Service-Hotline:   040 / 210 91 73 - 00   Mo - Fr, 9 bis 20 Uhr

An der Hohen Mark

Projektentwickler: Rudimo AG

Medien
Map
Projekt An der Hohen Mark Visualisierung
Projekt An der Hohen Mark Visualisierung 3
Erfolgreich finanziert
Projekt
Neubau
Status
Im Bau
Lage
Marl
Sie haben eine Frage? Nutzen Sie unseren Rückrufservice!
5,5%
Zinsen pro Jahr
1
verbleibende Monate
bis zur Rückzahlung
Finanzierungsziel 1.070.000€
Bereits investiert
. . .
Mindestanlage
500€
. . .
Investieren nicht mehr möglich

Alle Neuigkeiten zum Projekt


31.07.2018 Erste Wohnungen demnächst bezugsfertig

  • Trockenbauarbeiten verlaufen zufriedenstellend
  • Fassadendämmung fertiggestellt

Stand der Baumaßnahmen:

Fenster und Wohnungstüren aller Wohnungen sind eingebaut und der Aufzug ist in Betrieb. In den noch nicht bezogenen Wohnungen sind die Trockenbauarbeiten weit fortgeschritten, der Estrich verlegt, die Fassadendämmung und die Fliesenarbeiten fertiggestellt. Die bereits verkauften Einheiten sind Mitte Juli 2018 bezugsfertig. Die noch nicht verkauften Wohnungen werden Mitte August 2018 fertiggestellt sein.

Der im letzten Quartal berichtete zeitliche Verzug konnte bei den Bauarbeiten aufgeholt werden.

Neuigkeiten zum Vertrieb:

Zur Intensivierung des Vertriebs fand Anfang Juli ein "Tag der offenen Tür" statt. Weiterhin behält die FAKT Unternehmensgruppe es sich vor die noch nicht verkauften Wohnungen käuflich zu erwerben und in den Bestand zu nehmen.

15.05.2018 Bau schreitet voran

  • Einbau der Fenster erfolgt
  • Beginn der Fassadendämmung
An-der-hohen-mark

Stand der Baumaßnahmen:

Der Rohbau ist abgeschlossen und es konnte mit der Fassadendämmung begonnen werden. Der Einbau der Fenster sowie der Wohnungstüren ist erfolgt. In den Staffelgeschosswohnungen liegt der Estrich und es wurde mit den Fliesenarbeiten begonnen. Weiterhin sind die Elektro-, Sanitär- und Heizungsinstallationen auf Basis der Rohinstallationen erfolgt. Derzeit wird der Fahrstuhl montiert.

Aufgrund des sehr kalten Winters ist das Projekt zeitlich in einen geringen Verzug geraten. Die Rückzahlung wird nach Rücksprache mit dem Projektentwickler dennoch planmäßig erwartet.

Neuigkeiten zum Vertrieb:

Es sind weiterhin 7 der insgesamt 14 Wohneinheiten sowie 3 Stellplätze veräußert. Die Vertriebsaktivitäten wurden intensiviert. Derzeit ist ein Vertriebsmitarbeiter damit beauftragt, sich ausschließlich um den Verkauf der 7 Resteinheiten zu kümmern. Jedoch behält sich die FAKT Unternehmensgruppe vor, die noch nicht verkauften Wohnungen käuflich zu erwerben und in den Bestand zu übernehmen.

Kurze Fakten zum Projekt auf einen Blick

  • 50 % der Wohneinheiten sind bereits verkauft.

  • Sehr kurze Laufzeit von nur ca. 12 Monaten.

  • Baugenehmigung liegt vor und mit dem Bau des Projektes wurde bereits begonnen – ca. 50% der Baumaßnahmen sind abgeschlossen.

  • Selbstschuldnerische, notariell beglaubigte Bürgschaft des Aktionärs und Vorstandes der Nachrangdarlehensnehmerin, Herrn Prof. (em.) Hubert Schulte-Kemper, über 50 % des Investmentkapitals der Exporo Anleger zzgl. Zinsen und Kosten.*

  • Grundstück kann nur mit Zustimmung der Treuhänderin belastet werden (Negativerklärung).*

  • Erfahrener Projektentwickler, der mit seinem Team eine über 30-jährige Erfahrung sowie Fachwissen auf den nationalen wie Internationalen Immobilienmärkten mitbringt.

  • Bis zu 15.000 Prämienmeilen bei Miles & More sichern.



* Das Investmentangebot ist trotz Einsatz dieser Nachrangsicherheiten mit Risiken verbunden. Genauere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den Angebotsunterlagen, den dort aufgeführten Risikohinweisen sowie dem Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB).

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Risiko & Sicherheiten

Bevor den Anlegern ein Investment vorgestellt wird, trifft Exporo anhand von festgelegten formalen Kriterien eine Auswahl, sodass nur ca. 3 – 5 % der angefragten Projekte als Investment angeboten werden. Der Einsatz folgender Nachrangsicherheiten ist vorgesehen:

  • Der gesamte Zahlungsverkehr zwischen Anlegern und Nachrangdarlehensnehmerin (RUDIMO AG) erfolgt über einen Zahlungsdienstleister und wird von der Treuhänderin koordiniert. Die Gelder werden erst an die Nachrangdarlehensnehmerin ausbezahlt, wenn die Treuhänderin die Auszahlungsbedingungen geprüft hat (u.a. Erklärung zu den Auszahlungsmodalitäten sowie selbstschuldnerische, notariell beglaubigte Bürgschaft eines Aktionärs und Vorstandes der Nachrangdarlehensnehmerin liegen vor).*

  • Die Nachrangdarlehen sind zweckgebunden für das Projekt „An der Hohen Mark” und dürfen nicht für andere Zwecke eingesetzt werden. Dazu werden die Nachrangdiedarlehen nach Prüfung der Auszahlungsbedingungen vom Zahlungsdienstleister an die Nachrangdarlehensnehmerin überwiesen.*

  • Es liegt vom Aktionär und Vorstand der Nachrangdarlehensnehmerin, Herrn Prof. (em.) Hubert Schulte-Kemper, eine selbstschuldnerische, notariell beglaubigte Bürgschaft über 50 % des Investmentkapitals der Exporo-Anleger zzgl. Zinsen und Kosten vor.*

  • Die Nachrangdarlehensnehmerin hat sich entsprechend der Erklärung zu den Auszahlungsmodalitäten dazu verpflichtet, keine Gewinne oder Liquidität aus dem Projekt an die Aktionäre auszuzahlen bevor das Investmentkapital der Exporo-Anleger zurückbezahlt wurde. Ausgenommen hiervon ist eine einmalige Auszahlung i.H.v. 200.000 Euro. Hierzu liegt dem Treuhänder eine Erklärung zu den Auszahlungsmodalitäten vor.*

* Das Investmentangebot ist trotz Einsatz dieser Nachrangsicherheiten mit Risiken verbunden. Genauere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den Angebotsunterlagen, den dort aufgeführten Risikohinweisen sowie dem Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB).

Die folgende Grafik soll Ihnen den Zahlungsfluss sowie den Einsatz der Nachrangsicherheiten noch einmal verdeutlichen:

Exporo Klasse

AA
A
B
C
D
E
F
Der Plattformbetreiber nimmt im Vorfeld des Einstellens eines Projekts auf der Plattform lediglich eine Prüfung nach formalen Kriterien vor. Das Einstellen auf der Plattform stellt keine Investitionsempfehlung dar. Der Plattformbetreiber beurteilt nicht die Bonität des Projektinhabers und überprüft nicht die von diesem zur Verfügung gestellten Informationen auf ihren Wahrheitsgehalt, ihre Vollständigkeit oder ihre Aktualität.

Das Projektprofil und die Projektbeschreibung auf der Plattform erheben nicht den Anspruch, alle Informationen zu enthalten, die für die Beurteilung der angebotenen Anlage erforderlich sind. Investoren sollten die Möglichkeit nutzen, dem Darlehensnehmer über die Plattform Fragen zu stellen, sich aus unabhängigen Quellen zu informieren und fachkundige Beratung einzuholen, wenn sie unsicher sind, ob sie diesen Darlehensvertrag abschließen sollten.
Kategorie Ausprägung Bewertungspunkte
Standort Guter Standort
(Infrastruktur vorhanden, eher Stadtteil-, Randlagen)
2
Kapitalverteilung vorrangig 0% - 60% 0
Kapitalverteilung nachrangig 10% - 19% 2
Verkaufs-/ Vermietungsstand Objekt teilweise verkauft bzw. vermietet 2
Status des Immobilienprojekts Neubau (reife Phase) 4
Erfahrung Projektentwickler Bis 75 Mio. Euro entwickelt 3
Maßnahmen zur Reduzierung der Risiken Persönliche Bürgschaft oder Patronatserklärung
Keine Grundschuld
-2
Exporo Klasse B 11

Projektbeschreibung

Ausgezeichnetes Wohnen in Marl

Im östlichen Teil der Stadt Marl im Stadtgebiet Sinsen rund 30 bis 40 km nördlich von den Oberzentren Dortmund, Essen und Bochum, entstehen im Zuge des Projektes „An der Hohen Mark” 14 Eigentumswohnungen inklusive 12 Garagen und 6 PKW-Stellplätzen. Insgesamt realisiert die RUDIMO AG damit auf einem ca. 2.115 m² großen Grundstück rund 1.257 m² Wohnfläche.

Das derzeit entstehende Neubauvorhaben in Marl wird in zwei Bauabschnitten realisiert. Die in diesem Exposé beschriebene Investmentmöglichkeit unter dem Projektnamen „An der Hohen Mark” steht in Verbindung mit dem zweiten Bauabschnitt. Die Baumaßnahmen für das Projekt wurden im April 2017 begonnen und rund 50 Prozent der Bautätigkeiten konnten abgeschlossen werden. Derzeit befindet sich das Objekt im erweiterten Rohbauzustand. Die Fertigstellung für das Projekt „An der Hohen Mark” ist für Sommer 2018 geplant.

Die entstehenden Wohneinheiten sowie die Garagen und PKW-Stellplätze des Projekts „An der Hohen Mark” werden im Wege des Verkaufs veräußert, wobei der Kauf von 7 der insgesamt 14 Einheiten mit einer anteiligen Wohnfläche von 537,46 m² durch notarielle Kaufverträge nachgewiesen ist. Das 3-geschossige Gebäude wird aus Wohnungen zwischen 67 und 102 m² Wohnfläche bestehen sowie über großzügige Balkone und Terrassen mit unverbaubarer Südlage verfügen. Die Einheiten werden zudem die neuesten Energiestandards bieten und altersgerecht sein. Optional stehen den Erwerbern Garagen und Stellplätze zum zusätzlichen Kauf zur Verfügung.

Lage

Makrolage

Kreis Recklinghausen: Leben in einem modernen Ballungsraum

Im Norden des Ruhrgebiets in Nordrhein-Westfalen liegt der Kreis Recklinghausen, der zu den bevölkerungsreichsten Regionen Deutschlands gehört. Zum Kreis gehören zehn Gemeinden, deren Einwohnerzahlen zwischen 29.354 und 114.330 liegen. Bereits hieran lässt sich erahnen, welche exzellente Nahversorgung dem Kreis Recklinghausen zuteil wird.
Neben einer breiten Auswahl an Einzel- und Großhändler haben Krankenhäuser, Ärztezentren und zahlreiche Gastronomiebetriebe dort ihren Standort gefunden.

Eine breite Vielfalt an Schulen sorgt für ein hervorragendes Bildungsangebot. Zu den starken harten Standortfaktoren des Kreises Recklinghausen gehört auch der Strukturwandel, den der Kreis erfolgreich vollzogen hat. Kohle und Montanindustrie gehören nicht mehr zum Profil der Region, sondern heute haben sich neue und moderne Unternehmen angesiedelt. Sie stellen vielfältige Arbeitsplätze zur Verfügung. Besonders hervorzuheben ist der neue »newPark«, der große Potenziale bietet und neue Arbeitsplätze schuf sowie weitere schaffen wird.

Die lokale Wirtschaft und die Einwohner des Kreises Recklinghausen profitieren von der exzellenten Verkehrsinfrastruktur. Autobahnen wie die A43 ermöglichen, das Ruhrgebiet mit Städten wie Bochum und Essen rasch zu erreichen. Busse und S-Bahnen verbinden die einzelnen Ortschaften miteinander. Die nahgelegenen Flughäfen in Dortmund und Münster/ Osnabrück bieten Verbindungen zu Fernzielen im Ausland an. Die Stadt Recklinghausen hat einen ICEBahnhof, dank dem Anwohner zu Großstädten in ganz Deutschland leicht und komfortabel gelangen.

Zur Wohnqualität im Kreis Recklinghausen trägt das Landschaftsbild entscheidend bei. Das ländliche, beschauliche Münsterland grenzt an den Kreis und bietet zahllose Möglichkeiten zur Naherholung im Grünen. Der eher städtische Kreis Recklinghausen ist dazu ein attraktiver Kontrast, denn er ist reich an Unterhaltungsmöglichkeiten, Sportangeboten in Vereinen und Gastronomiebetrieben. Es ist daher kaum verwunderlich, dass die meisten Einwohner der Region zwischen 25 und 65 Jahre alt sind. Sie alle leben in einer urbanen Region zu preiswertenWohnpreisen.

Mikrolage

Im beschaulichen Teil des Ruhrgebiets leben

Die Stadt Marl liegt im nördlichen Ruhrgebiet und gehört zum Landkreis Nordrhein-Westfalen. Sie ist Teil der Metropolregion Rhein-Ruhr und ein Mittelzentrum, in dem etwa 85.000 Einwohner leben. Ein Großteil der Bevölkerung ist zwischen 18 und 44 Jahre alt. Einige von ihnen arbeiten vor Ort in dem Chemiepark, der mit 10.000 Arbeitnehmern der größte Arbeitgeber der Region ist. Neue Arbeitsplätze entstehen derzeit durch den Metro-Konzern, der ein nationales Logistikcenter in Marl errichtet, das teilweise bereits in Betrieb gegangen ist und im 1. Quartal 2018 vollständig fertigstellt sein wird. Weitere bedeutende Arbeitgeber sind die Volksbank Marl-Recklinghausen und das Medienhaus Bauer.

Zu den harten Standortfaktoren Marls gehören die Bundesautobahnen BAB 43 und BAB 52, die direkt durch die Stadt verlaufen. Auch die A 43, A 2 und die A 52 lassen sich leicht erreichen, um zu anderen Mittel- und Großstädten zu gelangen. Der öffentliche Nahverkehr setzt sich aus Bussen, Zügen und S-Bahnen zusammen. Um zu Fernzielen in der ganzen Welt aufzubrechen, nutzen Anwohner die internationalen Flughäfen Düsseldorf, Münster/Osnabrück und Dortmund.

Das Immobilienprojekt befindet sich in der Schulstraße 34 und damit im östlichen Teil von Marl. Nur wenige Schritte sind es von dort bis zu Bushaltestellen. Fußläufig sind ebenfalls ein großer Supermarkt, ein Arzt, eine Grundschule und eine S-Bahn-Haltestelle zu erreichen. Die Nahversorgung ist damit ideal.

Auch durchweiche Faktoren überzeugt der Standort. In der Nähe liegen die Anlagen eines Sportvereins und eines Tanzclubs. Das nahegelegene Naturschutzgebiet Lippeaue bietet zahlreiche Möglichkeiten für Aktivitäten im Grünen.

Finanzierungsstruktur

Erwarteter Projekterlös: ca. 3,242 Mio. €
Geplanter Verkaufsstart: ca. bereits erfolgt
Geplantes Projektende: ca. Sommer 2018

Das Investment

Das Investmentangebot richtet sich an Kapitalanleger, die kurzfristig in den deutschen Immobilienmarkt investieren und an dem Erfolg eines nachfragegerechten Immobilienprojekts partizipieren möchten.

  • Die Investition in das Immobilienprojekt „An der Hohen Mark” erfolgt in Form eines Nachrangdarlehens an die RUDIMO AG mit Sitz in Marl bei Recklinghausen.

  • Die RUDIMO AG mit Sitz in Marl haftet mit ihrer gesamten Substanz, einschließlich der Erträge aus anderen Bauprojekten, für die Rückzahlung der Nachrangdarlehen.

  • Die Investoren profitieren von einer endfälligen Verzinsung in Höhe von 5,5 % pro Jahr sowie einer sehr kurzen Laufzeit von ca. 12 Monaten. Ziel des Projektes ist die Errichtung des Mehrfamilienhauses mit 14 Wohneinheiten zzgl. 12 Garagen sowie 6 Stellplätzen, das nach Aufteilung an Eigennutzer und Kapitalanleger veräußert werden soll.

  • Die Rückzahlung inklusive der Verzinsung erfolgt zum 30.11.2018. Die Verzinsung beginnt mit dem Tag des Eingangs des Investmentbetrags. Das Nachrangdarlehen ist zweckgebunden für die Entwicklung des Projektes „An der Hohen Mark” in Marl bei Recklinghausen.

  • Um die Finanzierungsstruktur im Rahmen der Realisierung des Immobilienprojektes „An der Hohen Mark” zu optimieren, soll ein Teil der Finanzierung über Nachrangdarlehen abgedeckt werden.

Projektentwickler

uploads/rudimo-logo.png

Seit Mitte 2007 arbeiteten die Gründer der RUDIMO AG, die eine 51 %-ige Tochtergesellschaft der FAKT. AG aus Essen ist, an der Idee und Umsetzung eines umfassenden, zuverlässigen und professionellen Dienstleistungsangebots im Bereich des Immobilienmanagements, das kontinuierlich und zielorientiert am „Mandat“ arbeitet und die Einordnung in die Wertschöpfungskette ganzheitlich versteht.

Erfahren Sie mehr zum Projektentwickler
Name: Rudimo AG
Geschäftsführer: Prof. em. Hubert Schulte-Kemper, Karl Beste
Gründung: 2007
Adresse: Brassertstrasse 77, 45768 Marl
Telefon: +49 2365 6986550
Website: http://www.rudimo.de/
Email: info@rudimo.de

Seit Mitte 2007 arbeiteten die Gründer der RUDIMO AG, die eine 51 %-ige Tochtergesellschaft der FAKT. AG aus Essen ist, an der Idee und Umsetzung eines umfassenden, zuverlässigen und professionellen Dienstleistungsangebots im Bereich des Immobilienmanagements, das kontinuierlich und zielorientiert am „Mandat“ arbeitet und die Einordnung in die Wertschöpfungskette ganzheitlich versteht. Hierbei hat sich das Unternehmen auf die Geschäftsfelder Immobilienvermarktung, Immobilienfinanzierung, Vermietungsmanagement, Due-Diligence-Prozesse, den Erwerb von Immobilien und Unternehmensbeteiligungen und agiert als Wohnungsbaugesellschaft.

Zu den Kernkompetenzen der RUDIMO AG zählt die Immobilienfinanzierung gleich ob für gewerbliche oder wohnungswirtschaftliche Objekte. Gründer, Aktionär und Vorstand des Unternehmens ist Herr Prof. Hubert Schulte-Kemper, der mehr als 35-jährige Tätigkeit bei Realkreditinstituten aufweist RUDIMO AG und sich seit mehr als 30 Jahren als Kommunalpolitiker mit dem Schwerpunkt kommunale Finanzen engagiert. 1993 wurde ihm des Bundesverdienstkreuzes der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

Mit seinem kompetenten Team und großem Netzwerk steht das Unternehmen seinen Kunden aus dem privaten als auch dem gewerblichen Bereich beim Immobilienerwerb mit jahrelanger Erfahrung zur Seite. Allein am Standort Marl konnte die RUDIMO AG bereits drei Neubauprojekte erfolgreich realisieren und vermarkten.