Service-Hotline:   040 / 210 91 73 - 00   Mo - Fr, 9 bis 20 Uhr

Pflegezentrum Vierkirchen

Projektentwickler: Primus Holding AG

Medien
Map
Projekt Pflegezentrum Vierkirchen Balkon
Projekt Pflegezentrum Vierkirchen
Projekt Pflegezentrum Vierkirchen Garten
Projekt Pflegezentrum Vierkirchen Kirche
Erfolgreich finanziert
Projekt
Bestand & Ausbau
Status
Baugenehmigung liegt vor
Lage
Vierkirchen
Sie haben eine Frage? Nutzen Sie unseren Rückrufservice!
5,5%
Zinsen pro Jahr
14
verbleibende Monate
bis zur Rückzahlung
Finanzierungsziel 1.825.000€
Bereits investiert
. . .
Mindestanlage
500€
. . .
Investieren nicht mehr möglich

Alle Neuigkeiten zum Projekt


06.03.2018 Vertrieb ist gestartet

  • 13 Wohnungen wurden bereits verkauft
  • Abstimmungen zur Umsetzung der Maßnahmen im laufenden Betrieb
Pflegezentrum-Vierkirchen

Neuigkeiten zum Projekt:

In Vorbereitung der Maßnahmen wurden mit dem Betreiber des Pflegeheims Abstimmungen bezüglich des Umbaus getroffen, um den laufenden Betrieb zu gewährleisten. Diese sind zwischenzeitlich abgeschlossen. Der Baubeginn wurde für den Frühsommer 2018 angesetzt.

Neuigkeiten zum Vertrieb:

Der Vertrieb ist Mitte Dezember äußerst erfolgreich angelaufen. Bereits 13 der 53 Wohneinheiten wurden verkauft; für die restlichen 40 Einheiten liegen Reservierungen vor.

Kurze Fakten zum Projekt auf einen Blick

  • 2016 wurde ein neuer Pachtvertrag mit dem Anbieter Take Care GmbH mit einer 20-jährigen Laufzeit geschlossen.

  • Stärkstes Einwohnerwachstum in Bayern: Bis 2035 ca. 17 % im Landkreis Dachau (Quelle: Bayerisches Landesamt für Statistik, 2016). Knapp ¼ davon werden Senioren sein.

  • Die Baugenehmigung für die Baumaßnahmen liegt bereits vor.

  • Notariell beglaubigte Bürgschaft des geschäftsführenden Gesellschafters der Nachrangdarlehensnehmerin, Herrn Werner Schilcher, über die Gesammtsumme des Investmentkapitals der Exporo-Anleger zzgl. Zinsen und Kosten als Nachrangsicherheit liegt vor.*

  • Feste Verzinsung: 5,5 % p. a.

  • Laufzeit: bis zum 30.08.2019 (ca. 24 Monate)

* Das Investmentangebot ist trotz Einsatz dieser Nachrangsicherheiten mit Risiken verbunden. Genauere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den Angebotsunterlagen, den dort aufgeführten Risikohinweisen sowie dem Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB).

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Risiko & Sicherheiten

Bevor den Anlegern ein Investment vorgestellt wird, trifft Exporo anhand von festgelegten formalen Kriterien eine Auswahl, sodass nur ca. 3 – 5% der angefragten Projekte als Investment angeboten werden. Der Einsatz folgender Nachrangsicherheiten ist vorgesehen:

  • Der gesamte Zahlungsverkehr zwischen Anlegern und Nachrangdarlehensnehmerin (PRIMUS Concept Pflegeimmobilien Bayern GmbH) erfolgt über einen Zahlungsdienstleister und wird von der Treuhänderin koordiniert. Die Gelder werden erst an die Nachrangdarlehensnehmerin ausbezahlt, wenn die Treuhänderin die Auszahlungsbedingungen geprüft hat (u. a. Erklärung zur Gewinnauszahlungssperre sowie selbstschuldnerische und notariell beglaubigte Bürgschaft des geschäftsführenden Gesellschafters der Nachrangdarlehensnehmerin liegen vor).*

  • Die Nachrangdarlehen sind zweckgebunden für das Projekt „Pflegezentrum Vierkirchen” und dürfen nicht für andere Zwecke eingesetzt werden. Dazu werden die Nachrangdarlehen nach Prüfung der Auszahlungsbedingungen vom Zahlungsdienstleister an die Nachrangdarlehensnehmerin überwiesen.*

  • Es liegt vom geschäftsführenden Gesellschafter der Projektgesellschaft und Hauptaktionär der PRIMUS Holding, Herrn Werner Schilcher, eine selbstschuldnerische, notariell beglaubigte Bürgschaft über die Gesammtsumme des Investmentkapitals der Exporo-Anleger zzgl. Zinsen und Kosten vor.*

  • Der Gesellschafter hat sich entsprechend der Erklärung zurAuszahlungssperre dazu verpflichtet, keine Gewinne oder Liquidität zu entnehmen, bevor das Investmentkapital der Exporo-Anleger zurückbezahlt wurde. Hierzu liegt dem Treuhänder eine Erklärung zur Auszahlungssperre vor.*

* Das Investmentangebot ist trotz Einsatz der Nachrangsicherheiten mit Risiken verbunden. Genauere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den Angebotsunterlagen, den dort aufgeführten Risikohinweisen sowie dem Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB).

Die folgende Grafik soll Ihnen den Zahlungsfluss sowie den Einsatz der Nachrangsicherheiten noch einmal verdeutlichen:

Exporo Klasse

AA
A
B
C
D
E
F
Der Plattformbetreiber nimmt im Vorfeld des Einstellens eines Projekts auf der Plattform lediglich eine Prüfung nach formalen Kriterien vor. Das Einstellen auf der Plattform stellt keine Investitionsempfehlung dar. Der Plattformbetreiber beurteilt nicht die Bonität des Projektinhabers und überprüft nicht die von diesem zur Verfügung gestellten Informationen auf ihren Wahrheitsgehalt, ihre Vollständigkeit oder ihre Aktualität.

Das Projektprofil und die Projektbeschreibung auf der Plattform erheben nicht den Anspruch, alle Informationen zu enthalten, die für die Beurteilung der angebotenen Anlage erforderlich sind. Investoren sollten die Möglichkeit nutzen, dem Darlehensnehmer über die Plattform Fragen zu stellen, sich aus unabhängigen Quellen zu informieren und fachkundige Beratung einzuholen, wenn sie unsicher sind, ob sie diesen Darlehensvertrag abschließen sollten.
Kategorie Ausprägung Bewertungspunkte
Standort Weniger guter Standort
(teilweise Infrastruktur, eher C-Standorte)
3
Kapitalverteilung vorrangig 61% - 80% 1
Kapitalverteilung nachrangig größer als 20% 1
Verkaufs-/ Vermietungsstand Objekt noch nicht verkauft bzw. vermietet 3
Status des Immobilienprojekts Existierende Immobilie mit Baumaßnahmen 2
Erfahrung Projektentwickler Bis 75 Mio. Euro entwickelt 3
Maßnahmen zur Reduzierung der Risiken Persönliche Bürgschaft oder Patronatserklärung
Keine Grundschuld
-2
Exporo Klasse B 11
Immobilienprojekt Pflegezentrum Vierkirchen

Projektbeschreibung

Sehr gut angebundenes Pflegezentrum im beschaulichen Oberbayern

  • Die Bestandsimmobilie des Projektes „Pflegezentrum Vierkirchen” wurde 1995 fertiggestellt und seitdem als Pflegeheim genutzt und regelmäßig modernisiert, zuletzt umfangreich im Jahr 2016. 2010 ist eine moderne Blockheizkraftwerkanlage eingebaut worden, zudem verfügt das Objekt über eine Photovoltaikanlage.

  • In dem zwei-geschossigen Gebäude mit einem Grundstück von ca. 2.315 m² Fläche befinden sich derzeit insgesamt 58 Pflegeplätze: 4 Einzelzimmer, 26 Einzelzimmer mit Bad und 14 Doppelzimmer. Die Pflegeplätze in der vollstationären Einrichtung sind grundsätzlich zu mindestens 90 % ausgebucht. Durch den Ausbau des Dachgeschosses, wofür bereits eine Baugenehmigung vorliegt, sowie die Errichtung eines zusätzlichen Personenaufzugs sind weitere 6 Pflegeplätze geplant. Damit kann der wachsenden Nachfrage nach Zimmern in Pflegeeinrichtungen entgegengekommen werden.

  • Das Pflegezentrum in Vierkirchen ist das einzige in der oberbayerischen Gemeinde und besticht durch seine zentrumsnahe Lage, wodurch Geschäfte des täglichen Bedarfs und der S-Bahnhof mit direktem Anschluss nach München in wenigen Gehminuten erreicht werden können.

  • Im Zuge des Projekte „Pflegezentrum Vierkirchen” wird das Objekt angekauft, das Dachgeschoss ausgebaut, ein weiterer Personenaufzug installiert und die Pflegeimmobilie anschließend global veräußert. In 2016 wurde ein neuer Pachtvertrag über 20 Jahre Laufzeit mit dem Anbieter Take Care GmbH geschlossen.

Vierkirchen bei München

Lage

Makrostandort

Landkreis Dachau in der Region München Nord: Wachstumsmarkt für Wohn- und Pflegeimmobilien

  • Während in München die Preise für Wohn- und Pflegeimmobilien bereits Spitzenwerte erreichen, bewegen sie sich im Norden der Metropole im Landkreis Dachau noch auf einem moderaten Niveau. Auf die Nähe zur bayerischen Hauptstadt müssen sie dennoch nicht verzichten. Der Landkreis liegt etwa 35 km nordwestlich von München. Seine Einwohnerzahl beläuft sich auf 149.370 und hat sich in den letzten Jahren positiv entwickelt.

  • Prognosen besagen, dass das relative Bevölkerungswachstum bis zum Jahr 2030 im Landkreis Dachau ca. 15% beträgt. Die demographischen Prognosen für den Landkreis Dachau gehen von einer zunehmend alternden Bevölkerung aus.

  • Auch Zuwanderung und Geburtenrate ändern daran nichts. Während 2015 der Altenquotient bei 29 lag, soll er im Jahr 2035 bei 41,9 liegen. Knapp 24 % der Bevölkerung sind im Landkreis Dachau bereits über 60 Jahre alt. Im gesamten Bundesland Bayern sieht die Situation mit einer exorbitanten Steigerung der Altersgruppe 60+ ähnlich aus.

  • Obgleich sich ein drastischer demographischer Wandel vollziehen wird, bleibt doch eines bestehen: der hohe Attraktivitätsfaktor Bayerns und des dortigen Landkreises Dachaus aufgrund der naturräumlichen Ausstattung. Wanderwege, Radwege, Berge und Badeteiche prägen das Landschaftsbild und ermöglichen eine Naherholung auf hohem Niveau. München als eine der Kulturhauptstädte verfügt über ein immenses Unterhaltungsangebot, welches durch die Kultureinrichtungen des Landkreises Dachaus unterstützt wird. Beachtenswert ist ferner die exzellente Nahversorgung, zu der eine breite Vielfalt an Ärzten ebenso gehört wie ein umfangreiches Angebot an Einzelhändlern.

  • Eine hervorragende Infrastruktur stellt sicher, dass sich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und dem Pkw Ziele in der Umgebung leicht erreichen lassen. Es besteht eine direkte S-Bahn-Verbindung vom Landkreis Dachau nach München. Zudem tangieren die Bundesautobahnen A 8, A 92 und A 99 das Kreisgebiet. Zusätzlich verläuft die Bundesstraße 471 durch den Landkreis. Die Bundesstraße 304 verknüpft Dachau mit Karlsfeld, München und Freilassing.

Mikrostandort

Vierkirchen: idyllisch Wohnen in Münchens Umland

  • Vierkirchen ist eine beschauliche Gemeinde in Oberbayern, die in einer malerischen Landschaft eingebettet ist. Sie ist nur 35 km vom Zentrum Münchens entfernt und die Distanz zur Kreisstadt Dachau beläuft sich auf 15 km. Mit nur 4.588 Einwohnern ist Vierkirchen ein kleiner, idyllischer Ort mit viel Charme, in dem jedoch nicht auf eine gute Infrastruktur verzichtet werden muss. Anwohner nutzen die Haltestelle Vierkirchen-Esterhofen, von der eine S-Bahn nach München fährt. Rund 38 Minuten beträgt die Fahrzeit bis zum Hauptbahnhof der bayerischen Hauptstadt.

  • Vierkirchen bietet einen hohen Naherholungswert. Die Gemeinde selbst verfügt über ein 2.000 m² großes Naturbad, dessen Wasser ohne chemische Zusatzstoffe gereinigt wird. Die exzellente Wasserqualität und die aufwendige Begrünung machen das Naturbad zu einer bedeutenden Attraktion. Wanderwege und Radwege ermöglichen einen sportliche Ertüchtigung im direkten Umland Vierkirchens. Anwohner unterschiedlichster Altersgruppen malen, lernen, basteln und musizieren in den Kursen der ortsansässigen Volkshochschule.

  • Das Pflegezentrum befindet sich am Bürgermeister-Zeiner- Ring, in zentraler Lage in Vierkirchen. Nur drei Gehminuten sind es bis zu den Supermärkten der Ketten Edeka und Rewe. In sechs Minuten zu Fuß lassen sich die S-Bahn- Haltestelle mit direkter Verbindung nach München, ein Zahnarzt und das evangelische Gemeindehaus erreichen. Allgemeinmediziner und weitere Ärzte befinden sich in einem Umkreis von weniger als 1,5 km. Kindergarten, Grundschule und ein ansprechendes Gastronomieangebot runden die gute Nahversorgung Vierkirchens ab.

  • Die Attraktivität der Gemeinde sowie die Nähe zur Metropole München führten dazu, dass sich die Einwohnerzahl von 3.556 im Jahr 1995 bis heute um knapp 30% erhöht hat. Dieser Trend soll sich laut offizieller Prognosen fortsetzen,auch wenn auf einem niedrigeren Niveau.

Finanzierungsstruktur

Erwarteter Projekterlös: ca. 10,2 Mio. €
Projektstart: Bereits erfolgt
Projektende (geplant): Juni 2019
Vertriebsstart (geplant): September 2017
Verkaufspreis (Durchschnitt): ca. 3.400 € / m²

Das Investment

Das Investmentangebot richtet sich an Kapitalanleger, die kurzfristig in den deutschen Immobilienmarkt investieren und an dem Erfolg eines nachfragegerechten Immobilienprojekts partizipieren möchten.

  • Die Investition in das Immobilienprojekt „Pflegezentrum Vierkirchen” erfolgt in Form eines Nachrangdarlehens an die PRIMUS Concept Pflegeimmobilien Bayern GmbH mit Sitz in Markt Indersdorf bei München.

  • Die Investoren profitieren von einer endfälligen Verzinsung in Höhe von 5,5 % pro Jahr sowie einer kurzen Laufzeit von ca. 24 Monaten. Ziel des Projektes ist der Ankauf, Ausbau und Verkauf der bestehenden Pflegeimmobilie in Vierkirchen bei München. Die Rückzahlung inklusive der Verzinsung erfolgt zum 30.08.2019.

  • Die Verzinsung beginnt mit dem Tag des Eingangs des Investmentbetrags.

  • Das Nachrangdarlehen ist zweckgebunden für die Entwicklung des Projektes „Pflegezentrum Vierkirchen” in Vierkirchen bei München.

  • Um die Finanzierungsstruktur im Rahmen der Realisierung des Immobilienprojektes „Pflegezentrum Vierkirchen” zu optimieren, soll ein Teil der Finanzierung über Nachrangdarlehen abgedeckt werden.

Projektentwickler

uploads/pimus-concept.png

Die Primus Holding AG ist mit ihren Gesellschaften seit mehr als 20 Jahren im Bereich der Projektierung, Finanzierung, Vertrieb und Entwicklung von Immobilien tätig und zeichnet sich bei ihrem Schaffen durch Leidenschaft und stetige Weiterentwicklung aus.

Erfahren Sie mehr zum Projektentwickler
Name: Primus Holding AG
Geschäftsführer: Werner Schilcher
Adresse: Pettenkoferstraße 35, 80336 München
Telefon: +49 (0)89 53 90 63 96 - 0
Website: www.primusconcept.com

Die Primus Holding AG ist mit ihren Gesellschaften, seit mehr als 20 Jahren im Bereich der Projektierung, Finanzierung, Vertrieb und Entwicklung von Immobilien tätig und zeichnet sich bei ihrem Schaffen durch Leidenschaft und stetige Weiterentwicklung aus.

Vorstand der PRIMUS Holding AG und geschäftsführender Gesellschafter der Nachrangdarlehensnehmerin ist Werner Schilcher, der seit 1992 im Bereich der Immobilienentwicklung- und finanzierung tätig ist und über ein breites Netzwerk in der Immobilienbranche verfügt.

Die PRIMUS Holding AG ist mit ihren jeweiligen Gesellschaften bei jedem der initiierten Projekte durch persönliches Privatvermögen der Verantwortlichen beteiligt und trägt bei allen Projekten Mithaftung.

Durch das langjährige Engagement konnten in den vergangenen mehr als 20 Jahren rund 3.000 Wohnimmobilien an Kapitalanleger vermittelt werden.