Service-Hotline:   040 / 210 91 73 - 0   Mo - Fr, 9 bis 20 Uhr

Greene Westside

Projektentwickler: Tom Bock Group

Medien
Map
Projekt Greene Westside
Projekt Greene Westside 2
Projekt Greene Westside Impression 1
Projekt Greene Westside Impression 2
Erfolgreich finanziert
Projekt

Umbau & Sanierung

Status

Baugenehmigung liegt vor

Lage

Mannheim

Sie haben eine Frage? Nutzen Sie unseren Rückrufservice!
5.0%
Zinsen pro Jahr
13
verbleibende Monate
bis zur Rückzahlung
Finanzierungsziel 2.450.000€
Bereits investiert
2.499.000€
Mindestanlage
500€
102%
Exporo Investment-Rating ? Hilfe
AA
A
B
C
D
E
F
Investieren nicht mehr möglich

Kurze Fakten zum Projekt auf einen Blick

  • Der Verkauf von 45 % der Einheiten ist durch notarielle Kaufverträge nachgewiesen und weitere 42 % sind reserviert.

  • Die Baugenehmigung liegt vor.

  • Harte Patronatserklärung der Muttergesellschaft SoHo Turley Development GmbH über 2,5 Mio. € zzgl. Zinsen und etwaiger Kosten der Kündigung und Rechtsverfolgung zugunsten der Nachrangdarlehensnehmerin liegt vor.*

  • Gesellschaftlich und politisch unterstütztes Konversions-Projekt der Stadt Mannheim.

  • Realisierung durch sehr erfahrenen Projektentwickler für Quartiersentwicklung: der Tom Bock Group.

  • Grundstück kann nur mit Zustimmung der Treuhänderin belastet werden (Negativerklärung).*

  • Der Treuhänder prüft die Auszahlungsvoraussetzungen.*

  • Feste Verzinsung: 5,0 % p.a. (endfällig)

  • Laufzeit: bis zum 30.06.2018 (ca. 13 Monate)

* Das Investmentangebot ist trotz Einsatz dieser Nachrangsicherheiten mit Risiken verbunden. Genauere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den Angebotsunterlagen, den dort aufgeführten Risikohinweisen sowie dem Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB).

Risiko & Sicherheiten

Bevor den Anlegern ein Investment vorgestellt wird, trifft Exporo anhand von festgelegten formalen Kriterien eine Auswahl, sodass nur ca. 3 – 5% der angefragten Projekte als Investment angeboten werden. Der Einsatz folgender Nachrangsicherheiten ist vorgesehen:

  • Der gesamte Zahlungsverkehr zwischen Anlegern und Nachrangdarlehensnehmerin (Greene Westside GmbH & Co. KG) erfolgt über einen Zahlungsdienstleister und wird von einer Treuhänderin koordiniert. Die Gelder werden erst an die Nachrangdarlehensnehmerin ausbezahlt, wenn die Treuhänderin die Auszahlungsbedingungen geprüft hat (Erklärung zur Auszahlungssperre der Gesellschaft der Nachrangdarlehensnehmerin und harte Patronatserklärung liegen vor).*

  • Es liegt von der SoHo Turley Development GmbH eine harte Patronatserklärung in Höhe von 2,5 Mio. € zzgl. Zinsen und etwaiger Kosten der Kündigung und Rechtsverfolgung zugunsten der Nachrangdarlehensnehmerin vor.*

  • Es liegt von der SoHo Turley Development GmbH eine Negativerklärung vor, d.h. das Grundstück kann nur mit Zustimmung der Treuhänderin belastet werden.

  • Die Gewinne aus dem Verkauf der Wohneinheiten des Projektes „Greene Westside” dürfen erst an den Gesellschafter der Nachrangdarlehensnehmerin ausgezahlt werden, wenn alle Nachrangdarlehen der Investoren samt Zinsen zurückgezahlt worden sind. Hierzu liegt dem Treuhänder eine Erklärung zur Auszahlungssperre vor.*

* Das Investmentangebot ist trotz Einsatz dieser Nachrangsicherheiten mit Risiken verbunden. Genauere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den Angebotsunterlagen, den dort aufgeführten Risikohinweisen sowie dem Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB).

Exporo Investment-Rating

AA
A
B
C
D
E
F
Der Plattformbetreiber nimmt im Vorfeld des Einstellens eines Projekts auf der Plattform lediglich eine Prüfung nach formalen Kriterien vor. Das Einstellen auf der Plattform stellt keine Investitionsempfehlung dar. Der Plattformbetreiber beurteilt nicht die Bonität des Projektinhabers und überprüft nicht die von diesem zur Verfügung gestellten Informationen auf ihren Wahrheitsgehalt, ihre Vollständigkeit oder ihre Aktualität.

Das Projektprofil und die Projektbeschreibung auf der Plattform erheben nicht den Anspruch, alle Informationen zu enthalten, die für die Beurteilung der angebotenen Anlage erforderlich sind. Investoren sollten die Möglichkeit nutzen, dem Darlehensnehmer über die Plattform Fragen zu stellen, sich aus unabhängigen Quellen zu informieren und fachkundige Beratung einzuholen, wenn sie unsicher sind, ob sie diesen Darlehensvertrag abschließen sollten.
Kategorie Ausprägung Bewertungspunkte
Standort Guter Standort
(Infrastruktur vorhanden, eher Stadtteil-, Randlagen)
2
Kapitalverteilung vorrangig 0% - 60% 0
Kapitalverteilung nachrangig 10% - 19% 2
Verkaufs-/ Vermietungsstand Objekt teilweise verkauft bzw. vermietet 2
Status des Immobilienprojekts Existierende Immobilie mit Baumaßnahmen 2
Erfahrung Projektentwickler Über 150 Mio. Euro entwickelt 1
Maßnahmen zur Reduzierung der Risiken Persönliche Bürgschaft oder Patronatserklärung
Keine Grundschuld
-2
Exporo Investment-Rating A 7

Projektbeschreibung

Einzigartiges Wohnen im neuem Stadtquartier

  • Im Zuge des Projektes „Greene Westside” wird ein denkmalgeschütztes, ehemaliges Kasernengebäude saniert und zu insgesamt 35 Wohnungen umgebaut.

  • Die Baugenehmigung für das Bauvorhaben liegt vor und bereits 45% der Einheiten sind verkauft und weitere 42% befinden sich in Reservierung.

  • Das Grundstück des Projekts „Greene Westside” umfasst ca. 2.093m², auf dem sich das um die Jahrhundertwende errichtete, vier-geschossige Sandsteingebäude befindet.

  • Die bestehenden zwei Treppenhäuser werden um zwei neue Aufzugsanlagen erweitert und sorgen für die nötige Barrierefreiheit. Die Bestandsimmobilie umfasst drei Geschosse und lässt sich in einen Mittelbau und zwei angrenzende Türme unterteilen.

  • Sowohl 1- und 2-geschossige Stadthäuser, 1- bis 3-Zimmer-Appartements, 2- bis 4-Zimmer-Wohnungen als auch Penthäuser sind geplant und teilweise bereits verkauft.

Hintergrund:

  • Bis 2007 waren in den 15 Gebäuden auf dem als „Turley Areal” bezeichneten Gelände (ca. 12,6 Hektar) noch Transporteinheiten der amerikanischen Streitkräfte stationiert. Um 1900 ist sie als Kaiser-Wilhelm-Kaserne errichtet worden. Die ehemalige US-Kaserne wurde nach dem in Frankreich gefallenen Sergeant Samuel Turley benannt und gibt nun auch diesem Teil des neuen Mannheimer Stadtquartiers den Namen. Das denkmalgeschützte Ensemble wird saniert, feinfühlig mit Neubauten ergänzt und als ehemals geschlossenes Gelände nun wieder geöffnet.

Projektentwickler

Tom-Bock-Group-Logo

Die Tom Bock Group ist eine internationale Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Frankfurt am Main, die seit rund 25 Jahren Projekte in allen Bereichen des Lebens entwickelt. Die Unternehmen decken die ganze Bandbreite einer Projektentwicklung ab, beginnend von der ersten architektonischen und städtebaulichen Idee, über die Entwicklung und Finanzierung des Projektes, Planung, Design und Bau des Gebäudes bis hin zu Marketing, Verkauf und Vermietung der Objekte.

Mehr Informationen zur Tom Bock Group

Location

Struktur des Investments

Makrostandort

Mannheim: Wirtschaftsstarke Kulturstadt mit hoher Lebensqualität:

  • Mannheim – als eine der größten Städte Baden-Württembergs – ist eines der wirtschaftlichen Zentren des Bundeslandes. Diverse Großunternehmen aus Industrie und Dienstleistung haben dort seit Jahrzehnten ihren Sitz und sorgen für einen starken Branchenmix sowie ein breit gefächertes Arbeitsplatzangebot. Dies zieht weitere Unternehmen ebenso an wie Arbeitskräfte. Die seit einigen Jahren zunehmende Bevölkerungszahl verdeutlicht dies. Auch die Anzahl der Haushalte erhöht sich stetig, was sich nach offiziellen Prognosen auch in den kommenden Jahren nicht ändern wird.

  • Ein bedeutender Pfeiler der lokalen Wirtschaft ist die exzellente Verkehrsinfrastruktur. Sie überzeugt nicht nur die ansässigen Betriebe, sondern auch die lokale Bevölkerung: Mannheim ist auch ein beliebter Wohnort für Pendler, die im nahegelegenen Mainz, Darmstadt, Wiesbaden oder Frankfurt am Main arbeiten. So lässt sich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in knapp 45 Minuten die Mainmetropole erreichen. Die sehr gute Verkehrsinfrastruktur innerhalb Mannheims erlaubt es, schnell in die unterschiedlichen Bezirke innerhalb der Stadt zu gelangen. Ergänzend dazu besitzt Mannheim eine erstklassige Nahversorgung, diverse Hochschuleinrichtungen und eine Vielzahl an Schulen sowie Kindergärten. Da Mannheim genau vor dem Zusammenfluss von Rhein und Neckar gelegen ist, bietet sie auch logistisch attraktive Wasserwege und Naherholungsflächen.

  • Mannheim ist eine kulturell bedeutsame Stadt. Sie trägt den Titel „UNESCO City of Music“ und besitzt ein Cluster an Akteuren der modernen Musikindustrie. Zudem verfügt die Stadt über ein vielseitiges Unterhaltungsangebot, welches Anwohner und Besucher gleichermaßen begeistert. Ein weiterer weicher Pullfaktor der Stadt Mannheim ist das Naherholungsangebot. In der Stadt gibt es diverse weitläufige Parkanlagen, die erholsame Stunden in der Natur ermöglichen. Dicht bei liegt das Weinbaugebiet der Pfalz, welches eine weitere Attraktion im Grünen darstellt. Rad- und Wandertouren lassen sich ohne langen Anfahrtsweg realisieren.

  • Aufgrund der harten und weichen Standortfaktoren steigen die Kauf- und Mietpreise für Wohnimmobilien in Mannheim. Höchstwahrscheinlich wird sich dieser Trend noch verschärfen, denn insbesondere das Mietpreisniveau ist noch nicht vollständig ausgereizt. Die Leerstandsquote ist mit etwa 4,3% niedrig.

Mikrostandort

Neckarstadt-Ost: Zentrumsnaher Bezirk mit exzellenter Infrastruktur

  • Einer der sechs inneren Stadtbezirke von Mannheim ist Neckarstadt-Ost. Er befindet sich am rechten Ufer des Neckars und besitzt eine Einwohnerzahl von rund 33.000 Personen. In ihm sind jegliche urbane öffentliche sowie private Gebäude wie beispielsweise das Universitätsklinikum, diverse Schulen, die Eichenbaumbrauerei und die alte Feuerwache vertreten. Das Feuerwehrhaus erstrahlt im neubarocken Stil und ist Treffpunkt für unterschiedlichste Musiker, Station eines Radiosenders und Standort eines Jugendtheaters.

  • Eine weitere Attraktion des Stadtteils ist der alte Messplatz, auf dem das Stadtteilfest stattfindet und der aufgrund seiner Licht- sowie Wasserinstallationen Aufsehen erregt. Zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten befinden sich entlang der Langen Rötterstraße. Weitere Geschäfte sind am Steingarten lokalisiert. Für den täglichen Bedarf ist für Anwohner damit bestens gesorgt. So gut wie die Nahversorgung ist auch die Verkehrsanbindung. Der Stadtteil ist an verschiedene Stadtbahnlinien angeschlossen, die die unterschiedlichen Bezirke Mannheims miteinander verknüpfen.

  • Eine grüne Oase des Stadtteils Neckarstadt-Ost ist der Herzogenriedpark. Er liegt im Norden und dank seines umfangreichen Angebotes ein Anziehungspunkt für Alt und Jung. Zu ihm gehören ein Seilzirkus, ein Höhlenlabyrinth und ein Mini-Zoo. Erwachsene erfreuen sich an den weitläufigen Grünflächen für erholsame Stunden in der Natur. Unmittelbar bei dem Park befindet sich das weitläufige Stadtquartiersprojekt „SoHo Turley auf dem ehemaligen Kasernengelände. Im Kaiserreich diente es als Kaiser-Wihelm-Kaserne. Anschließend war dort die US-Garnison Mannheim bis zum Jahr 2007 untergebracht. Umfangreiche Konversionsmaßnahmen lassen aus den Sandsteinbauten ein attraktives, urbanes Wohnquartier mit Bildungseinrichtungen, Gastronomie und Bäcker werden.

  • Die kurze Distanz von knapp zwei Kilometern zur Mannheimer Innenstadt, die hervorragende Infrastruktur und Nahversorgung sowie die großzügige Parkanlage Herzogenriedpark machen Neckarstadt-Ost zu einem attraktiven Wohnort. Anwohner jeder Altersklassen fühlen sich in diesem Stadtteil wohl, da er über eine umfangreiche Ausstattung an privaten und öffentlichen Einrichtungen verfügt. Mit dem Pkw oder den öffentlichen Verkehrsmitteln ist ein schnelles Pendeln in die Innenstadt Mannheims oder in die umliegenden Stadtteile und Großstädte möglich.

Finanzierungsstruktur

Erwarteter Projekterlös: ca. 16,320 Mio. €
Baubeginn (geplant): ca. Juni 2017
Fertigstellung (geplant): ca. September 2018

Das Investment

Das Investmentangebot richtet sich an Kapitalanleger, die kurzfristig in den deutschen Immobilienmarkt investieren und an dem Erfolg eines nachfragegerechten Immobilienprojekts partizipieren möchten.

  • Die Investition in das Immobilienprojekt „Greene Westside” erfolgt in Form eines Nachrangdarlehens an die Greene Westside GmbH & Co. KG mit Sitz in Mannheim.

  • Die Investoren profitieren von einer endfälligen Verzinsung in Höhe von 5,0% pro Jahr sowie einer Laufzeit von ca. 13 Monaten. Ziel des Projektes ist die Sanierung und der Umbau eines denkmalgeschützten, ehemaligen Kasernengebäudes in Mannheim, das insgesamt 35 Wohnungen umfassen wird. Die Rückzahlung inklusive der Verzinsung erfolgt zum 30.06.2018.

  • Die Verzinsung beginnt mit dem Tag des Eingangs des Investmentbetrags.

  • Das Nachrangdarlehen ist zweckgebunden für die Entwicklung des Projektes „Greene Westside” in Mannheim- Neckarstadt-Ost.

  • Um die Finanzierungsstruktur im Rahmen der Realisierung des Immobilienprojektes „Greene Westside” zu optimieren, soll ein Teil der Finanzierung über Nachrangdarlehen abgedeckt werden.