exporo > projekte > friedrichstrasse

Friedrichstrasse

Projektentwickler: KY Bauunternehmung

Medien
Map
Projekt Friedrichstraße
Projekt

Entwicklung

Status

Bauvorbescheid

Lage

Koblenz-Altstadt

Sie haben eine Frage? Nutzen Sie unseren Rückrufservice!
6,0%
Zinsen pro Jahr
23
verbleibende Monate
bis zur Rückzahlung
Gesamtinvestitionskosten 23.000.000€
Finanzierungsziel 1.500.000€
Bereits investiert
1.513.700€
Mindestanlage
500€
Funding
beendet
100%
Exporo Klasse ? Hilfe
 

Fakten

Zusammenfassung

Das Immobilieninvestment "Friedrichstraße" in Koblenz-Altstadt

Friedrichstraße 6 - 10 56068 Koblenz

  • Entwicklung einer 7-geschossigen Wohnanlage, bestehend aus zwei Gebäudekörpern mit insg. ca. 107 Wohneinheiten
  • Die Projektgewinne sind an die Treuhänderin zugunsten der Investoren abgetreten
  • Nachrangige Grundschuld auf der vermieteten Bestandsimmobilie "Goebensiedlung" für die Treuhänderin zugunsten der Nachrangdarlehensgeber ist bestellt
  • Selbstschuldnerische, notariell beglaubigte Bürgschaft des Geschäftsführers der Nachrangdarlehensnehmerin
  • Nachrangdarlehensnehmer ist ein erfahrener, regionaler Projektentwickler

Detaillierte Informationen zum Projekt finden Sie im Bereich "Dokumente". Dort können Sie sich ein umfassendes Exposé sowie einen Mustervertrag herunterladen.

Objektbeschreibung

  • Entwicklung einer 7-geschossigen Wohnanlage, bestehend aus zwei Gebäudekörpern
  • Insgesamt ca. 107 Wohneinheiten, verteilt auf rund 6.845m² Wohnfläche
  • Ca. 132 Stellplätze in zweigeschossiger Tiefgarage
  • Hochwertige Ausstattung bedient nachfragegerechten Anspruch

Lagebeschreibung

  • Top-Lage in der Altstadt von Koblenz:
  • 300m zum Kurfürstlichen Schloss
  • 500m zum Rhein und 900m zur Mosel
  • 1.000m zum Hauptbahnhof

Rahmendaten zum Investmentangebot

  • Die Investition in das Immobilienprojekt "Friedrichstraße" erfolgt in Form eines nachrangigen Darlehens an die CKF Citywohnen Koblenz Friedrichstraße GmbH & Co. KG mit Sitz in Andernach. Für das zweckgebundene Nachrangdarlehen erhalten die Investoren folgende Konditionen:
Feste Verzinsung: 6 % pro Jahr
Laufzeit bis: 30.11.2018
Mindestdarlehenssumme: 500 €

Risiko & Sicherheiten

  • Die Erlöse aus dem Projekt „Friedrichstraße“ dürfen erst an die Gesellschafter der Nachrangdarlehensnehmerin ausgezahlt werden, wenn die finanzierende Bank und die Investoren samt Zinsen zurückgezahlt worden sind. Hierzu liegt dem Treuhänder eine Gewinnabtretungserklärung vor.*

  • Zusätzlich werden von den Erlösen der Eigentumswohnungen der vermieteten Bestandsimmobilie "Goebensiedlung", die sich im Verkauf befinden, pro verkauftem 1/10.000-Miteigentumsanteil 200€ für die Investoren durch den Notar auf das Treuhandkonto eingezahlt. Diese Teilerlöse sind zweckgebunden für die Rückzahlung der Auszahlung an die Investoren des Projekts "Friedrichstraße".*

  • Es liegt von dem Geschäftsführer der Nachrangdarlehensnehmerin, Herrn Kocyigit, eine selbstschuldnerische, notariell beglaubigte Bürgschaft über die Gesamtsumme des Investmentkapitals der Exporo-Investoren zzgl. Zinsen vor.*

  • Es ist eine nachrangige Grundschuld in Höhe von 1.500.000 € für den Treuhänder zu Gunsten der Investoren im Grundbuch des Bestandsgebäude "Goebensiedlung" in Koblenz eingetragen.*

  • Der gesamte Zahlungsverkehr zwischen Investoren und Nachrangdarlehensnehmerin erfolgt über einen Treuhänder, welcher die Gelder erst an den Projektträger auszahlt, wenn die Auszahlungsbedingungen erfüllt sind (Gewinnabtretungserklärungen und selbstschuldnerische, notariell beglaubigte Bürgschaft liegen vor).

* Das Investmentangebot ist trotz Einsatz der Nachrangsicherheiten mit Risiken verbunden. Genauere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den Angebotsunterlagen, den dort aufgeführten Risikohinweisen sowie dem Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB).

Risikohinweis

Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Die Bestandsimmobilie Goebensiedlung

  • Zur Erhöhung der Sicherheit der Nachrangdarlehen ist eine nachrangige Grundschuld auf eine vermietete Bestandsimmobilie bestellt worden – die Goebensiedlung. Es ist geplant, die Wohnungen der Goebensiedlung einzeln an Eigennutzer oder Kapitalanleger zu veräußern. Mit jeder verkauften Wohnung werden 200 € pro 1/10.000 Miteigentumsanteil auf ein Treuhandkonto überwiesen. Das so eingezahlte Kapital darf nur für die Rückzahlung der Nachrangdarlehen verwendet werden. Die Höhe der nachrangigen Grundschuld verringert sich entsprechend mit jeder verkauften Wohnung.

  • Für die Immobilie „Goebensiedlung” im Stadtteil Koblenz-Asterstein wurden von 2012 bis 2015 drei Wohngebäude umfangreich saniert, umgebaut und aufgestockt. Die Maßnahmen hatten einen Umfang vergleichbar mit einem Neubau. Die ursprünglich als Kasernenblocks gebaute und in der Nachkriegszeit als Beamtenwohnungen genutzte, dreigeschossige Immobilie ist dafür bis auf die Außenmauern entkernt worden. Die Dächer sind komplett zurückgebaut und die Gebäude durch eine umfangreiche Sanierung und den Neubau von zwei Staffelgeschossen im Dach revitalisiert worden.

  • Insgesamt sind 106 Wohnungen mit einer Gesamtwohnfläche von 11.800m² entstanden, die Wohnungsgrößen von 60 bis 180m² bedienen nachfragegerecht sowohl Single- als auch Familienhaushalte. Darüber hinaus verfügen die Wohnungen entweder über einen Balkon oder eine Terrasse.

  • Auf den Freiflächen zwischen und vor den Gebäuden entstanden drei Spielplätze, gärtnerisch angelegte Ruhebereiche und im hinteren Bereich komfortable Einzelgaragen mit elektrischen Sektionaltoren.
? Hilfe

Exporo Klasse

Der Plattformbetreiber nimmt im Vorfeld des Einstellens eines Projekts auf der Plattform lediglich eine Prüfung nach formalen Kriterien vor. Das Einstellen auf der Plattform stellt keine Investitionsempfehlung dar. Der Plattformbetreiber beurteilt nicht die Bonität des Projektinhabers und überprüft nicht die von diesem zur Verfügung gestellten Informationen auf ihren Wahrheitsgehalt, ihre Vollständigkeit oder ihre Aktualität.

Das Projektprofil und die Projektbeschreibung auf der Plattform erheben nicht den Anspruch, alle Informationen zu enthalten, die für die Beurteilung der angebotenen Anlage erforderlich sind. Investoren sollten die Möglichkeit nutzen, dem Darlehensnehmer über die Plattform Fragen zu stellen, sich aus unabhängigen Quellen zu informieren und fachkundige Beratung einzuholen, wenn sie unsicher sind, ob sie diesen Darlehensvertrag abschließen sollten.

Projektbeschreibung

Großer Wohnkomfort in bester Lage

  • Das Immobilienprojekt „Friedrichstraße” befindet sich in bester Lage: Im Zentrum von Koblenz, in direkter Nachbarschaft zum Kurfürstlichen Schloss, nur 500m vom Rhein entfernt.

  • Auf dem rund 4.500m² großen Grundstück wird, nach dem Abriss eines alten Bestandsgebäudes, eine 7-geschossige Wohnanlage realisiert, die aus zwei Gebäudekörpern besteht. Beide Hochbauten werden unterirdisch mit einer zweigeschossigen Tiefgarage verbunden. Das gesamte Gebäude wird barrierefrei nach DIN 18040 Teil 2 ausgeführt.

  • Der Projektentwickler KY Bauunternehmung schafft mit dem Immobilienprojekt „Friedrichstraße” 107 Wohneinheiten und 132 Tiefgaragen- sowie 15 Außenstellplätze. Der entstehende Wohnkomplex bedient die Nachfrage nach Wohnungen in zentralen Lagen und bietet einen gesunden Mix an Wohnungsgrößen: Von Single-Appartements ab 30m² Größe bis zu Maisonette-Wohnungen mit 165m². Insgesamt verteilen sich die Wohnungen auf eine Fläche von rund 6.845m².

  • Darüber hinaus bietet das Projekt „Friedrichstraße” mit seiner barrierefreien Bauweise, den Balkonen und den Tiefgaragen-Plätzen ein modernes Wohnangebot, das zur Spitzenklasse am Koblenzer Wohnungsmarkt gezählt werden kann. Dem trägt auch die Innenausstattung Rechnung, indem in allen Wohnräumen und Fluren Echtholz-Parkett verlegt wird und die Bäder mit hochwertigen Garnituren und Badmöbeln ausgestattet werden. Vom Keller- bis ins Dachgeschoss werden sämtliche Etagen mit einer barrierefreien Aufzugsanlage verbunden.

  • Die Umsetzung der Baumaßnahmen erfolgt nach der Makler- und Bauträgerverordnung (MaBV). So werden mit jeder Fertigstellung eines bestimmten Bauabschnitts Teilzahlungen der neuen Eigentümer auf das Erlöskonto bei der finanzierenden Bank fällig. Die letzte Kaufpreisrate ist mit Übergabe der fertiggestellten Wohnungen an die neuen Eigentümer fällig.

  • Die Fertigstellung des Immobilienprojekts ist für April 2019 geplant. Die Nachrangdarlehen der Investoren des Projekts „Friedrichstraße“ werden aus den Verkaufserlösen der Wohneinheiten zurückgezahlt.

Projektentwickler

KY Bauunternehmung

Die KY Bauunternehmung ist ein regionaler, erfahrener Projektentwickler mit Sitz in Andernach bei Koblenz, der auf die Entwicklung von Wohnimmobilien spezialisiert ist. Das Unternehmen wurde 1996 von Herrn Kocyigit gegründet.

Basierend auf der jahrelangen Erfahrung von Herrn Kocyigit startete die KY Bauunternehmung als Unter- nehmen für Hoch- und Tiefbau und realisierte den Rohbau für mehrere große Neubauprojekte in der Metropolregion Rhein-Ruhr.

Mehr Informationen zur KY Bauunternehmung

Lage

Makrostandort

Am Deutschen Eck begegnen sich Natur und Kultur

  • Koblenz ist eine kreisfreie Stadt mit rund 110.000 Einwohnern im nördlichen Rheinland-Pfalz, die nicht zuletzt durch eine besonders günstige Lage begeistert: Rhein und Mosel münden in Koblenz in idyllischer Umgebung. Dies gab der inzwischen über 2000 Jahre alten Stadt auch den lateinischen Namen Confluentes (deutsch: zusammenfließen). Darüberhinaus ist sie genau zwischen den Ballungszentren Rhein-Main und Köln/Bonn sehr gut angebunden.

  • Die Stadt liegt im Oberen Mittelrheintal, das zum Unesco Welterbe gehört. Der Reichtum an Kulturgütern und die Flusslandschaft prägen Koblenz als malerisches Ziel für Touristen. Dazu zählen insbesondere das Kurfürstliche Schloss in der Altstadt, die Festung Ehrenbreitstein und das an der Rhein-Mosel-Mündung gelegene Deutsche Eck, das als Wahrzeichen von Koblenz gilt. Letztere ist eine künstliche Landzunge, auf der im Jahr 1897 ein monumentales Reiterstandbild von Kaiser Wilhelm II. errichtet wurde und heute ein bedeutendes Kulturdenkmal dar-stellt.

  • Durch die gute Anbindung über die A3, den Rhein und mit einem ICE Bahnhof ist der Standort Koblenz auch für Unternehmen sehr attraktiv. Von den internationalen Flughäfen Frankfurt und Köln/Bonn ist man nur eine Autostunde entfernt. Mit dem Bundesamt für Wehrtechnik, der Debeka Versicherungsgruppe und Industrieunternehmen wie Stabilus sind bedeutende Arbeitgeber in Koblenz ansässig.

  • Wenig verwunderlich, dass auch der Wohnungsmarkt in Koblenz sehr nachgefragt ist. Im Gegensatz zu den umliegenden Ballungsräumen sind die Preise moderat und die Lebensqualität ist sehr hoch. Auch mit einer Leerstandsquote von etwa 4% kann die kontinuierlich steigende Anzahl an Einwohnern nicht mit ausreichendem und attraktivem Wohnraum bedient werden.

Mikrostandort

In der Altstadt bleiben keine Wünsche offen

  • Das Immobilienprojekt „Friedrichstraße” liegt in unmittelbarer Nähe zum Kurfürstlichen Schloss in der Koblenzer Altstadt. Das linksrheinisch gelegene Objekt stellt damit eine absolute Ausnahmelage im Zentrum von Koblenz dar und ist dennoch ruhig gelegen.

  • In wenigen Minuten erreicht man den 2013 geschaffenen Zentralplatz mit dem Einkaufszentrum Forum Mittelrhein, dem Koblenzer Theater und dem Kulturgebäude Forum Confluentes. Besondere Anziehung haben natürlich die beiden großen Flüsse, die mitten in Koblenz münden: Rhein und Mosel. Das Projekt „Friedrichstraße” ist ebenfalls nur 500m vom Rheinufer entfernt.

  • Auf dem Fußweg dorthin befindet sich das Kurfürstliche Schloss. Das 1793 geschaffene Schloss war die letzte Residenz der Kurfürsten von Trier und diente auch dem späteren Kaiser Wilhelm I. für einige Jahre als Sitz. Es zählt zu den letzten deutschen Residenzschlössern, die vor der französischen Revolution gebaut wurden und ist heute nicht nur Touristenattraktion, sondern auch Sitz von verschiedenen Behörden. Zuletzt war es zur Bundesgartenschau 2011 in Koblenz einer der zentralen Anlaufpunkte.

  • Sämtliche Dienstleistungen werden in der direkten Umgebung abgedeckt. Bildungseinrichtungen, Ausgehmöglichkeiten und ein Krankenhaus sind in wenigen Minuten zu erreichen. Auch der private und öffentliche Nah- und Fernverkehr ist unmittelbar nutzbar. Der Hauptbahnhof mit ICE Anbindung ist nur einen Kilometer entfernt und am Rheinufer lässt sich mit der Fähre das rechtsrheinische Ufer ansteuern, wo sich unter anderem der Hügel Ehrenbreitstein und die gleichnamige Burg befinden. Der gleiche Weg kann auch mit der 2011 erbauten Seilbahn über den Rhein genommen werden, dessen Station in nur 700m Luftlinie zum Projekt „Friedrichstraße” liegt.

  • Es bleiben kaum Wünsche offen: Die Attraktivität der Koblenzer Altstadt als Wohnlage zeichnet sich nicht nur durch seine umfangreichen Angebote aus, die fußläufig zu erreichen sind, sondern bietet mit zahlreichen Kulturdenkmälern zusätzliche, einzigartige Standortmerkmale.

Kapitalstruktur²

Erwarteter Projekterlös: ca. 30,9 Mio. €
Geplanter Verkaufsstart der Wohnungen: Januar 2017
Geplante Fertigstellung: ca. April 2019

² Stand 21.04.2016: Die Verhandlungen mit der baufinanzierenden Bank sind noch nicht abgeschlossen, sodass sich die Finanzierungsstruktur noch ändern kann.

³ Stand 21.04.2016: Es sind 800.000 € Eigenkapital eingezahlt. Das restliche Eigenkapital in Höhe von 6,1 Mio. € soll aus dem Verkauf der Wohnungen der Goebensiedlung in das Projekt Friedrichstraße einfließen. Der Verkauf der Wohnungen ist für die nächsten Monate geplant.

Exposé zur Vermögensanlage Friedrichstrasse

Exposé zur Vermögensanlage Friedrichstrasse

Zum Download >
Mustervertrag

Mustervertrag zur Vermögensanlage Friedrichstrasse

Zum Download >
Vermögensanlagen-Informationsblatt

Das Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB) zur Vermögensanlage Friedrichstrasse

Zum Download >
Verbraucherinformationen

Verbraucherinformationen zur Vermögensanlage Friedrichstrasse

Zum Download >
Gesetzliche Pflichtangaben

Gesetzliche Pflichtangaben bei der Vermögensanlagenvermittlung

Zum Download >
AGB

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Exporo AG

Zum Download >