Service-Hotline:   040 / 210 91 73 - 0   Mo - Fr, 9 bis 20 Uhr

Clemensplatz

Projektentwickler: MGMT Immobilien GmbH

Medien
Map
Projekt Clemensplatz Koblenz
Erfolgreich finanziert
Projekt

Sanierung

Status

Objekt wurde angekauft

Lage

Koblenz

Sie haben eine Frage? Nutzen Sie unseren Rückrufservice!
5.5%
Zinsen pro Jahr
6
verbleibende Monate
bis zur Rückzahlung
Finanzierungsziel 425.000€
Bereits investiert
504.800€
Mindestanlage
500€
118%
Exporo Investment-Rating ? Hilfe
AA
A
B
C
D
E
F
Investieren nicht mehr möglich

Kurze Fakten zum Projekt auf einen Blick

  • Umbau und Sanierung einer denkmalgeschützten ehemaligen Oberpostdirektion zu 25 hochwertigen Wohnungen mit einer Nettomietfläche von ca. 4.700 m².

  • Das Grundstück umfasst ca. 2.860m² in der Altstadt von Koblenz.

  • Die Deutsche Telekom ist und bleibt Mieter von ca. 35% der Mietflächen.

  • Nachrangdarlehensnehmerin ist ein erfahrener Projektentwickler, der sich auf die Entwicklung von anspruchsvollen Wohn- und Geschäftsimmobilien im Raum Rheinland-Pfalz spezialisiert hat.

  • Notariell beurkundete, selbstschuldnerische Bürgschaft des Gesellschafters der Nachrangdarlehensnehmerin, Herrn Dr. Gilles.

  • Standort ist im Herzen der Rheinmetropole Koblenz, direkt am Kurfürstlichen Schloss und nur 200 m bis zum Rhein.

  • Feste Verzinsung: 5,5 % pro Jahr

  • Laufzeit bis: 15.01.2018

  • Zinsauszahlung: endfällig

  • Mindestdarlehenssumme: 500 €

Risiko & Sicherheiten

Bevor den Anlegern ein Investment vorgestellt wird, trifft Exporo anhand von festgelegten formalen Kriterien eine Auswahl, sodass nur ca. 3-5 % der angefragten Projekte als Investment angeboten werden.

  • Der gesamte Zahlungsverkehr zwischen Anlegern und Nachrangdarlehensnehmerin (Objektgesellschaft Clemensplatz 1–5 mbH & Co. KG) erfolgt über einen Treuhänder, welcher die Gelder erst an die Nachrangdarlehensnehmerin auszahlt, wenn die Auszahlungsbedingungen erfüllt sind (Erklärung zur Auszahlungssperre der Gesellschafter der Projektgesellschaft und selbstschuldnerische Bürgschaft liegen vor).*

  • Die Nachrangdarlehen sind zweckgebunden für das Projekt „Clemensplatz” und dürfen nicht für andere Zwecke eingesetzt werden. Dazu werden die Nachrangdarlehen nach Prüfung der Auszahlungsbedingungen vom Treuhänder an die Nachrangdarlehensnehmerin überwiesen.*

  • Es liegt vom Geschäftsführer der Objektgesellschaft Clemensplatz 1–5 mbH & Co. KG, Herrn Dr. Gilles, eine selbstschuldnerische und notariell beglaubigte Bürgschaft über die Gesamtsumme des Investmentkapitals der Exporo-Investoren zzgl. Zinsen vor.*

  • Die Gewinne aus dem Verkauf der Wohneinheiten des Projektes „Clemensplatz” dürfen erst an die Gesellschafter der Nachrangdarlehensnehmerin ausgezahlt werden, wenn alle Nachrangdarlehen der Investoren samt Zinsen zurückgezahlt worden sind. Hierzu liegt dem Treuhänder eine Erklärung zur Auszahlungssperre vor.*

* Das Investmentangebot ist trotz Einsatz dieser Nachrangsicherheiten mit Risiken verbunden. Genauere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den Angebotsunterlagen, den dort aufgeführten Risikohinweisen sowie dem Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB).

Exporo Investment-Rating

AA
A
B
C
D
E
F
Der Plattformbetreiber nimmt im Vorfeld des Einstellens eines Projekts auf der Plattform lediglich eine Prüfung nach formalen Kriterien vor. Das Einstellen auf der Plattform stellt keine Investitionsempfehlung dar. Der Plattformbetreiber beurteilt nicht die Bonität des Projektinhabers und überprüft nicht die von diesem zur Verfügung gestellten Informationen auf ihren Wahrheitsgehalt, ihre Vollständigkeit oder ihre Aktualität.

Das Projektprofil und die Projektbeschreibung auf der Plattform erheben nicht den Anspruch, alle Informationen zu enthalten, die für die Beurteilung der angebotenen Anlage erforderlich sind. Investoren sollten die Möglichkeit nutzen, dem Darlehensnehmer über die Plattform Fragen zu stellen, sich aus unabhängigen Quellen zu informieren und fachkundige Beratung einzuholen, wenn sie unsicher sind, ob sie diesen Darlehensvertrag abschließen sollten.
Kategorie Ausprägung Bewertungspunkte
Standort Sehr guter Standort
(gute Anbindung, innerstädtisch)
1
Kapitalverteilung vorrangig größer als 80% 2
Kapitalverteilung nachrangig 1% - 9% 3
Verkaufs-/ Vermietungsstand Objekt teilweise verkauft bzw. vermietet 2
Status des Immobilienprojekts Existierende Immobilie mit Baumaßnahmen 2
Erfahrung Projektentwickler Bis 75 Mio. Euro entwickelt 3
Maßnahmen zur Reduzierung der Risiken Persönliche Bürgschaft oder Patronatserklärung
Keine Grundschuld
-2
Exporo Investment-Rating B 11

Projektbeschreibung

Anspruchsvolles Wohnen in Denkmalschutz - fußläufig zum Rhein

  • Das Gebäude der ehemaligen Oberpostdirektion ist ursprünglich um 1881 errichtet worden. Die dreigeschossige Bestandsimmobilie mit repräsentativer Architektur aus der Renaissance befindet sich auf einem ca. 2.860m² großen Grundstück und besteht aus vier Flügeln, die einen rechteckigen Innenhof umschließen.

  • Aktuell sind das Erdgeschoss sowie Teile des Keller- und ersten Obergeschosses durch die Deutsche Telekom angemietet. Dies bleibt auch weiterhin der Fall. Ziel des Projektes ist es, die übrigen, ehemals durch die Deutsche Telekom genutzten Büroflächen in Wohnungen umzuwandeln und als Teileigentum an Kapitalanleger zu veräußern. Ein positiver Bauvorbescheid für die Umnutzung liegt bereits vor.

  • Im Anschluss an die Refinanzierung wird durch die Modernisierung und Umwandlung das attraktive Antlitz des Gebäudes bewahrt und erneuert sowie durch moderne, anspruchsvolle Eigentumswohnungen ergänzt. Es entstehen 25 hochwertige Wohnungen für Senioren, Familien und Singles sowie insgesamt 52 PKW-Stellplätze. Damit wird die Nachfrage nach besonderen Eigentumswohnungen in bester Innenstadtlage Koblenz bedient.

  • Die Ausstattung lässt kaum Wünsche offen. Edle Materialien und eine großzügige Flächenausnutzung gepaart mit kompromissloser Qualität werden hohen Ansprüchen gerecht. In den Wohnräumen sollen Fußbodenheizungen mit Kühlfunktion verlegt werden. Zwei große, rollstuhlgerechte Aufzüge verbinden die Geschosse miteinander.

Lage & Standort

Makrostandort

Am Deutschen Eck begegnen sich Natur und Kultur

  • Koblenz ist eine kreisfreie Stadt mit rund 110.000 Einwohnern im nördlichen Rheinland-Pfalz, die nicht zuletzt durch eine besonders günstige Lage begeistert: Rhein und Mosel münden in Koblenz in idyllischer Umgebung. Dies gab der inzwischen über 2000 Jahre alten Stadt auch den lateinischen Namen Confluentes (deutsch: zusammenfließen). Darüberhinaus ist sie genau zwischen den Ballungszentren Rhein-Main und Köln/Bonn sehr gut angebunden.

  • Die Stadt liegt im Oberen Mittelrheintal, das zum Unesco Welterbe gehört. Der Reichtum an Kulturgütern und die Flusslandschaft prägen Koblenz als malerisches Ziel für Touristen. Dazu zählen insbesondere das Kurfürstliche Schloss in der Altstadt, die Festung Ehrenbreitstein und das an der Rhein-Mosel-Mündung gelegene Deutsche Eck, das als Wahrzeichen von Koblenz gilt. Letztere ist eine künstliche Landzunge, auf der im Jahr 1897 ein monumentales Reiterstandbild von Kaiser Wilhelm II. errichtet wurde und heute ein bedeutendes Kulturdenkmal dar-stellt.

  • Durch die gute Anbindung über die A3, den Rhein und mit einem ICE Bahnhof ist der Standort Koblenz auch für Unternehmen sehr attraktiv. Von den internationalen Flughäfen Frankfurt und Köln/Bonn ist man nur eine Autostunde entfernt. Mit dem Bundesamt für Wehrtechnik, der Debeka Versicherungsgruppe und Industrieunternehmen wie Stabilus sind bedeutende Arbeitgeber in Koblenz ansässig.

  • Wenig verwunderlich, dass auch der Wohnungsmarkt in Koblenz sehr nachgefragt ist. Im Gegensatz zu den umliegenden Ballungsräumen sind die Preise moderat und die Lebensqualität ist sehr hoch. Auch mit einer Leerstandsquote von etwa 4% kann die kontinuierlich steigende Anzahl an Einwohnern nicht mit ausreichendem und attraktivem Wohnraum bedient werden.

Mikrostandort

In der Altstadt bleiben keine Wünsche offen

  • Das Immobilienprojekt „Friedrichstraße” liegt in unmittelbarer Nähe zum Kurfürstlichen Schloss in der Koblenzer Altstadt. Das linksrheinisch gelegene Objekt stellt damit eine absolute Ausnahmelage im Zentrum von Koblenz dar und ist dennoch ruhig gelegen.

  • In wenigen Minuten erreicht man den 2013 geschaffenen Zentralplatz mit dem Einkaufszentrum Forum Mittelrhein, dem Koblenzer Theater und dem Kulturgebäude Forum Confluentes. Besondere Anziehung haben natürlich die beiden großen Flüsse, die mitten in Koblenz münden: Rhein und Mosel. Das Projekt „Friedrichstraße” ist ebenfalls nur 500m vom Rheinufer entfernt.

  • Auf dem Fußweg dorthin befindet sich das Kurfürstliche Schloss. Das 1793 geschaffene Schloss war die letzte Residenz der Kurfürsten von Trier und diente auch dem späteren Kaiser Wilhelm I. für einige Jahre als Sitz. Es zählt zu den letzten deutschen Residenzschlössern, die vor der französischen Revolution gebaut wurden und ist heute nicht nur Touristenattraktion, sondern auch Sitz von verschiedenen Behörden. Zuletzt war es zur Bundesgartenschau 2011 in Koblenz einer der zentralen Anlaufpunkte.

  • Sämtliche Dienstleistungen werden in der direkten Umgebung abgedeckt. Bildungseinrichtungen, Ausgehmöglichkeiten und ein Krankenhaus sind in wenigen Minuten zu erreichen. Auch der private und öffentliche Nah- und Fernverkehr ist unmittelbar nutzbar. Der Hauptbahnhof mit ICE Anbindung ist nur einen Kilometer entfernt und am Rheinufer lässt sich mit der Fähre das rechtsrheinische Ufer ansteuern, wo sich unter anderem der Hügel Ehrenbreitstein und die gleichnamige Burg befinden. Der gleiche Weg kann auch mit der 2011 erbauten Seilbahn über den Rhein genommen werden, dessen Station in nur 700m Luftlinie zum Projekt „Friedrichstraße” liegt.

  • Es bleiben kaum Wünsche offen: Die Attraktivität der Koblenzer Altstadt als Wohnlage zeichnet sich nicht nur durch seine umfangreichen Angebote aus, die fußläufig zu erreichen sind, sondern bietet mit zahlreichen Kulturdenkmälern zusätzliche, einzigartige Standortmerkmale.

Finanzierungsstruktur

Erwarteter Projekterlös: ca. 13,66 Mio. €
Baubeginn (geplant): ca. Januar 2017
Fertigstellung (geplant): ca. Januar 2018

Das Investment

Das Immobilieninvestment "Clemensplatz"

Das Investmentangebot richtet sich an Kapitalanleger, die kurzfristig in den deutschen Immobilienmarkt investieren und an dem Erfolg eines nachfragegerechten Immobilienprojekts partizipieren möchten.

  • Die Investition in das Immobilienprojekt „Clemensplatz” erfolgt in Form eines nachrangigen Darlehens an die Objektgesellschaft Clemensplatz 1– 5 mbH & Co. KG mit Sitz in Montabaur.

  • Wie im Projektträgergeschäft üblich, wurde die Objektgesellschaft Clemensplatz 1– 5 mbH & Co. KG vom Geschäftsführer des erfahrenen Projektträgers, der MGMT Immobilien GmbH, zur Realisierung des Immobilienprojekts „Clemensplatz“ gegründet.

  • Die Investoren profitieren von einer endfälligen Verzinsung in Höhe von 5,5% pro Jahr sowie einer kurzen Laufzeit von ca. 12 Monaten. In dieser Zeit wird die Planung und Aufteilung des Objektes vorangetrieben. In der Folge werden die Wohneinheiten verkauft und umgebaut. Die Rückzahlung inklusive der Verzinsung erfolgt zum 15.01.2018.

  • Die Verzinsung beginnt mit dem Tag des Eingangs des Investmentbetrags.

  • Das Nachrangdarlehen ist zweckgebunden für die Refinanzierung der Bestandsimmobilie mit einer Nettomietfläche von ca. 4.700m² in Koblenz-Altstadt.

  • Um die Finanzierungsstruktur im Rahmen der Refinanzierung des Immobilienprojekts „Clemensplatz” zu optimieren, soll ein Teil der Finanzierung über Nachrangdarlehen abgedeckt werden.

Projektentwickler

uploads/MGMT_Immobilien_Logo.png

Als mittelständische Gesellschaft für die Entwicklung von Immobilien konzentriert sich die MGMT Immobilien GmbH mit Sitz in Montabaur insbesondere auf anspruchsvolle Wohn- und Gewerbeimmobilien und entwickelt seit vielen Jahren unterschiedliche Projekte in Rheinland-Pfalz und im Rhein-Main-Gebiet. Die MGMT Immobilien GmbH ist 1996 gegründet worden und wird seitdem von Geschäftsführer Dr. Michael Gilles geleitet.

Erfahren sie mehr zum Projektentwickler
Name: MGMT Immobilien GmbH
Geschäftsführer: Dr. Michael Gilles
Gründung: 1996
Adresse: Aubachstraße 3-5, 56410 Montabaur
Telefon: +49 2602 675 6393
Website: www.mg-montabaur.de
Email: info@mg-montabaur.de

Als mittelständische Gesellschaft für die Entwicklung von Immobilien konzentriert sich die MGMT Immobilien GmbH mit Sitz in Montabaur insbesondere auf anspruchsvolle Wohn- und Gewerbeimmobilien und entwickelt seit vielen Jahren unterschiedliche Projekte in Rheinland-Pfalz und im Rhein-Main-Gebiet. Die MGMT Immobilien GmbH ist 1996 gegründet worden und wird seitdem von Geschäftsführer Dr. Michael Gilles geleitet. Der Fokus der Tätigkeit liegt dabei auf der Entwicklung und der Umsetzung von innovativen Konzepten für Immobilien in Innenstadtlagen – bevorzugt barrierefrei und energieeffizient.

Zu den Spezialgebieten der MGMT Immobilien gehört die „Nachhaltige Brachen- und Altbausanierung“. Dabei sieht das Team nie die Immobilie allein, sondern achtet stets auf die harmonische Integration in die städtebaulichen Strukturen bzw. individuellen Gegebenheiten vor Ort. MGMT Immobilien deckt die gesamte Wertschöpfungskette einer Immobilie ab: Von der Idee über die Entwicklung, den Bau, die Vermietung, die Verwaltung bis hin zum Verkauf. Im Vordergrund steht immer die Einlösung des MGMT Leistungsversprechens gegenüber Nutzern und Investoren: Die Schaffung nachhaltiger Werte.

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.