Service-Hotline:   040 / 210 91 73 - 00   Mo - Fr, 9 bis 20 Uhr

Am Höltigbaum

Projektentwickler: HVV Immobilien GmbH

Medien
Map
Am Höltigbaum digitales Immobilien-Investment
"Am Höltigbaum" sanierter Wohnraum
"Am Höltigbaum" sanierter Wohnraum und Balkon
Erfolgreich finanziert
Projekt
Sanierung
Status
Objekt wurde angekauft
Lage
Hamburg
Sie haben eine Frage? Nutzen Sie unseren Rückrufservice!
5,5%
Zinsen pro Jahr
10
verbleibende Monate
bis zur Rückzahlung
Finanzierungsziel 770.000€
Bereits investiert
. . .
Mindestanlage
500€
. . .
Investieren nicht mehr möglich

Alle Neuigkeiten zum Projekt


21.02.2018 Sanierungsmaßnahmen abgeschlossen

  • Bauantrag zur Dachaufstockung eingereicht
  • Vertrieb ist gestartet
Am Höltigbaum

Neuigkeiten zum Projekt:

Der Bauantrag zur Dachaufstockung wurde im vergangenen Quartal eingereicht. Aufgrund von langen Bearbeitungszeiten seitens der Behörden kann der Eingang der Genehmigung noch nicht abgeschätzt werden.

Stand der Baumaßnahmen:

Die Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten am Gemeinschafts- und Sondereigentum wurden erfolgreich abgeschlossen. Die leer stehenden Wohneinheiten sind renoviert. Das Treppenhaus wurde gestrichen und erhielt mit dem Einbau einer neuen Briefkastenanlage sowie neuer Wohnungseingangstüren eine optische und funktionale Aufwertung. Außerdem wurde mit der Erneuerung aller Kalt- und Warmwasserleitungen sowie der Heizunganlage das Objekt technisch modernisiert.

Neuigkeiten zum Vertrieb:

Der Vertrieb ist im Januar 2018 gestartet. Es liegen bereits 2 Reservierungen vor. Die Beurkundungen werden kurzfristig erwartet.

Kurze Fakten zum Projekt auf einen Blick

  • Sehr kurze Laufzeit von nur ca. 15 Monaten.

  • Investmentmöglichkeit am nachgefragten Immobilienmarkt Hamburg: der Stadtteil Rahlstedt wurde 2016 zu der beliebtesten Region der Hansestadt, insbesondere dank des charmanten kleinstädtischen Charakters, der guten Bildungseinrichtungen sowie der Naturnähe.

  • Selbstschuldnerische, notariell beglaubigte Bürgschaft des Geschäftsführers der Nachrangdarlehensnehmerin über 397.500 € zzgl. Zinsen und Kosten.*

  • Die Sanierungsmaßnahmen an der Bestandsimmobilie sind bereits weit fortgeschritten: die Arbeiten am Gemeinschaftseigentum sind weitestgehend mit Ausnahme der Erneuerung des Wärmedämmverbundsystems abgeschlossen und mit der Modernisierung der Wohnungen wurde begonnen.

  • Treuhänder prüft die Auszahlungsvoraussetzungen.*

* Das Investmentangebot ist trotz Einsatz dieser Nachrangsicherheiten mit Risiken verbunden. Genauere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den Angebotsunterlagen, den dort aufgeführten Risikohinweisen sowie dem Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB).

Risiko & Sicherheiten

Bevor den Anlegern ein Investment vorgestellt wird, trifft Exporo anhand von festgelegten formalen Kriterien eine Auswahl, sodass nur ca. 3 – 5 % der angefragten Projekte als Investment angeboten werden. Der Einsatz folgender Nachrangsicherheiten ist vorgesehen:

  • Der gesamte Zahlungsverkehr zwischen Anlegern und Nachrangdarlehensnehmerin (HVV Immobilien GmbH) erfolgt über einen Zahlungsdienstleister und wird von der Treuhänderin koordiniert. Die Gelder werden erst an die Nachrangdarlehensnehmerin ausbezahlt, wenn die Treuhänderin die Auszahlungsbedingungen geprüft hat (Erklärung zu Auszahlungsmodalitäten des Gesellschafters der Nachrangdarlehensnehmerin, selbstschuldnerische und notariell beglaubigte Bürgschaft des Geschäftsführers der Nachrangdarlehensnehmerin liegen vor).*

  • Die Nachrangdarlehen sind zweckgebunden für das Projekt "Am Höltigbaum" und dürfen nicht für andere Zwecke eingesetzt werden. Dazu werden die Nachrangdarlehen nach Prüfung der Auszahlungsbedingungen vom Zahlungsdiensteister an die Nachrangdarlehensnehmerin überwiesen.*

  • Es liegt vom Geschäftsführer der Nachrangdarlehensnehmerin, eine selbstschuldnerische, notariell beglaubigte Bürgschaft über 397.500 € zzgl. Zinsen und Kosten vor.*

  • Der Gesellschafter hat sich entsprechend der Erklärung zu den Auszahlungsmodalitäten dazu verpflichtet, keine Gewinne oder Liquidität zu entnehmen, bevor das Investmentkapital der Exporo-Anleger zurückbezahlt wurde. Ausgenommen hiervon ist eine einmalige Auszahlung in Höhe von 380.000 €. Hierzu liegt dem Treuhänder eine Erklärung zur Auszahlungssperre vor.*

* Das Investmentangebot ist trotz Einsatz dieser Nachrangsicherheiten mit Risiken verbunden. Genauere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den Angebotsunterlagen, den dort aufgeführten Risikohinweisen sowie dem Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB).

Die folgende Grafik soll Ihnen den Zahlungsfluss sowie den Einsatz der Nachrangsicherheiten noch einmal verdeutlichen:

Exporo Klasse

AA
A
B
C
D
E
F
Der Plattformbetreiber nimmt im Vorfeld des Einstellens eines Projekts auf der Plattform lediglich eine Prüfung nach formalen Kriterien vor. Das Einstellen auf der Plattform stellt keine Investitionsempfehlung dar. Der Plattformbetreiber beurteilt nicht die Bonität des Projektinhabers und überprüft nicht die von diesem zur Verfügung gestellten Informationen auf ihren Wahrheitsgehalt, ihre Vollständigkeit oder ihre Aktualität.

Das Projektprofil und die Projektbeschreibung auf der Plattform erheben nicht den Anspruch, alle Informationen zu enthalten, die für die Beurteilung der angebotenen Anlage erforderlich sind. Investoren sollten die Möglichkeit nutzen, dem Darlehensnehmer über die Plattform Fragen zu stellen, sich aus unabhängigen Quellen zu informieren und fachkundige Beratung einzuholen, wenn sie unsicher sind, ob sie diesen Darlehensvertrag abschließen sollten.
Kategorie Ausprägung Bewertungspunkte
Standort Guter Standort
(Infrastruktur vorhanden, eher Stadtteil-, Randlagen)
2
Kapitalverteilung vorrangig 61% - 80% 1
Kapitalverteilung nachrangig 10% - 19% 2
Verkaufs-/ Vermietungsstand Objekt noch nicht verkauft bzw. vermietet 3
Status des Immobilienprojekts Existierende Immobilie mit Baumaßnahmen 2
Erfahrung Projektentwickler Bis 75 Mio. Euro entwickelt 3
Maßnahmen zur Reduzierung der Risiken Persönliche Bürgschaft oder Patronatserklärung
Keine Grundschuld
-2
Exporo Klasse B 11
Das Immobilienprojekt Am Höltigbaum

Projektbeschreibung

Urbanes Wohnen am Naturschutzgebiet Höltigbaum

  • Das gepflegte zweigeschossige Rotklinker-Mehrfamilienhaus an der Meiendorferstraße 56 a bis d liegt im Wohngebiet Meiendorf und gehört zum Stadtteil Rahlstedt. In dieser Region Hamburgs sind Stadt, Naturund Flüsse zuhause.

  • In erster Reihe zu den Naturschutzgebieten Höltigbaum und Stellmoorer Tunneltal lebt man im Projekt “Am Höltigbaum” besonders naturnah und trifft auf charmantes Kleinstadtflair. Der historische Ortskern Alt-Rahlstedt präsentiert sich in einem bäuerlichen Ambiente mit einem sehenswerten Dorfplatz, einigen Bauernhöfen, Straßenzügen mit prächtigen Landhäusern sowie mit stuckverzierten Gründerzeithäusern. Auf eine moderne Infrastruktur müssen die Bewohner des Projektes “Am Höltigbaum” dennoch nicht verzichten. Rund um das Objekt und in Neu-Rahlstedt befinden sich zahlreiche Versorgungsmöglichkeiten, Schulen und Ärzte. Hamburgs Innenstadt ist ebenfalls in nur ca. 30 Fahrminuten zu erreichen.

  • Das Mehrfamilienhaus mit 20 Wohneinheiten ist über die Projektgesellschaft der HVV Immobilien GmbH bereits angekauft worden und wird im Zuge des Projektes “Am Höltigbaum” kernsaniert.

  • Die Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten an der Bestandsimmobilien laufen im vollen Gang. So konnten die Arbeiten am Gemeinschaftseigentum, mit Ausnahme der Arbeiten am Wärmedämmverbundsystem, vollständig abgeschlossen werden. Zu den Arbeiten an der gesamten Immobilie zählen z. B. die Malerarbeiten im Treppenhaus, der Einbau neuer Briefkästen und neuer Wohnungseingangstüren, die Erneuerung aller Kalt- und Warmwasserleitungen sowie der Heizung. Mit der Sanierung der Wohneinheiten wurde ebenfalls begonnen.

  • Des Weiteren sieht das Projekt “Am Höltigbaum” die Beschaffung des Baurechts für die Dachgeschossaufstockung vor. Der Bauantrag hierfür ist bereits eingereicht und befindet sich in Bearbeitung. Zu den bereits vorhandenen 1.104 m² Nettowohnfläche sollen somit weitere 1.100 m² geschaffen werden. Die neuen Wohnungen im Dachgeschoss werden sich über zwei Ebenen erstrecken und bieten exklusiven Wohnraum. Nach Erhalt der Baugenehmigung wird das Baurecht an einen Bauträger veräußert. Alle weitere Wohneinheiten werden nach Abschluss der Sanierungsmaßnahmen an Einzelerwerber bzw. Kapitalanleger verkauft.
Makrolage Hamburg

Lage

Makrostandort

Die Hansestadt Hamburg

  • Hamburg ist mit seinen 1,76 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Deutschlands und die achtgrößte in der Europäischen Union. Infrastruktur, Transport- und Handelswege sowie das Arbeitskräftepotential sind in Hamburg erstklassig. Die Kombination aus Flughafen, dem großen Hafen und der sehr gut ausgebauten Eisenbahn- und Autobahnanbindung machen die Hansestadt zu einem weltweiten Handels- und Verkehrsknotenpunkt. Kürzlich wurde Hamburg außerdem zur grünsten Metropole Deutschlands gekürt.

  • Mit einer Kaufkraft von 23.469 € pro Einwohner ergibt sich in Hamburg, bezogen auf die Einwohnerzahl, ein Kaufkraftindex, der 10% über dem Bundesdurchschnitt und damit auf Platz 1 in Deutschland liegt. Damit bietet Hamburg, neben einer hohen Standortqualität, viel Wohlstand. Aber auch in Bezug auf andere Wirtschaftsfaktoren liegt Hamburg weit vorn, so liegt das BIP je Einwohner mit 53.611€ deutlich über dem Durchschnitt der übrigen Bundesländer, was vor allem auf die Stärke des Dienstleistungssektors und des Einzelhandels zurückzuführen ist.

  • Der Hamburger Wohnungsmarkt gilt traditionell als solide und auch langfristig als einer der aussichtsreichsten Märkte in Deutschland. Der Immobilienmarkt in Hamburg ist ein Wachstumsmarkt. Die Einwohnerzahl der Hansestadt steigt jährlich und damit auch die Nachfrage nach geeignetem Wohnraum. Dementgegen steht die relative Knappheit an Wohnimmobilien: Die Leerstandsquote beträgt seit 2010 sehr niedrige 0,7%.

  • Um diese Lücke zu schließen, ist es das Ziel der Stadtverwaltung, 6.000 neue Wohnungen pro Jahr zu errichten. Im Jahr 2014 sind in Hamburg insgesamt 6.974 neue Wohnungen mit einer Wohnfläche von 619.790 m² fertiggestellt worden. Das sind 8,9 % mehr im Vergleich zum Vorjahr. Die Preise auf dem Hamburger Immobilienmarkt sind nach wie vor hoch, werden allerdings auch bedient. Darüberhinaus entwickeln sich die Randgebiete immer mehr zu begehrten Wohnlagen, in Langenhorn, Niendorf, Rahlstedt und Norderstedt sind derartige „Ausweichbewegungen“ festzustellen.

Mikrostandort

Hamburg-Rahlstedt: Wohnen am Naturschutzgebiet Höltigbaum

  • Städtisches Flair gepaart mit der Nähe zur Natur? Im Nordosten Hamburgs im Stadtteil Rahlstedt ist dies möglich. Er ist mit einer Einwohnerzahl von über 88.000 Personen der größte Stadtteil der Hansestadt. Dies bringt eine gewisse Vielfalt in der Bebauung mit sich: Mondäne Villen aus dem ausgehenden 19. Jahrhundert prägen ebenfalls das Stadtbild wie Sozialwohnungen und Einfamilienhäuser. Grünflächen perfektionieren den pittoresken Kleinstadtcharme.

  • Natur in die Stadt zu integrieren, war bereits vor mehr als 100 Jahren ein wichtiges Thema. Das Naturschutzgebiet Höltigbaum, die Uferzonen der Wandse und die anderen Grünanlagen im Stadtteil sorgen für einen hohen Naherholungswert, von dem schon die wohlhabenden Bürger Ende des 19. Jahrhunderts begeistert waren. Sie zogen gezielt nach Rahlstedt, um sichin prachtvollen Villen niederzulassen.

  • Aufgrund der großen Beliebtheit dieses Stadtteils hat sich rasch eine hervorragende Infrastruktur entwickelt. Die Musik- und Sportvereine Rahlstedts ermöglichen Alt und Jung eine vielseitige Freizeitgestaltung. Schulen, Drogerien, Supermärkte, Ärzte und Restaurants gibt es in einer breiten Vielfalt für eine exzellente Nahversorgung. Das Immobilienprojekt "Am Höltigbaum" in der Meiendorfer Straße befindet sich direkt im Zentrum Rahlstedts. Zu Fuß lassen sich in wenigen Minuten ein Supermarkt und ein Großmarkt erreichen.

  • Genau vor dem Objekt befindet sich die Bus-Haltestelle „Schneehuhnkamp“, von der sich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in rund 30 Minuten die Innenstadt ansteuern lässt. Die Distanz ins Hamburger Zentrum beläuft sich auf 14 km, weswegen der Stadtteil ebenfalls ideal für Pendler ist. Innerhalb Rahlstedts ermöglichen Busse eine einfache Fortbewegung.

  • Die Natur, die gute Infrastruktur und das umfangreiche Einzelhandelsangebot machen neben dem dörflichen Charme Rahlstedt zu einem attraktiven Stadtteil. Auch die noch verhältnismäßig moderaten Kauf- und Mietpreise tragen dazu bei. Nach einer Umfrage der Stadt Hamburg avancierte Rahlstedt zu einem der begehrtesten Bezirke der norddeutschen Weltmetropole. Auch die demographische Entwicklung offenbart dies: Kein Stadtteil Hamburgs weist mehr Zuzüge auf.

Finanzierungsstruktur

Erwarteter Projekterlös: ca. 4,052 Mio. €
Beginn der Sanierungsmaßnahmen: bereits erfolgt
Projektende (geplant): ca. Juni 2018
Vertriebsstart (geplant): ca. November 2017
Verkaufspreis Wohnung (Durchschnitt): ca. 2.600 bis ca. 3.800 €/m²

Das Investment

Das Investmentangebot richtet sich an Kapitalanleger, die kurzfristig in den deutschen Immobilienmarkt investieren und an dem Erfolg eines nachfragegerechten Immobilienprojekts partizipieren möchten.

  • Die Investition in das Immobilienprojekt “Am Höltigbaum” erfolgt in Form eines Nachrangdarlehens an die HVV Immobilien GmbH mit Sitz in Gadebusch.

  • Die Investoren profitieren von einer endfälligen Verzinsung in Höhe von 5,5 % pro Jahr sowie einer kurzen Laufzeit von ca. 15 Monaten. Ziel des Projektes ist die vollständige Sanierung des Mehrfamilienhauses, die Beschaffung des Baurechts für die Aufstockung des Daches um zwei weitere Stockwerke, der Verkauf der einzelnen Wohneinheiten an Einzelerwerber und Kapitalanleger sowie die Veräußerung der Baugenehmigung für die Dachaufstockung an einen Bauträger. Die Rückzahlung inklusive der Verzinsung erfolgt zum 20.12.2018.

  • Die Verzinsung beginnt mit dem Tag des Eingangs des Investmentbetrags. Das Nachrangdarlehen ist zweckgebunden für die Realisierung des Projektes “Am Höltigbaum” in Hamburg-Rahlstedt.

  • Um die Finanzierungsstruktur im Rahmen der Realisierung des Immobilienprojektes “Am Höltigbaum” zu optimieren, soll ein Teil der Finanzierung über Nachrangdarlehen abgedeckt werden.

Projektentwickler

uploads/Logo_HVV_160x100.png

Der Initiator der HVV Immobilien GmbH (Projektgesellschaft) kann eine langjährige Erfahrung in der Immobilienwirtschaft nachweisen. Die ersten Immobilienprojekte von Herrn Romeiser wurden bereits im Jahr 2005 realisiert. Der Schwerpunkt seiner Arbeit liegt dabei auf Bestandsimmobilien mit Entwicklungspotential für neuen Wohnraum auf dem Hamburger Immobilienmarkt.

Erfahren Sie mehr zum Projektentwickler
Name: HVV Immobilien GmbH
Geschäftsführer: Dennis Romeiser
Gründung: 2017
Adresse: Am Stadtwald 7, 19205 Gadebusch
Telefon: 03886 - 7208720

Der Initiator der HVV Immobilien GmbH (Projektgesellschaft), Herr D. Romeiser, ist bereits seit über 15 Jahren im Immobiliengeschäft tätig. Die ersten Immobilienprojekte von Herrn Romeiser wurden bereits im Jahr 2005 realisiert.

Der Schwerpunkt liegt dabei auf Bestandsimmobilien mit Entwicklungspotential für neuen Wohnraum. Durch die langjährige Erfahrung im Bereich Modernisierung und Sanierung stellt sich der Projektentwickler der Herausforderung bezahlbaren Wohnraum zu schaffen und damit eine mittel- und langfristige Wertanlage mit hohem Steigerungspotential zu generieren.

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.