Service-Hotline:   040 / 210 91 73 - 00   Mo - Fr, 9 bis 20 Uhr

Gutshof Rosenthal

Projektentwickler: Profi Select Coriolanus GmbH

Medien
Map
Gutshof Rosenthal Draufsicht Ansicht 1
Gutshof Rosenthal Ansicht 2
Gutshof Rosenthal Ansicht 3
Gutshof Rosenthal Ansicht 4
Gutshof Rosenthal Ansicht 5
Gutshof Rosenthal Ansicht 6
Bereits zurückgezahlt
Projekt
Umbau & Sanierung
Status
zu 100% verkauft
Lage
Berlin
Sie haben eine Frage? Nutzen Sie unseren Rückrufservice!
5,0%
Zinsen pro Jahr
Finanzierungsziel 1.200.000€
Bereits investiert
. . .
Mindestanlage
500€
. . .
Investieren nicht mehr möglich

Alle Neuigkeiten zum Projekt


19.03.2018 Rohbau weit fortgeschritten

  • Beginn des Innenausbaus im Wirtschaftsgebäude
  • Arbeiten an den Dachstühlen im Guts- und Pförtnerhaus
Gutshof-Rosenthal

Stand der Baumaßnahmen

Das alte Dach im Mittelteil des Wirtschaftsgebäudes wurde demontiert und durch ein neues Dach, den Forderungen der Denkmalbehörde und der ENEV entsprechend, errichtet. Die neuen Eingänge strassenseits wurden hergestellt, die Treppen zum 1. OG. betoniert und sämtliche Zwischenwände teils in Mauerwerk und teils in Trockenbauweise errichtet. Desweiteren wurden sämtliche neuen Fenster geliefert und eingebaut und alle Elektro- und Sanitärrohinstallationen fertig gestellt. Der Rohbau ist abgeschlossen.

Auch beim Pförtnerhaus wurde das alte Dach demontiert und provisorisch winterfest gemacht. Die Baugrube zum Wohnkeller unter dem Neubautrakt wurde ausgehoben, eingespundet und mit Entwässerungstechnik trocken gelegt, so dass kurz vor Weihnachten die erste Betonsohle gegossen werden konnte.

Die Bauarbeiten im Gutshaus konnten nur geringfügig vorangetrieben werden, da die Denkmalschutzbehörde - trotz erteilter Baugenehmigung und Vorlage aller geforderten Gutachten und Nachweise - Anfang November einen Baustopp verhängt hat und überraschend ein weiteres, zusätzliches Gutachten zum Dachstuhl des Gebäudes und Bestimmung des Alters jeden einzelnen Balkens eingefordert hat. Die Suche nach einem geeigneten Gutachter, der zeitnah bereit war, die Arbeiten zu übernehmen, zog sich bis zum Jahresende hin. Aus diesem Grund konnten nur die Arbeiten fertig gestellt werden, die außerhalb der Beurteilung des Denkmalamtes lagen. Dies waren insbesondere alle Arbeiten im Kellerbereich, wie Dämmung, Verputzen der Innenwände, Herstellen eines neuen Kellereingangsbereiches mit Außentreppe, Errichtung von Innenwänden in Mauerwerksbauweise im EG sowie das Herstellen eines Betonfußbodens.

Das Projekt liegt in den Bereichen, die durch die Denkmalschutzbehörde blockiert wurden zeitlich in Verzug. Hinsichtlich der vereinbarten Rückzahlung Ende April 2018 ist Exporo zu diesem Thema im Austausch mit dem Projektentwickler.

17.11.2017 Projekterlös wurde bereits übertroffen

  • Alle Wohneinheiten wurden erfolgreich verkauft
  • Ca. 50 % des Rohbaus fertiggestellt
Gutshof-Rosenthal

Stand der Baumaßnahmen und des Vertriebs

Bezüglich der Baumaßnahmen kommt das Projekt "Gutshof Rosenthal" weiter stetig voran. Alle drei Gebäude sind komplett entkernt und der Putz wurde abgeschlagen. Derzeit werden die Rohbauarbeiten durchgeführt. Im Mitteltrakt des großen Wirtschaftsgebäudes sind alle Fenster- und Türöffnungen hergestellt und die Laibungen werden verputzt. Die Zwischenwände im EG und 1. OG sind gemauert, das alte Dach wird derzeit demontiert und entsorgt. Im Kopfgebäude wurden die Deckenbalken zum 1. OG komplett getauscht. Im Gutshaus werden derzeit die Zwischenwände im EG errichtet.

Der Vertrieb der 16 Wohneinheiten mit insgesamt 1.363 m² wurde abgeschlossen. Alle 16 Einheiten konnten erfolgreich verkauft und beurkundet werden. Der Verkaufserlös beläuft sich auf ca. 5,8 Mio. Euro. Damit konnte der erwartete Projekterlös übertroffen werden.

07.07.2017 Alle Wohneinheiten beurkundet oder reserviert

  • Baugenehmigung, denkmalrechtliche Genehmigung und Abgeschlossenheitsbescheinigung liegen vor
  • Gebäude auf die anstehenden Bauarbeiten vorbereitet
  • 15 von 16 Wohneinheiten beurkundet
Gutshof Rosenthal Berlin

Stand der Baumaßnahmen und Vertrieb

Die Baugenehmigung, die denkmalrechtliche Genehmigung und die Abgeschlossenheitsbescheinigung sind bei dem Projekt “Gutshof Rosenthal” eingetroffen. Alle Gebäudeteile wurden, soweit zulässig, entrümpelt und entkernt. Als nächste anstehende Maßnahme werden die Wohnungsgrundbücher angelegt und mit den Bauarbeiten begonnen.

Bezüglich des Vertriebs der 16 Wohneinheiten mit insgesamt 1.363 m² wurde seit dem letzten Projektupdate ein weiterer Meilenstein erreicht: Bis auf eine Wohneinheit sind bereits 15 Einheiten beurkundet. Die Einnahmen durch den beurkundeten Verkauf entsprechen einem Vertriebsvolumen von ca. 5,35 Mio. Euro. Damit liegen die Einnahmen voll in dem vorher aufgestellten Plan. Die letzte Einheit befindet sich in der Reservierung

06.03.2017 Vertrieb für Gutshof Rosenthal sehr gut angelaufen

  • Von insgesamt 16 Wohneinheiten sind 8 bereits beurkundet und 7 weitere reserviert
  • Gelände befreit von Sträuchern, Müll und Bauschutt
  • Antrag auf Abgeschlossenheit und Bauantragsunterlagen eingereicht
Gutshof Rosenthal Berlin

Stand der Baumaßnahmen und des Vertriebs

Zum Ende des vierten Quartals 2016 wurden die letzten Abstimmungen mit der Unteren Denkmalschutzbehörde zum Projekt vorgenommen. Die verantwortlichen Behörden sind in Deutschland entweder zwei- oder dreigliedrig in Oberste, Obere und Untere Denkmalschutzbehörde unterteilt. Die Untere Denkmalschutzbehörde ist auf kommunaler Ebene für Kulturdenkmäler zuständig.

Das Gelände des Projekts "Gutshof Rosenthal" wurde von Sträuchern und Wurzeln sowie Müll und Bauschutt befreit und eingeebnet. Mitte Januar hat der Projektentwickler, die Profi Select Coriolanus GmbH, die umfassenden neuen Bauantragsunterlagen inklusive Leitdetails (Phase V HOAI) nebst dem Antrag auf Abgeschlossenheit eingereicht. Zwischenzeitlich (Stand: Ende Januar) hat der Projektentwickler außerdem bereits 8 von 16 Wohnungen beurkundet, weitere 7 Wohnungen sind schon reserviert. 

Sobald die Baugenehmigung und die Abgeschlossenheitsbescheinigung vorliegen, wird der Projektentwickler umgehend bei dem zuständigen Grundbuchamt die Anlegung einzelner Wohnungsgrundbuchblätter beantragen. Das Bestehen der Wohnungsgrundbuchblätter ist Vorraussetzung für die weitere Abwicklung des Projektes nach MaBV und des Abrufes der ersten Zahlungsraten von den Käufern. 

13.12.2016 Nichts steht dem Verkauf mehr im Weg!

  • Letzte Abstimmungen mit der Denkmalschutzbehörde werden geführt.
  • Einige Wohneinheiten sind bereits reserviert
  • Bauantragsplanung, Abgeschlossenheitsplanung sowie vollständige Statik liegen vor
Gutshof Rosenthal Berlin

Bei dem Projekt „Gutshof Rosenthal“ handelt es sich um einen denkmalgeschützten Gebäudekomplex aus drei Teilen, die jeweils denkmalgerecht saniert und zu verschiedenen großen Wohneinheiten umgebaut werden. Nach der Fertigstellung entstehen 16 Wohneinheiten mit insgesamt 1363m² neuem Wohnraum. Rückblickend zum zweiten Quartal 2016 hat sich das Berliner Immobilienprojekt Gutshof Rosenthal stetig und gut weiterentwickelt. Der aufgestellte Zeit- und Ablaufplan wurde bisher planmäßig eingehalten.

Stand der Baumaßnahmen und des Vertriebs

Aktuell liegen die Bezugsurkunde und die Teilungserklärung zur Beurkundung bereit. Dieser Vorgang kann bis Ende der KW 47 abgeschlossen werden, sodass die Wohneinheiten ab KW 48 hinsichtlich des Verkaufs beurkundungsfähig sind. Bereits jetzt sind schon 5 Wohneinheiten reserviert. Dem Vertrieb steht also nichts mehr im Weg.

Die neue Bauantragsplanung ist fertig, ebenso die Abgeschlossenheitsplanung sowie die vollständige Statik. Nach letzten Abstimmungen mit der Denkmalschutzbehörde in der KW 48 wird der neue Bauantrag gestellt und gibt die Aussicht auf eine Baugenehmigung.

Hinsichtlich der Baudurchführung ergibt sich durch diesen - behördenbedingten – Zeitverzug keine Verspätung, da die eigentlichen Bauarbeiten ohnehin erst nach vollständigem Verkauf der 16 Wohneinheiten beginnen. Dieser ist für Frühjahr 2017 geplant.

14.09.2016 Wir haben das Fundingziel erreicht!

  • Der Garten- und Landschaftsplan ist nun abgeschlossen
  • Der Bauantrag soll Mitte Oktober eingereicht werden
  • die Baugenehmigung wird nunmehr für Anfang Dezember erwartet.
Gutshof Rosenthal Berlin

Exporo-Investoren haben rund 1.244.793 Mio. € in das Projekt "Gutshof Rosenthal" investiert. Nachdem das Funding nun erfolgreich abgeschlossen werden konnte, möchten wir Sie in regelmäßigen Abständen über die Entwicklung des Projektes informieren. Pünktlich mit Projektabschluss liegen uns bereits die ersten Neuigkeiten vor und diese wollen Ihnen natürlich nicht vorenthalten.

Stand der Baugenehmigung und Vertrieb

Im Bereich der Bauplanung konnten weitere Meilensteine erreicht werden: Der Garten- und Landschaftsplan ist nun abgeschlossen und die übrigen Planungen schreiten gut voran. Die Baugenehmigung für den Gutshof Rosenthal wird ca. zwei Monate später als ursprünglich geplant, erwartet. Der Bauantrag soll Mitte Oktober eingereicht werden. “Die Untere Denkmalschutzbehörde legt allergrößten Wert auf Abstimmung aller Planungs- und Ausführungsfragen bis ins Detail bereits vor Einreichung des Bauantrags. Diese Planungstiefe geht weit über den üblichen Rahmen der Bauantragsplanung hinaus und betrifft schon erhebliche Teile der Ausführungsplanung und denkmalrechtlichen Genehmigungen.”, so Andreas Schütz, Geschäftsführer des Projektträgers Stadtwohl Gutshof Rosenthal GmbH. “Deswegen ist es nötig, dass unser Architekt eine Vielzahl von Abstimmungen unter Einbeziehung des bereits beauftragten Statikers vornimmt und die Details plant. Der Vorteil ist, dass die Genehmigung dann nach Einreichung des Bauantrags umso schneller erfolgen wird. Das wurde von den zuständigen Mitarbeitern der Behörde ausdrücklich zugesichert.”

Der aktuelle Zeitplan sieht die Einreichung des Bauantrags für Mitte Oktober vor, die Baugenehmigung wird nunmehr für Anfang Dezember erwartet.

“In unserer gesamten Ablaufplanung für eine planmäßige Fertigstellung Ende 2017 wirft uns das aber nicht zurück, da wir aufgrund der steuerlichen Vorteile für den Käufer in Bezug auf das vollständige Denkmalrecht ohnehin erst alle Wohnungen verkaufen werden, bevor wir mit den Bauarbeiten im nächsten Frühjahr beginnen können.”, so Schütz weiter. Das Marketing- und Vertriebskonzept befinden sich in den finalen Zügen. Mitte August konnten neue Projektrenderings erstellt werden. Das Verkaufsexposé soll daher bald fertig sein. Des Weiteren arbeitet der Notar an der Fertigstellung der Teilungserklärung sowie der Bezugsurkunde, sodass mit dem Vertrieb der Wohnungen zu Beginn des vierten Quartals 2016 begonnen werden kann.

Im Folgenden sehen Sie einen Auszug des aktuellen Verkaufsexposés. In der Mitte wird eines der drei Bestandsgebäude, die ehemalige Remise mit Erweiterungsanbau, aufgezeigt:

14.07.2016 Erstes Crowdinvestment mit erstrangiger Grundschuld ist gestartet!

Exporo-Investoren können in ein neues Berliner Projekt investieren! Es handelt sich dabei um das erstes Crowdinvestment mit erstrangiger Grundschuld. Nähere Informationen dazu erhalten Sie in diesem Beitrag.

Gutshof-Rosenthal-teaser
Weiterlesen im Blog

Kurze Fakten zum Projekt auf einen Blick

  • Sanierung und Umbau (Revitalisierung) eines denkmalgeschützten Gutshofs, bestehend aus drei Einzelgebäuden.

  • Es entstehen 13 Eigentumswohnungen, zwei Reihenhäuser und ein Einfamilienhaus.

  • Gesamtwohnfläche von ca. 1.363 m² verteilt auf drei Gebäude.

  • Zusätzlich werden 16 PKW-Stellplätze errichtet, Freifläche zu Gartenflächen umgewandelt und Zufahrtswege erneuert.

  • 20 Minuten Entfernung zum angesagten Stadtteil Prenzlauer Berg und zum öffentlichen Fernverkehr sowie Flughafen Berlin-Tegel

  • Die Projektgewinne sind an die Treuhänderin zugunsten der Investoren abgetreten

  • Erstrangige Grundschuld für die Treuhänderin zugunsten der Nachrangdarlehensgeber als Nachrangsicherheit ist bestellt

  • Selbstschuldnerische, notariell beglaubigte Bürgschaften der beiden Geschäftsführer der Nachrangdarlehensnehmerin, Herrn Schütz und Herrn Yasaroglu

  • Feste Verzinsung: 5 % pro Jahr

  • Laufzeit bis: 30.04.2018

  • Mindestdarlehenssumme: 500 €

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Risiko & Sicherheiten*

  • Erstrangige Grundschuld für die Treuhänderin zugunsten der Investoren als Nachrangsicherheit ist bestellt.*
  • Selbstschuldnerische, notariell beglaubigte Bürgschaften der beiden Geschäftsführer der Nachrangdarlehensnehmerin, Herrn Schütz und Herrn Yasaroglu.*
  • Die Gewinne aus dem Verkauf der Wohneinheiten des Projektes „Gutshof Rosenthal” dürfen erst an die Gesellschafter der Nachrangdarlehensnehmerin ausgezahlt werden, wenn alle Nachrangdarlehen der Investoren samt Zinsen zurückgezahlt worden sind. Hierzu liegt dem Treuhänder eine Gewinnabtretungserklärung vor.*
  • Die Nachrangdarlehen sind zweckgebunden für das Projekt „Gutshof Rosenthal” und dürfen nicht für andere Zwecke eingesetzt werden.*
  • Der gesamte Zahlungsverkehr zwischen Investoren und Nachrangdarlehensnehmerin (Stadtwohl Gutshof Rosenthal GmbH) erfolgt über einen Treuhänder, welcher die Gelder erst an den Projektträger auszahlt, wenn die Auszahlungsbedingungen erfüllt sind (Gewinnabtretungserklärung und Bürgschaften liegen vor sowie die Grundschuld ist bestellt).*
  • Die Umsetzung der Baumaßnahmen erfolgt nach Makler- und Bauträgerverordnung (MaBV).*
  • Die Investoren stellen Ihr Kapital für die Revitalisierung von bereits bestehenden Immobilien zur Verfügung.*

* Das Investmentangebot ist trotz Einsatz dieser Nachrangsicherheiten mit Risiken verbunden. Genauere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den Angebotsunterlagen, den dort aufgeführten Risikohinweisen sowie dem Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB).

Risikohinweis

Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Projektbeschreibung

Vom Gutshof zum charmanten Wohnkomplex

  • Getreu dem Motto „Aus alt mach’ neu”, entsteht im Nordosten Berlins ein einzigartiger, charmanter Wohnkomplex: Dazu wird einem alten, denkmalgeschützten Gutshof neues Leben eingehaucht. Konkret handelt es sich beim Projekt „Gutshof Rosenthal” um drei Gebäudeeinheiten, die jeweils denkmalgerecht saniert und zu Wohneinheiten umgebaut werden. Insgesamt entstehen so rund 1.363 m² neuer Wohnraum am nachgefragten Standort Berlin mit einer besonderen Geschichte.

  • Die größte Immobilie des Ensembles ist das ehemalige Große Wirtschaftshaus mit seinen beiden Kopfgebäuden. Nach der Sanierung und dem Umbau werden insgesamt 8 Wohneinheiten und zwei Reihenhäuser verfügbar sein, wobei jedem der Einheiten ein Balkon, eine Dachterrasse oder ein Garten angehört.

  • In der westlichen Ecke des 3.751m² großen Grundstücks wird außerdem das kleine Wirtschaftshaus erneuert - auch Pförtnerhaus genannt. Hier wird ein 103 m² großes Einfamilienhaus mit Außenbereich realisiert.

  • Als drittes wird das ehemalige Gutshaus zu fünf Wohneinheiten umgewandelt. Darin verteilen sich nach der Revitalisierung etwa 358m ² Wohnraum auf zwei Geschosse.

  • Das Grundstück des Gutshofs hat bereits eine lange, besondere Geschichte erlebt. Um 1690 ist aus einem Teil eines Schlossgeländes das Gutsgrundstück geworden, auf dem ca. 1890 die ersten Gebäude des Gutshofs errichtet wurden. Rund 125 Jahre später entsteht daraus nun das Wohnensemble „Gutshof Rosenthal”. Bei Sanierung und Umbau der alten Immobilie werden die Vorschriften des Denkmalschutzamtes berücksichtigt, so bleiben die charakteristischen Walmdächer der Gebäude beispielsweise in ihrer historischen Form erhalten. Die Baugenehmigung für das gesamte Gutsareal wird Ende September 2016 erwartet.

  • Die Verwirklichung dieser Wohnanlage kommt der Wohnungsknappheit in der boomenden Stadt Berlin nachfragegerecht entgegen. Die gemischte Aufteilung der Wohneinheiten bedient vom Singlehaushalt bis zur jungen Familie die relevanten Zielgruppen im beliebten Entwicklungsgebiet inmitten von Berlin Pankow.

Gutshof Rosenthal - Makrostandort Berlin

Lage & Standort

Makrostandort

Berlin

  • Berlin ist nicht nur die Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland, sondern mit ihren rund 3,47 Millionen Einwohnern auch die bevölkerungsreichste unseres Landes. Der Stadtstaat unterteilt sich in zwölf Bezirke.

  • Gerade im letzten Jahrzehnt hat sich Berlin jedoch zu einer bunten Stadt mit hohem Facettenreichtum, erlebbarer Geschichte und unglaublicher Dynamik entwickelt.

  • Die Hauptstadt hat sich nicht nur in Europa sondern weltweit einen Namen in der Kunst- und Kulturszene gemacht und enorm an Lebensqualität gewonnen.

  • Zahlreiche Neuansiedlungen und Unternehmensgründungen haben Berlin außerdem zu einem starken Wirtschaftsstandort gemacht.

  • Durch die günstigen Startbedingungen aufgrund relativ niedriger Büro- und Standortkosten entpuppt sich Berlin inzwischen als Magnet für Dienstleister und Investoren.

  • Diese Entwicklungen sind auch im Immobilienmarkt zu erkennen: So sind in den letzten Jahren jährlich ca. 50.000 Einwohner zugezogen und ein Ende dieses Bevölkerungswachstums ist nicht absehbar.

  • Es wurden jedoch nur rund 5.000 - 8.000 Wohnungen pro Jahr gebaut (Quelle: Statistisches Bundesamt). Der Wohnungsleerstand ist in der Bundeshauptstadt entsprechend des CBRE-Empirica-Leerstandsindex von 2,3 % in 2011 auf 1,8% in 2013 gesunken und damit weit unter dem Bundesdurchschnitt von rund 3 %.

Mikrostandort

Berlin-Rosenthal

Entspannte Wohnatmosphäre und doch nah an der Weltmetropole

  • Der Ortsteil Rosenthal liegt im bevölkerungsreichsten Berliner Bezirk Pankow, im Nordosten von Berlin. Das mit 10.000 Einwohnern vergleichsweise kleine Rosenthal ist aus einem ehemaligen Gutsbezirk entstanden und hat durch die vielen Einfamilienhäuser und Gärten einen charmanten Siedlungscharakter: ein idealer Wohnort für junge Familien, nur 20 Minuten entfernt vom Weltgeschehen in Berlin.

  • Mit der Straßenbahn M1, die Rosenthal durchquert, oder dem Auto können wichtige Ziele innerhalb von 20 Minuten auf direktem Weg erreicht werden: z.B. der angesagte Stadtteil Prenzlauer Berg oder der Fernverkehrsbahnhof Gesundbrunnen. Der internationale Flughafen Berlin Tegel ist mit dem Auto rund 20, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ca. 40 Minuten entfernt.

  • Die direkte Umgebung in Rosenthal bietet neben zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten und Dienstleistungen (u. a. im Rosenthal Center) attraktive Naherholungsmöglichkeiten. Der Freizeitpark Lübars ist besonders familienfreundlich, der botanische Volkspark Pankow und das Schloss Schönhausen sind reizvoll für ausgedehnte Spaziergänge.

  • Das Barockschloss Schönhausen ist ein beliebtes Ausflugsziel geworden, das viel von der Geschichte Deutschlands erzählen kann. Von der einstigen preußischen Sommerresidenz Sommerresidenz über die Nutzung als Lagerhalle „entarteter Kunst” in der NS-Zeit und als Inszenierungsobjekt der DDR bis zur heutigen musealen Nutzung. Der angrenzende Schlosspark und das Sommerbad sind weitere Attraktionen, die in Berlin Pankow zu finden sind.

Kapitalstruktur

Erwarteter Projekterlös: ca. 5,325 Mio. €
Baubeginn (geplant): Dezember 2016
Fertigstellung (geplant): Dezember 2017

Das Investment

Das Immobilieninvestment "Gutshof Rosenthal"

Das Investmentangebot richtet sich an Kapitalanleger, die kurzfristig in den deutschen Immobilienmarkt investieren und an dem Erfolg eines nachfragegerechten Immobilienprojekts partizipieren möchten.

  • Die Investition in das Immobilienprojekt "Gutshof Rosenthal" erfolgt in Form eines nachrangigen Darlehens an die Stadtwohl Gutshof Rosenthal GmbH mit Sitz in Berlin.

  • Wie im Projektträgergeschäft üblich, wurde die Stadtwohl Gutshof Rosenthal GmbH von dem erfahrenen Projektträger, der Profi Select Coriolanus GmbH, zur Realisierung des Immobilienprojekts „Gutshof Rosenthal” gegründet.

  • Die Investoren profitieren von einer endfälligen Verzinsung in Höhe von 5% pro Jahr sowie einer kurzen Laufzeit von ca. 21 Monaten. In dieser Zeit werden die drei Bestandsgebäude des Gutshofs saniert und umgebaut, in Eigentumswohnungen sowie Reihenhäuser aufgeteilt und jeweils einzeln veräußert. Die Rückzahlung inklusive der Verzinsung erfolgt zum 30.04.2018.

  • Die Verzinsung beginnt mit dem Tag des Eingangs des Investmentbetrags.

  • Das Nachrangdarlehen ist zweckgebunden für die Sanierung und den Umbau (Revitalisierung) des denkmalgeschützten Gutshofs in Berlin Rosenthal, der aus drei Einzelgebäuden besteht.

  • Die Umsetzung der Baumaßnahmen erfolgt nach Makler- und Bauträgerverordnung (MaBV).

  • Um die Finanzierungsstruktur im Rahmen der Revitalisierung des Immobilienprojekts „Gutshof Rosenthal” zu optimieren, soll ein Teil der Finanzierung über nachrangige Darlehen abgedeckt werden.

Projektentwickler

uploads/Profi Select Logo_web.jpg

Die Profi Select Coriolanus GmbH

Die Profi Select Coriolanus GmbH mit Sitz in Berlin ist ein erfahrener Projektentwickler, der auf die Revitalisierung von Wohnimmobilien im Großraum Berlin spezialisiert ist. Andreas Schütz ist seit der Gründung 2013 Geschäftsführer der Profi Select Coriolanus GmbH und verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Immobilienbranche. Als Vorstand der Profi Partner AG, die ebenfalls auf die Sanierung von Immobilien in der Hauptstadt ausgerichtet ist, war Schütz zuvor mitverantwortlich für über 100 Projekte im Großraum Berlin, darunter zum Beispiel die Entwicklung von ungenutzten Industriegebäuden in begehrte Wohndenkmäler.

Erfahren Sie mehr zum Projektentwickler
Name: Profi Select Coriolanus GmbH
Geschäftsführer: Andreas Schütz, Klaus Thielebeule
Gründung: 2013
Adresse: Viktoria-Luise-Platz 7, 10777 Berlin
Telefon: +49 (0) 30 364 286 89 0
Website: http://www.profiselect.com
Email: info@profiselect.com

Die Profi Select Coriolanus GmbH mit Sitz in Berlin ist ein erfahrener Projektentwickler, der auf die Revitalisierung von Wohnimmobilien im Großraum Berlin spezialisiert ist. Andreas Schütz ist seit der Gründung 2013 Geschäftsführer der Profi Select Coriolanus GmbH und verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Immobilienbranche. Als Vorstand der Profi Partner AG, die ebenfalls auf die Sanierung von Immobilien in der Hauptstadt ausgerichtet ist, war Schütz zuvor mitverantwortlich für über 100 Projekte im Großraum Berlin, darunter zum Beispiel die Entwicklung von ungenutzten Industriegebäuden in begehrte Wohndenkmäler.

Die Profi Select Coriolanus GmbH steht für die qualitative Weiterentwicklung von Bestandsimmobilien wie Altbauten und Baudenkmäler in attraktiven Wohnraum. In den vergangenen Jahren hat die Projektentwicklungsgesellschaft auf diese Weise über 11 Immobilienprojekte realisiert und veräußert, mit einem professionellen Team und einem breiten Netzwerk aus Vertriebspartnern und Marketing Experten.

Der hohen Verantwortung, die die Projektentwicklung von denkmalgeschützten Objekten mit sich bringt, begegnet Profi Select mit hohem Anspruch an Qualität, was sich nicht zuletzt in den hochwertigen Immobilienprojekten am begehrten Standort Berlin niederschlägt. Auch arbeitet das 11-köpfi ge Team dafür eng mit professionellen Partnern zusammen. Damit können von der denkmalgeschützten Wohnung bis zum Neubau unterschiedliche Immobiliennachfragen zur Eigennutzung oder als attraktive Kapitalanlage bedient werden.