Service-Hotline:   040 / 210 91 73 - 0   Mo - Fr, 9 bis 20 Uhr

Neubrandenburger Straße

Projektentwickler: WGS Schwerin

Medien
Map
Neubrandenburger Straße Schwerin
Erfolgreich finanziert
Projekt

Revitalisierung

Status

Im Bau

Lage

Schwerin

Sie haben eine Frage? Nutzen Sie unseren Rückrufservice!
4%
Zinsen pro Jahr
7
verbleibende Monate
bis zur Rückzahlung
Finanzierungsziel 850.000€
Bereits investiert
868.170€
Mindestanlage
500€
102%
Exporo Investment-Rating ? Hilfe
AA
A
B
C
D
E
F
Investieren nicht mehr möglich

Kurze Fakten zum Projekt auf einen Blick

  • Revitalisierung samt Aufzugseinbau eines fünfgeschossigen Mehrfamilienhauses.

  • Das Projekt umfasst insgesamt 50 Wohneinheiten mit einer Gesamtwohnfläche von ca. 3.200 m², die über 4 Treppenhäuser erschlossen werden.

  • Nachrangdarlehensnehmerin ist eine erfahrene Wohnungsgesellschaft, die zu 100% in Besitz der Landeshauptstadt ist. Das kommunale Unternehmen ist über 25 Jahre auf dem Gebiet der Revitalisierung und Vermietung von Wohngebäuden im Raum Schwerin tätig und verwaltet einen Wohnungsbestand von ca.11.500 Einheiten.

  • Die Gebäude verbleiben langfristig im Vermietungsbestand der Nachrangdarlehensnehmerin.

  • Die Vorvermietung der Wohnungen hat bereits begonnen und beträgt derzeit bereits über 70%.

  • Gefragter Stadtteil Neu Zippendorf im Südosten Schwerins, umgeben von drei idyllischen Seen.

  • Feste Verzinsung: 4 % pro Jahr

  • Laufzeit bis: 28.02.2018

  • Zinsauszahlung: endfällig

  • Mindestdarlehenssumme: 500 €

Risiko & Sicherheiten

Bevor den Anlegern ein Investment vorgestellt wird, trifft Exporo anhand von festgelegten formalen Kriterien eine Auswahl, sodass nur ca. 3 – 5% der angefragten Projekte als Investment angeboten werden. Der Einsatz folgender Nachrangsicherheiten ist vorgesehen:

  • Der gesamte Zahlungsverkehr zwischen Anlegern und Nachrangdarlehensnehmerin (WGS-Wohnungsgesellschaft Schwerin mbH) erfolgt über einen Zahlungsdienstleister und wird von der Treuhänderin koordiniert. Die Gelder werden erst an die Nachrangdarlehensnehmerin auszahlt, wenn die Treuhänderin die Auszahlungsbedingungen geprüft hat.*

  • Die Nachrangdarlehen sind zweckgebunden für das Projekt „Neubrandenburger Straße” und dürfen nicht für andere Zwecke eingesetzt werden. Dazu werden die Nachrangdarlehen nach Prüfung der Auszahlungsbedingungen vom Treuhänder an die Nachrangdarlehensnehmerin überwiesen.*

  • Die WGS-Wohnungsgesellschaft Schwerin mbH ist ein kommunales Unternehmen, das sich zu 100% in Besitz der Landeshauptstadt Schwerin befindet und gehört in Mecklenburg-Vorpommern zu den Unternehmen mit dem größten Wohnungsbestand.*

* Das Investmentangebot ist trotz Einsatz dieser Nachrangsicherheiten mit Risiken verbunden. Genauere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den Angebotsunterlagen, den dort aufgeführten Risikohinweisen sowie dem Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB).

Exporo Investment-Rating

AA
A
B
C
D
E
F
Der Plattformbetreiber nimmt im Vorfeld des Einstellens eines Projekts auf der Plattform lediglich eine Prüfung nach formalen Kriterien vor. Das Einstellen auf der Plattform stellt keine Investitionsempfehlung dar. Der Plattformbetreiber beurteilt nicht die Bonität des Projektinhabers und überprüft nicht die von diesem zur Verfügung gestellten Informationen auf ihren Wahrheitsgehalt, ihre Vollständigkeit oder ihre Aktualität.

Das Projektprofil und die Projektbeschreibung auf der Plattform erheben nicht den Anspruch, alle Informationen zu enthalten, die für die Beurteilung der angebotenen Anlage erforderlich sind. Investoren sollten die Möglichkeit nutzen, dem Darlehensnehmer über die Plattform Fragen zu stellen, sich aus unabhängigen Quellen zu informieren und fachkundige Beratung einzuholen, wenn sie unsicher sind, ob sie diesen Darlehensvertrag abschließen sollten.
Kategorie Ausprägung Bewertungspunkte
Standort Guter Standort
(Infrastruktur vorhanden, eher Stadtteil-, Randlagen)
2
Kapitalverteilung vorrangig 0% - 60% 0
Kapitalverteilung nachrangig größer als 20% 1
Verkaufs-/ Vermietungsstand Objekt größtenteils verkauft bzw. vermietet 1
Status des Immobilienprojekts Neubau (reife Phase) 4
Erfahrung Projektentwickler Über 150 Mio. Euro entwickelt 1
Maßnahmen zur Reduzierung der Risiken Keine Bürgschaft oder Patronatserklärung vorhanden
Keine Grundschuld
0
Exporo Investment-Rating A 9

Projektbeschreibung

Neues Wohnen in Neu Zippendorf

  • Innerhalb des Stadtteils Neu Zippendorf entstehen hier in der ehemaligen Hauptresidenz der mecklenburgischen Herzöge 50 Zwei- und Dreiraum- Wohnungen, die optimal auf die Bedürfnisse von Jung bis Senioren sowie Familien zugeschnitten sind. In Neu Zippendorf genießen Sie alle Vorteile des urbanen Lebens und haben gleichzeitig Seen, Strand und Parkanlagen direkt vor der Haustür. Wer sich nach Großstadtluft sehnt, kommt schnell über die A20 nach Hamburg oder Rostock.

  • In Neu Zippendorf sind die Wege kurz und die Menschen freundlich. Einkaufsmöglichkeiten, Sportvereine und Schulen sowie der Kindergarten befinden sich in unmittelbarer Nähe. Ausgedehnte Grün- und Wasserflächen machen Lust aufs Draußensein.

  • Das Immobilienprojekt „Neubrandenburger Straße” besteht aus einem Bestandsgebäude mit 60 Wohneinheiten auf einem Grundstück mit einer Gesamtfläche von 2.146 m². Das fünfgeschossige Mehrfamilienhaus soll im Rahmen des Projekts vollständig entkernt und saniert sowie mit Aufzügen ausgestattet werden. Durch die Planung zeitgemäßer Grundrisse entstehen sieben verschiedene Wohnungsgrößen für individuelle Ansprüche. Im Ergebnis der Modernisierungsmaßnahmen verfügen alle Wohnungen über moderne Zuschnitte und große Balkone mit südwestlicher Lage.

  • Wer schon an später denkt, dem bieten 40 Wohnungen barrierefreie Zugänge und eine bodentiefe Dusche. Darüber hinaus wird die Außenanlage des Objekts mit 25 PKW-Stellplätzen neu gestaltet. Ein sonniger Südwestbalkon mit Markise, ein Tageslichtbad mit Badewanne, ein pflegeleichter und moderner PVC-Fußbodenbelag, ein Mieterkeller sowie ein gemeinschaftlicher Fahrradkeller und Trockenraum runden das Wohnglück ab.

Lage & Standort

Makrostandort

Schwerin - Stadt der sieben Seen und Wälder

  • Die Landeshauptstadt Schwerin ist durch ihre Funktion als Oberzentrum politischer und kultureller Mittelpunkt des Landes und ein wichtiger Wirtschaftsstandort.

  • Die geografische Lage, die geprägt ist von zahlreichen Seen, und der Freizeitwert machen Schwerin zu einem attraktiven Wohn- und Arbeitsort, der nicht nur von älteren Menschen, sondern zunehmend auch wieder von jungen Leuten nachgefragt wird.

  • In den letzten Jahren haben sich namhafte Firmen, wie die Nestlé Deutschland AG mit der Produktion von Kaffeekapseln, die Flamm Aerotec GmbH mit der Produktion von Zulieferteilen für die Airbus-Produktion, die PTS-precisions GmbH mit der Produktion von hochpräzisen Drehteilen für die Autoindustrie und eine Reihe weiterer Firmen aus den Bereichen Medizintechnik, Kunststoffverarbeitung, Umwelttechnik, IT-Technik und Softwareentwicklung angesiedelt.

  • Das Rückgrat der Wirtschaft bildet jedoch eine gesunde Mischung von größeren Unternehmen und dem Mittelstand in leistungsfähigen und wachstumsstarken Branchen wie dem Baugewerbe, der Nahrungsmittelindustrie, wie auch dem Maschinenbau und der Kabelfertigung. Die Stadt Schwerin hat auch durch ihren hohen Anteil an Beschäftigten im öffentlich-rechtlichen Sektor landesweit die höchste durchschnittliche Kaufkraft, die bei ca. 19.616 € pro Kopf liegt.

  • Mit der Entwicklung zum Wirtschaftsstandort nimmt auch die Beschäftigung in der Landeshauptstadt Schwerin spürbar weiter zu. Die Beschäftigungsquote lag im November 2016 bei 92,9% und ist damit deutlich über dem Landesdurchschnitt von 91,0%.

  • Durch die unmittelbare Nähe zur Metropolregion Hamburg, zur Ostsee mit den Seehäfen Wismar und Rostock (A 20), sowie zur Bundeshauptstadt Berlin (A 24) liegt Schwerin verkehrstechnisch „mittendrin“. Die A 14 wird in wenigen Jahren die Nord-Süd-Achse schließen. Ein gut ausgebautes Schienennetz und der Flughafen Hamburg garantieren die überregionale Erreichbarkeit der Stadt.

  • Für die Bewegung in der Stadt steht ein gut organisierter Nahverkehr mit flächendeckenden Straßenbahn- und Buslinien sowie ein gut ausgebautes Straßennetz zur Verfügung.

  • Schwerin ist die Stadt der kurzen Wege und verfügt auch über viele Vorteile einer Großstadt. Damit ist Schwerin ein wunderbarer Lebensmittelpunkt für jedes Alter.

Mikrostandort

Schwerin - Neu Zippendorf: Ein Stadtteil blüht neu auf

  • Der Stadtteil Neu Zippendorf befindet sich im Südosten der Landeshauptstadt am südlichen Zipfel des Schweriner Sees. Bekannt ist der Stadtteil auch für den 1964 errichteten Schweriner Fernsehturm, der mit einer Höhe von 138 Metern seinen Besuchern auch heute noch einen herrlichen Ausblick über die Schweriner Seen und die Landschaft um den Turm bietet.
    Seitdem die Stadtverwaltung 2003 das Integrierte Stadtentwicklungskonzept (ISEK) beschlossen hat, verändert sich das Ortsbild Neu Zippendorfs kontinuierlich. Auf dieser Grundlage sind hier umfangreiche Rückbau-, Neubau- und Revitalisierungsmaßnahmen durchgeführt worden wie z.B. die Neugestaltung des Berliner Platzes, die Erneuerung der Hamburger Allee und die Sanierung der Schule. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Weiterführung der Revitalisierungsmaßnahmen der Wohnquartiere südlich der Hamburger Allee. Hier befindet sich auch das Immobilienprojekt „Neubrandenburger Straße”. Neu Zippendorf hat sich somit zu einer beliebten Wohngegend bei Jung wie auch Alt entwickelt.

  • Das Wohnen im Objekt „Neubrandenburger Straße” zeichnet sich durch nahe gelegene Einkaufsmöglichkeiten aus. So ist der Wochenendeinkauf beim Supermarkt, der in nur fünf Minuten zu Fuß erreichbar ist, schnell erledigt. Der ebenfalls fußläufig erreichbare Berliner Platz bietet weitere Supermärkte und verschiedene Geschäfte, von einem Friseur über mehrere Bekleidungsgeschäfte bis hin zum Blumenfachgeschäft. Der Kindergarten direkt vor dem Gebäude und der kurze Weg zur Astrid-Lindgren-Schule komplettiert das Spektrum an Versorgungseinrichtungen.
    Der Weg ins Zentrum ist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nicht weit (ca. 30 Minuten). Die nächstgelegene Straßenbahn-Station des Schweriner Nahverkehrs befindet sich in fußläufiger Entfernung nahe dem Berliner Platz. Mit dem Auto erreicht man die Innenstadt und den Hauptbahnhof in nur 15 Fahrminuten. Zudem kann der Stadtteil mit zahlreichen Attraktionen, die sich alle in einem Umkreis von ca. 15 Minuten Fußweg von der „Neubrandenburger Straße” befinden, punkten: Allen voran der bekannte Schweriner Zoo, der idyllisch gelegene Zippendorfer Strand und der Schweriner Kletterwald.

  • Der Stadtteil ist geprägt durch viele grüne Oasen und Erholungsmöglichkeiten wie z. B. das Grüne Tal oder den ca. acht Hektar großen Freizeitpark Neu Zippendorf, der direkt vor dem Hauseingang der „Neubrandenburger Straße” liegt. Die Vielfalt an Baum- und Straucharten lädt Besucher zu einer kleinen Natur-Entdeckungsreise ein. Mit seinen neuen Sport- und Spielplätzen bietet er den kleinen wie auch den großen Sportbegeisterten ausgiebig Platz sich zu entfalten.

Wussten Sie schon?

Der idyllisch gelegene Schweriner Zoo ist das Highlight Neu Zippendorfs. Rund 2400 Tiere und 150 verschiedene Arten leben hier. 1956 als „Heimattiergarten“ gegründet, erhielt der Park 1973 den offiziellen Namen „Zoologischer Garten“. Aufgrund seiner naturbelassenen Gehege und der artgerechten Haltungsbedingungen gehört der eher kleine Zoo heute zu den renommiertesten Deutschlands.

Finanzierungsstruktur

Baubeginn: Juni 2016
Fertigstellung: ca. Juli 2017

Das Investment

Das Immobilieninvestment "Neubrandenburger Straße"

Das Investmentangebot richtet sich an Kapitalanleger, die kurzfristig in den deutschen Immobilienmarkt investieren und an dem Erfolg eines nachfragegerechten Immobilienprojekts partizipieren möchten.

  • Die Investition in das Immobilienprojekt „Neubrandenburger Straße” erfolgt in Form eines nachrangigen Darlehens an die WGS-Wohnungsgesellschaft Schwerin mbH mit Sitz in Schwerin.

  • Das Nachrangdarlehen ist zweckgebunden für die Revitalisierung des Immobilienprojektes „Neubrandenburger Straße”. Das Bestandsobjekt wird vollständig entkernt und saniert sowie mit Aufzügen in 3 von 4 Hausaufgängen und Balkonen für jede Wohneinheit ausgestattet. Die Grundrisse werden dergestalt verändert, dass 50 Zwei- bis Drei-Raumwohnungen entstehen. Darüber hinaus sollen die Außenanlagen des Objekts rundum erneuert werden.

  • Die Investoren profitieren von einer endfälligen Verzinsung in Höhe von 4,0% pro Jahr bei einer kurzen Laufzeit von ca. 13 Monaten. In dieser Zeit wird das Projekt „Neubrandenburger Straße” realisiert und verbleibt im Vermietungsstand der Nachrandarlehensnehmerin.

  • Die Nachrangdarlehen werden durch eine Erhöhung des Kredits der baufinanzierenden Bank nach Fertigstellung und Vollvermietung zurück bezahlt.

  • Die Rückzahlung inklusive der Verzinsung erfolgt zum 28.02.2018.

  • Die Verzinsung beginnt mit dem Tag des Eingangs des Investmentbetrags.

  • Um die Finanzierungsstruktur für die Revitalisierung des Immobilienprojektes „Neubrandenburger Straße” zu optimieren, soll ein Teil der Gesamtfinanzierung über nachrangige Darlehen abgedeckt werden.

Projektentwickler

uploads/WGS_logo_klein.png

Die Wohnungsgesellschaft Schwerin mbH ist das größte Wohnungsunternehmen in Schwerin. Sie wurde 1992 als kommunales Unternehmen mit einem Bestand von 20.630 Wohnungen und 146 Gewerbeobjekten gegründet. Die Geschäftsanteile der WGS–Wohnungsgesellschaft Schwerin mbH werden zu 100% von der Landeshauptstadt Schwerin gehalten.

Erfahren sie mehr zum Projektentwickler
Name: WGS Schwerin
Geschäftsführer: Thomas Köchig
Gründung: 1992
Adresse: Geschwister-Scholl-Str. 3-5, 19053 Schwerin
Telefon: +49 0385 7426-300
Website: www.wgs-schwerin.de
Email: service@wgs-schwerin.de

Die Wohnungsgesellschaft Schwerin mbH ist das größte Wohnungsunternehmen in Schwerin. Sie wurde 1992 als kommunales Unternehmen mit einem Bestand von 20.630 Wohnungen und 146 Gewerbeobjekten gegründet. Die Geschäftsanteile der WGS–Wohnungsgesellschaft Schwerin mbH werden zu 100% von der Landeshauptstadt Schwerin gehalten.

Gegenstand der Gesellschaft ist die Verwaltung, Betreuung und Bewirtschaftung sowie die Restaurierung und Modernisierung von Immobilien in allen Rechts- und Nutzungsformen. Die Gesellschaft kann zudem alle im Bereich der Wohnungswirtschaft, des Städtebaus, der Stadtentwicklung und der Infrastruktur anfallenden Arten von Aufgaben übernehmen: Grundstücke erwerben, entwickeln, erschließen, sanieren, belasten und veräußern und Erbbaurechte ausgeben sowie Dienst- und Serviceleistungen aller Art in Zusammenhang mit dem beschriebenen Unternehmensgegenstand anbieten.

Die Vermietung von Wohnungen am Standort Schwerin ist das Kerngeschäft der WGS. Es werden Wohnungen, wohnungsnahe Dienstleistungen und Service für alle Schichten der Bevölkerung angeboten.

Den Schwerpunkt der Unternehmensentwicklung bildet der Kernbestand mit einem gegenwärtigen Portfolio von ca. 11.500 eigene Wohnungen und 152 Gewerbeobjekte. Dieser Bestand wird auf der Grundlage von Portfolioanalysen stetig weiterentwickelt und die Stellung als Marktführer wird kontinuierlich ausgebaut.

Die WGS handelt nachhaltig und sichert die wirtschaftliche Stabilität des Unternehmens. In diesem Zusammenhang spielt sie eine wichtige Rolle beim Stadtumbau.

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.