Service-Hotline:   040 / 210 91 73 - 0   Mo - Fr, 9 bis 20 Uhr

Herriotstrasse

Projektentwickler: Wagner Gruppe

Medien
Map
projekt-herriotstrasse
herriotstrasse-innenansicht
herriostrasse-karte
Erfolgreich finanziert
Projekt

Refinanzierung

Status

Kaufangebot liegt vor

Lage

Frankfurt am Main

Sie haben eine Frage? Nutzen Sie unseren Rückrufservice!
4.75%
Zinsen pro Jahr
5
verbleibende Monate
bis zur Rückzahlung
Finanzierungsziel 2.095.000€
Bereits investiert
2.092.050€
Mindestanlage
500€
99%
Exporo Investment-Rating ? Hilfe
AA
A
B
C
D
E
F
Investieren nicht mehr möglich

Kurze Fakten zum Projekt auf einen Blick

  • Refinanzierung einer bestehenden Büroimmobilie mit einer Gesamtmietfläche von 4.231 m².

  • Zwei Etagen und rund 50 Stellplätze sind vermietet.In nur 8 Autominuten erreicht man den Flughafen und in 10 Autominuten den Hauptbahnhof.

  • Investition über eine Exporo Zweckgesellschaft in ein Darlehen mit erstrangiger Grundschuld.

  • Ein unterschriebenes Kaufangebot für das Objekt liegt vor und der Kauf soll in der ersten Jahreshälfte 2017 erfolgen.

  • Einer der außergewöhnlichsten Bürostandorte Deutschlands: renommierte Unternehmen wie Nestlé, die WISAG oder Siemens sind Mieter in der Bürostadt-Niederrad.

  • Feste Verzinsung: 4,75 % pro Jahr

  • Laufzeit bis: 15.12.2017

  • Zinsauszahlung: endfällig

  • Mindestdarlehenssumme: 500 €

Die Struktur

Bevor den Anlegern ein Investment vorgestellt wird, trifft Exporo anhand von festgelegten formalen Kriterien eine Auswahl, sodass nur ca. 3 – 5% der angefragten Projekte als Investment angeboten werden. Der Einsatz folgender Nachrangsicherheiten ist vorgesehen:

Zahlungsfluss Projekt Herriotstrasse

Projektbeschreibung

Arbeiten mit mehr Lebensqualität in Niederrad

  • Die Projektgesellschaft WID FH5 GmbH & Co KG realisiert mit dem Projekt „Herriotstrasse” am wirtschaftsstarken Standort Frankfurt am Main eine nachfragerechte Büroimmobilie in dem sich stark entwickelnden Quartier Bürostadt Niederrad. Den Gesellschafterhindergrund des Unternehmens bildet die Wagner-Gruppe in Luxemburg, die über eine langjährige Erfahrung in der Planung, Projektierung, dem Bau und der Bewirtschaftung von Gewerbe und Wohnimmobilien in Luxemburg und Deutschland aufweist.

  • Das Grundstück ist bereits angekauft und Ziel des Projektes ist es, das Objekt an einen der Mieter zu veräußern. Ein bereits unterschriebenes Kaufangebot für das Objekt liegt hierzu vor und die Vertragsverhandlungen zwischen den Parteien laufen. Der Kauf soll in der ersten Jahreshälfte 2017 erfolgen.

  • Das Grundstück des Projektes befindet sich in der Herriotstraße 5 und hat eine grundbuchamtliche Größe von ca. 1.874 m² und es ist mit einem 7-geschossigen Bürogebäude bebaut. Davon sind zwei Etagen und rund 50 Stellplätze vermietet, Gesamtmietfläche 4.231 m² sowie 92 Außenstellplätze.

  • Das Projekt befindet sich in optimaler Lage für Büroimmobilien in Frankfurt am Main. Die Bürostadt Niederrad ist ein 144 ha großes Gewerbegebiet südlich der Innenstadt. Für ein angenehmes Arbeitsumfeld sorgen die gute Infrastruktur aus Hotels, zahlreichen Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten sowie die hervorragende Anbindung zum öffentlichen Personennahverkehr.

Lage & Standort

Makrostandort

Finanzmetropole Frankfurt am Main

  • Frankfurt am Main ist die fünftgrößte Stadt Deutschlands und bildet nicht nur das Zentrum der wirtschaftsstarken Rhein-Main-Region. Als Fernverkehr-Drehkreuz und weltweit bedeutendes Finanzzentrum ist Frankfurt längst in die Riege der Weltstädte aufgestiegen – seine Wolkenkratzer zeigen dies auf für europäische Verhältnisse beeindruckende Weise.

  • Zusammen mit dem umliegenden Gebiet zählt die Stadtregion Frankfurt mehr als 2,5 Millionen Einwohner. Das Ballungsgebiet ist geprägt vom Flughafen Frankfurt, von der internationalen Messe und den Wirtschaftsbereichen IT, Logistik sowie Banken und Immobilien. Weltruf genießt die Stadt vor allem als Finanzzentrum und belegt im internationalen Vergleich Platz 9.

  • Neben der Europäischen Zentralbank (EZB) und der Deutschen Bundesbank haben hier die vier größten deutschen Kreditinstitute (Deutsche Bank, Commerzbank, KfW Bankengruppe und DZ Bank) ihren Sitz. Nicht nur die positiven, harten wirtschaftlichen Faktoren tragen dazu bei, dass Frankfurt zu den sieben Top- Immobilien-Standorten Deutschlands gehört.

  • Die Metropole zeichnet sich zudem durch eine positive demographische Entwicklung, hohe Internationalität und eine hervorragende Erreichbarkeit aus: Der Frankfurter Flughafen ist der weltweit achtgrößte und befördert jährlich rund 56 Millionen Besucher in die ganze Welt. Mit den stark ausgebauten Autobahn- und Schienennetzen gilt Frankfurt am Main als eines der verkaufsstärksten Kreuze Europas.

  • Im Bereich Produktivität liegt „Mainhattan”, wie Frankfurt wegen seiner einmaligen Skyline gern genannt wird, ganz vorne. Mit einem Bruttoinlandsprodukt pro Kopf von 84.427 Euro ist Frankfurt die wirtschaftlich stärkste deutsche Stadt. Mit einem Plus von jährlich 15.000 Personen seit 2011wächst Frankfurt rasant: Im 1. Halbjahr 2015 waren 716.277 Bürgerinnen und Bürger in der Metropole am Main gemeldet. Bis zum Jahr 2030 könnte sich die die Einwohnerzahl um weitere 100.000 auf dann 810.000 Einwohner erhöhen, schätzen Demografie-Experten.

  • Die zuvor genannten Qualitäten als Wirtschaftsstandort, Verkehrshub sowie die hohe Lebensqualität und das Kulturangebot Frankfurts stellen gleichzeitig die Qualitäten des Frankfurter Immobilienstandortes und damit des Büromarktes dar, der ein sehr hochwertiger Markt ist. Neben der Standortqualität liegt dies an dem vorwiegend sehr guten Angebot und der Ausstattungsqualität, der Energieeffizienz sowie der hohen Anzahl an Hochhäusern. Frankfurt am Main bietet somit den unterschiedlichsten Unternehmungen Raum zur Realisierung.

Mikrostandort

Frankfurt am Main-Niederrad: Ein Gewerbepark wird zum lebendigen Quartier

  • Im Südwesten von Frankfurt am Main liegt der Stadtteil Niederrad, der in den letzten Jahren einen eindrucksvollen Strukturwandel durchzogen hat. Ab den 1960er- Jahren ist er als moderner Bürostandort aufgebaut worden. Weltweit agierende Großkonzerne wie Siemens, die WISAG oder Nestlé und weitere 400 Unternehmen haben sich dort angesiedelt. Doch Niederrad ist auch ein hervorragender Ort zum Leben geworden. Wohnen im Grünen mit kurzen Wegen zur Arbeit und ins Frankfurter Zentrum – so lautet die Devise in Niederrad.

  • Das Projekt "Herriotstrasse" befindet sich dicht an der Lyoner Straße und ist nur 800 m von der großen S-Bahn-Station Frankfurt-Niederrad entfernt, von der sich in 5 Minuten komfortabel die Innenstadt der Mainmetropole erreichen lässt. Bis zum Frankfurter Hauptbahnhof sind es mit der Bahn nur 5 Minuten Autofahrer profitieren von der nahegelegenen B43 und A5. Wer von Niederrad zu Fernzielen gelangen möchte, ist in 6 Minuten mit der S-Bahn oder 16 Minuten mit dem Auto am internationalen Flughafen Frankfurt am Main.

  • Die Bürostadt hat sich zu einem etablierten Business- Standort entwickelt und bietet Raum für eine große Anzahl namhafter Unternehmen, die hier neben einem sehr gut angebunden Standort ein Preisniveau vorfinden, das weit unter dem der Innenstadt Frankfurts liegt. In der Bürostadt finden sich vor allem mittlere und größere Büroflächeneinheiten zur Anmietung.

  • Seit einiger Zeit werden immer mehr Bürogebäude in Wohngebäude umgewandelt und Freiflächen durch Wohngebäude nachverdichtet. Damit verfolgt die Stadt das Ziel, mehr Wohnraum zu schaffen und den Standort noch attraktiver zu machen.

Kapitalstruktur

Erwarteter Projekterlös: ca. 4,0 Mio. €
Projektabschluss (geplant): Juni 2017

Das Investment

Das Immobilieninvestment "Herriotstrasse"

Das Investmentangebot richtet sich an Kapitalanleger, die kurzfristig in den deutschen Immobilienmarkt investieren und an dem Erfolg eines nachfragegerechten Immobilienprojekts partizipieren möchten.

  • Die Investition in das Immobilienprojekt „Herriotstrasse” erfolgt in Form eines nachrangigen Darlehens an die an die Exporo Herriotstraße GmbH mit Sitz in Hamburg.

  • Die Nachrangdarlehensnehmerin ist eine eigens für das Projekt gegründete Kapitalgesellschaft, die in das Immobilieninvestment „Herriotstrasse“ per erstrangig besichertem Bank-Darlehen investiert. Einen weiteren Zweck erfüllt die Exporo Herriotstraße GmbH nicht.

  • Die Investoren profitieren von einer endfälligen Verzinsung in Höhe von 4,75% pro Jahr sowie einer kurzen Laufzeit von ca. 10 Monaten. In dieser Zeit soll das Objekt veräußert werden. Die Rückzahlung inklusive der Verzinsung erfolgt zum 15.12.2017.

  • Die Verzinsung beginnt mit dem Tag des Eingangs des Investmentbetrags.

  • Das Nachrangdarlehen ist zweckgebunden für die Refinanzierung des Projekts „Herriotstrasse”, einer Bestandsimmobilie mit einer Gesamtmietfläche von ca. 4.231m² in Frankfurt-Niederrad.

  • Die Exporo Anleger lösen ein bestehendes Bankdarlehen ab.

Projektentwickler

uploads/logo_wagner-1_1486390002.png

Die Wagner-Gruppe ist heute ein unerlässlicher Marktteilnehmer der Immobilienbranche, der ein breitgefächertes Know-how rund um das Gebäude anbietet.

Unter dem Dach der Wagner Real Estate hat die Gruppe eine kohärente Organisation errichtet, die sämtliche fachspezifischen Tätigkeitsfelder in Verbindung mit gewerblichen Immobilien und Wohnimmobilien abdeckt. Egal, ob es sich um den Verkauf, die Vermietung, den Projektausbau oder die Projektinvestition, der Erwerb eines Geländes oder einer Gewerbeimmobilie – mit der Wagner Gruppe können sich stets auf ein anerkanntes Fachwissen und den Komplettservice verlassen.

Erfahren sie mehr zum Projektentwickler
Name: Groupe Wagner Luxembourg S.A.
Geschäftsführung: Aloyse Wagner
Gründung: 2010
Adresse: 9 Rue Robert Stümper, 2557 Luxemburg
Telefon: +352 26 18 8817
Website: www.groupewagner.com
Email: info@groupwagner.lu

Die Wagner-Gruppe blickt auf über 80 Jahre Erfahrung zurück. Das Unternehmen wurde 1929 vom Großvater des heutigen Geschäftsführers, Herrn Aloyse Wagner,gegründet und hat im Laufe der Jahrzehnte sein Angebot an Geschäftsbereichen erweitert bzw. vielseitiger gestaltet, um globale Lösungen im Bereich der technischen Ausstattung von Gebäuden zu gewährleisten.

Der Betrieb erreichte im Laufe der Jahre eine Größe von 280 Beschäftigten. Die Wagner-Gruppe ist heute ein unerlässlicher Marktteilnehmer der Immobilienbranche, der ein breitgefächertes Know-how rund um das Gebäude anbietet. Mit der Wagner Real Estate umfasst die Gruppe sämtliche Geschäftstätigkeiten im Bereich der Immobilienvermarktung und bietet für Büroimmobilien und Wohnimmobilien einen Komplettservice von der technischen Planung der Immobilien über den Projektentwurf und die Bauüberwachung bis hin zur Vermietung und zum Verkauf.

In den vergangenen 15 Jahren hat Wagner Real Estate rund 150.000 m² Bürofläche und mehr als 12.000 m² Wohnfläche errichtet. Zusätzlich wurden bzw. werden in Deutschland rund 70.000 m², mehrheitlich im Bereich Wohnen, realisiert.

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.