / m² auf ein an die Treuhänderin zugunsten der Nachrangdarlehensgeber verpfändetes Bankkonto gezahlt. Sobald die finanzierende Bank durch den Verkauf der Einheiten zurückgeführt wurde, erhöht sich dieser Betrag auf 1.100 € / m².

  • Die Gesellschafter haben sich entsprechend der Erklärung zu den Auszahlungsmodalitäten dazu verpflichtet, keine Gewinne oder Liquidität zu entnehmen, bevor das Investmentkapital der Exporo-Anleger zurückbezahlt wurde. Hierzu liegt dem Treuhänder eine Erklärung zur Auszahlungssperre vor.*

* Das Investmentangebot ist trotz Einsatz dieser Nachrangsicherheiten mit Risiken verbunden. Genauere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den Angebotsunterlagen, den dort aufgeführten Risikohinweisen sowie dem Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB).

Exporo Klasse

AA
A
B
C
D
E
F
Der Plattformbetreiber nimmt im Vorfeld des Einstellens eines Projekts auf der Plattform lediglich eine Prüfung nach formalen Kriterien vor. Das Einstellen auf der Plattform stellt keine Investitionsempfehlung dar. Der Plattformbetreiber beurteilt nicht die Bonität des Projektinhabers und überprüft nicht die von diesem zur Verfügung gestellten Informationen auf ihren Wahrheitsgehalt, ihre Vollständigkeit oder ihre Aktualität.

Das Projektprofil und die Projektbeschreibung auf der Plattform erheben nicht den Anspruch, alle Informationen zu enthalten, die für die Beurteilung der angebotenen Anlage erforderlich sind. Investoren sollten die Möglichkeit nutzen, dem Darlehensnehmer über die Plattform Fragen zu stellen, sich aus unabhängigen Quellen zu informieren und fachkundige Beratung einzuholen, wenn sie unsicher sind, ob sie diesen Darlehensvertrag abschließen sollten.
Kategorie Ausprägung Bewertungspunkte
Standort Guter Standort
(Infrastruktur vorhanden, eher Stadtteil-, Randlagen)
2
Kapitalverteilung vorrangig 61% - 80% 1
Kapitalverteilung nachrangig 10% - 19% 2
Verkaufs-/ Vermietungsstand Objekt noch nicht verkauft bzw. vermietet 3
Status des Immobilienprojekts Existierende Immobilie mit Baumaßnahmen 2
Erfahrung Projektentwickler 75 Mio. Euro bis 150 Mio. Euro entwickelt 2
Maßnahmen zur Reduzierung der Risiken Persönliche Bürgschaft oder Patronatserklärung
Keine Grundschuld
-2
Exporo Klasse B 10
Portfolio Westfalen Header

Projektbeschreibung

Das "Portfolio Westfalen" - Wichtige Daten im Überblick

  • Die Bluewater Projektgesellschaft GmbH & Co. KG hat im Zuge des Projektes “Portfolio Westfalen” die 14 Bestandsimmobilien in Dortmund, Hamm und Lünen angekauft. Die Steucap Real Estate Verwaltungsgesellschaft mbH, eine 100%-ige Tochter der Steucap Gruppe, ist persönlich haftende Gesellschafterin dieser Objektgesellschaft.

  • Das Projekt “Portfolio Westfalen” sieht vor, die bestehenden, insgesamt 140 Einheiten in Wohneigentum aufzuteilen und anschließend einzeln an bestehende Mieter, Eigennutzer und Kapitalanleger zu veräußern. Den bestehenden Mietern wird dazu ein Vorkaufsrecht eingeräumt. Insgesamt verfügen die Bestandsgebäude verfügen ca. 8.209 m² Wohn- und 115 m² Gewerbeflächen sowie 62 Garagen und Stellplätze für PKW.

  • Renovierungsarbeiten an den Objekten sind erst nach dem Verkauf der Bestandsimmobilien vorgesehen. Dazu zahlt die Projektgesellschaft einen Teil der Verkaufserlöse von bis zu 300 € / m² in die Instandhaltungsrücklage der einzelnen Wohnungseigentümergesellschaften ein. Hieraus werden im Anschluss die notwendigen Renovierungsarbeiten vorgenommen.

  • Von der apollo valuation & research GmbH wurden die Objekte des Projektes “Portfolio Westfalen” im Auftrag der finanzierenden Cronbank AG mit einem Marktwert von 6,461 Mio. € ermittelt.

Skyline Dortmund Panorama

Lage

Region Dortmund: Attraktiver Ballungsraum mit Top-Perspektiven

  • Die Region Dortmund ist eine der bedeutendsten Ballungsräume Deutschlands. Sie bettet sich in die Metropolregion Rhein-Ruhr ein, die zu den 40 einwohnerstärksten Metropolregionen der Welt gehört. Eines ihrer Zentren ist die Stadt Dortmund, die das Wirtschafts- und Handelszentrum Westfalens ist. Sie ist mit knapp 600.000 Einwohnern die bevölkerungsreichste Stadt des Landesteils und des kompletten Ruhrgebiets.

  • Einst prägte vor allem die Industrie die Region Dortmund. Stahl, Kohle und Bier waren die dominierenden Branchen. Ein umfassender Strukturwandel des Landesteiles sorgte dafür, dass heute die Dienstleistungsbranche und die Versicherungswirtschaft die Wirtschaft dominieren. Auch einige Hochschulen haben in der Region Dortmund ihren Standort, wodurch sie zusätzlich wertvolle Impulse erhält. Zu den größten Unternehmen gehören die Dortmunder Stadtwerke AG, die Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH sowie die Continentale Krankenversicherung und die Signal-Iduna-Gruppe. Sie alle profitieren von der exzellenten Verkehrsinfrastruktur des Ballungsraums, der sich über sechs Autobahnen erreichen lässt. Unterstützt wird die hervorragende Verkehrsinfrastruktur durch ICE-Bahnhöfe und den internationalen Flughafen Dortmund.

  • Längst haben Dortmund und die umliegenden Städte ihr Image als graue Städte abgelehnt. Der Ruß der Zechen ist gläsernen Shoppingmalls und bunten Unterhaltungszentren gewichen, die mit zur Attraktivität dieser Region beitragen. Nicht zu unterschätzen sind ferner die vielfältigen Kultur- und Freizeitmöglichkeiten. Bedeutende Naherholungsgebiete sind das Münsterland und das Sauerland. Auch Waldgebiete wie Stadtwald Bittermark, Kurler Busch und Wannebachtal ermöglichen es, sich zu Fuß oder mit dem Fahrrad in der Natur zu erholen.

  • Wie attraktiv dieser Teil Westfalens ist, spiegelt sich auf dem Immobilienmarkt wider. Mögen Städte wie München und Frankfurt auch mit Top-Mietpreisen auftrumpfen, Dortmund muss sich nicht verstecken. In den letzten Jahren zeigt der dortige Immobilienmarkt steigende Preise. Wohnraum wird knapp: So haben sich die Leerstandsquoten in der Metropole von 2001 bis zum Jahr 2015 um 0,9 % reduziert. Derzeit liegt die Leerstandsquote bei etwa 2,5 %, was einen hohen Wohnraumbedarf indiziert. Aufgrund der Bevölkerungsentwicklung und der Wirtschaftsstruktur ist nicht zu erwarten, dass sich vorerst etwas an diesem Trend ändert.

Wachstumsorientierte Städte in Westfalen: Dortmund, Lünen und Hamm

  • Dortmund ist ein Verkehrsknotenpunkt in Westfalen sowie im Ruhrgebiet. Die Großstadt hat eine dienstleistungsorientierte Wirtschaftsstruktur, deren Unternehmen zahlreiche Arbeitsplätze zur Verfügung stellen. Zur Attraktivität der Stadt tragen ferner die Shoppingmalls und Einkaufsstraßen bei, die Personen aus der gesamten Region anziehen. Unterhaltungs- und Kulturmöglichkeiten bieten Einwohnern aller Altersklassen eine gelungene Freizeit. Leicht und schnell lassen sich Naherholungsgebiete erreichen, die ideal zum Wandern, Reiten und Radfahren sind. Von Dortmund aus geht es mit dem Pkw und der Bahn zu Großstädten im Umland, weswegen sich die größte Stadt im Ruhrgebiet auch als Wohnort für Pendler eignet.

  • Lünen befindet sich 21 km nördlich von Dortmund. Rund 86.000 Einwohner zählt die Stadt, von denen einige vor Ort und andere in den umliegenden Großstädten arbeiten. Die ehemalige Bergbaustadt durchzieht noch immer einen erheblichen Strukturwandel, der zahllose neue Arbeitsplätze geschaffen hat. Einer der größten Arbeitgeber der Stadt ist das Klinikum St.-Marien-Hospital. Im Zuge des Strukturwandels hat sich der Einzelhandelssektor weiter ausgeweitet, wodurch Waren des täglichen und periodischen Bedarfs stets verfügbar sind. Die diversen Bildungseinrichtungen und Naherholungsmöglichkeiten im Umland sorgen mit dazu, dass auch für Familien Lünen attraktiv ist. Unterstützt wird dies durch Immobilienpreise, die sich derzeit noch auf einem moderaten Niveau befinden, aber ein hohes Entwicklungspotenzial haben.

  • Etwa 42 km nordwestlich von Dortmund liegt die Stadt Hamm. Die verhältnismäßig geringe Einwohnerzahl von knapp 180.000 Personen darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Stadt ein wichtiger Knotenpunkt mehrerer Zugstrecken ist. Hinzu kommt ein guter Anschluss an das westfälische Autobahnnetz. Der gute Anschluss an das Eisenbahnnetz begründet sich unter anderem darin, dass die Industriezweige Bergbau und Stahlindustrie noch immer von großer Bedeutung für Hamm sind. Im Rahmen eines Strukturwandels kamen verstärkt die Branchen Chemie und Autozulieferer dazu. Daraus ergibt sich ein vielfältiges Arbeitsplatzangebot, welches wie das Bildungsangebot und der gut ausgeprägte Einzelhandelssektor zur Attraktivität der Stadt beiträgt. Naherholung im Selbachpark und Maximilianpark sowie das Unterhaltungsangebot erhöhen den Attraktivitätsfaktor Hamms als Wohnort zusätzlich.

Finanzierungsstruktur

Erwarteter Projekterlös: ca. 13,670 Mio. €
Aktuelle Jahresnettomiete: 456.000 €
Kalkulierte Verkaufspreise (Durchschnitt): 1.592 €/m²
Verkaufspreise pro Garage: ca. 9.000 €
Verkaufspreise pro Stellplatz: ca. 4.500 €
Geplanter Vertriebsstart: ca. Januar 2018
Geplanter Projektstart: ca. Dezember 2017
Geplantes Projektende: ca. September 2020

Das Investment

Das Immobilieninvestment "Portfolio Westfalen"

Das Investmentangebot richtet sich an Kapitalanleger, die kurzfristig in den deutschen Immobilienmarkt investieren und an dem Erfolg eines nachfragegerechten Immobilienprojekts partizipieren möchten.

  • Die Investition in das Immobilienprojekt ”Portfolio Westfalen” erfolgt in Form eines Nachrangdarlehens an die Steucap Real Estate GmbH & Co. KG mit Sitz in Wiesbaden.

  • Die Investoren profitieren von einer endfälligen Verzinsung in Höhe von 5,5 % pro Jahr sowie einer Laufzeit von maximal 33 Monaten. Ziel des Projektes ist die Aufteilung der Bestandsimmobilien in Wohneigentum und der Verkauf der Einheiten.

  • Die Rückzahlung inklusive der Verzinsung erfolgt zum 30.08.2020. Bei frist- und formgerechter Kündigung bis zum 16.08.2019 der Nachrangdarlehens nehmerin, kann sich die Laufzeit inkl. Verzinsung auf ca. 21 Monate bis zum 30.08.2019 verkürzen.

  • Die Verzinsung beginnt mit dem Tag des Eingangs des Investmentbetrags.

  • Das Nachrangdarlehen ist zweckgebunden für die Realisierung des Projektes “Portfolio Westfalen” in Dortmund, Lünen und Hamm.

  • Um die Finanzierungsstruktur im Rahmen der Realisierung des Immobilienprojektes “Portfolio Westfalen” zu optimieren, soll ein Teil der Finanzierung über Nachrangdarlehen abgedeckt werden.

Projektentwickler

uploads/logo-steucap.png

Die Steucap Gruppe beteiligt sich mit ihren Unternehmen aktiv und passiv an Immobilienprojekten in der Schweiz, Berlin, Leipzig und in den Metropolregionen Rhein-Main und Rhein-Ruhr-Gebiet. An allen Standorten arbeitet die Steucap Group mit lokalen Partnern zusammen.

Erfahren Sie mehr zum Projektentwickler
Name: Steucap Gruppe
Geschäftsführer: Eric Glatt, Matthias Buttersack
Adresse: Zürcherstrasse 37 d, CH - 8852 Altendorf
Gründung: 1992
Nachrangdarlehensnehmerin: Steucap Real Estate GmbH & Co. KG
Adresse: Gertrud-Bäumer-Strasse 28, 65189 Wiesbaden
Telefon: +49 - 611 56 57 80
Website: www.steucap.com
Email: info@steucap.com

Im Ursprung 1992 von Eric Glatt und seinen Geschäftspartnern gegründet, etablierte sich das Unternehmen als Immobilienentwickler und -vermarkter mit dem Fokus auf Bestandsimmobilien in Deutschland und der Schweiz. Gemeinsam mit Matthias Buttersack fokussierte sich die Steucap Gruppe seit 2001 auf die Projektierung und Entwicklung von Aufteilermaßnahmen, 2002 wurde zusätzlich die Marke “HNG Hessen Nassauische Grundbesitz” geschaffen und die Vermarktung über eine neue Plattform weiterentwickelt, wodurch seither mehr als 2.500 Einheiten mit einem Verkaufsvolumen von mehr als 200 Mio. € abgeschlossen werden konnten. Das Portfolio der Steucap Gruppe ist in seiner 25-jährigen Geschichte stetig gewachsen und wird nun auch im bevökerungsreichen Ruhrgebiet ausgebaut.