Servicehotline:   0800 39 76 760   Mo - Fr, 9 bis 20Uhr

Exporo startet erstes Crowdlending Projekt

pressrelease.download_as_odf

Die führende Crowdinvesting-Plattform für Immobilien in Deutschland, EXPORO, startet mit dem Projekt „Herriotstrasse“ in Frankfurt am Main das erste Crowdlending Projekt. Erstmals wird damit ein erstrangig besicherter Immobilienkredit vergeben. Investoren erhalten bei lediglich ca. 10 Monaten Laufzeit eine Verzinsung von 4,75% p. a.

EXPORO startet erstes Crowdlending Projekt

Das Büroobjekt „Herriotstrasse“ in Frankfurt am Main befindet sich auf einem ca. 1.800 qm großen Grundstück und verfügt über ca. 4.200 qm Gesamtmietfläche. Zum Objekt gehören darüber hinaus auch 92 Außenstellplätze. Das Objekt wurde bereits vom renommierten Projektentwickler Wagner-Gruppe erworben und hat einen Marktwert von ca. 5 Millionen Euro. Das Unternehmen hat in den letzten 15 Jahren rd. 150.000 qm Bürofläche und mehr als 12.000 qm Wohnfläche errichtet.

Anleger investieren in die eigens gegründete Kapitalgesellschaft EXPORO Herriotstrasse GmbH, die per erstrangig besichertem Bank-Darlehen über eine Partnerbank in die Objektgesellschaft investiert. Der Projektentwickler plant eine Repositionierung des Objekts am Frankfurter Büromarkt. Dabei gibt es bereits ein unterschriebenes Kaufangebot für das Objekt, das noch in der ersten Jahreshälfte 2017 veräußert werden soll.

Der Standort in Niederrad befindet sich nur 8 Autominuten vom Flughafen und 10 Minuten vom Hauptbahnhof entfernt. Hotel und S-Bahn Station mit Anbindung an die Innenstadt und Messe liegen in unmittelbarer Nähe. Unternehmen wie Nestlé, WISAG oder Siemens sind ebenfalls am Standort ansässig.

„Mit Crowdlending können wir Projektentwicklern ein neues Produkt am Markt der Immobilienfinanzierungen anbieten. Bekannte Beispiele wie auxmoney zeigen, dass diese Online-Plattformen in den letzten Jahren große Beliebtheit erfahren haben. Mit dem Projekt Herriotstrasse starten wir nun auch im Immobilienbereich gemeinsam mit einer Partnerbank in diesen Bereich“, so Julian Oertzen, Mitgründer und Vorstand der EXPORO AG.

Simon Brunke, Mitgründer und Vorstand der EXPORO AG beschreibt die Vorteile für beide Seiten: „Projektentwickler schätzen insbesondere, dass wir Immobilienfinanzierungen schnell und mit deutlich weniger Bürokratie abwickeln können, während Anleger durch hohe Renditen bei zusätzlicher Sicherheit am boomenden Immobilienmarkt teilhaben können – eine Win-win-Situation.“

Anleger können sich ab 500 Euro am Projekt beteiligen und sollen insgesamt 2,095 Mio. Euro zum Projekt beitragen. Die Rückzahlung inklusive Verzinsung ist zum 15.12.2017 geplant. Der Zahlungsverkehr erfolgt mittels eines Treuhänders. Darüber hinaus gibt es eine Auszahlungssperre, die eine Gewinnausschüttung an die Gesellschafter der Objektgesellschaft verhindert, bevor alle Investoren ihr verzinstes Kapital zurückerhalten haben.

Über Exporo

Exporo ist die führende Crowdinvesting-Plattform für Immobilien in Deutschland und wurde von Simon Brunke, Dr. Björn Maronde, Tim Bütecke und Julian Oertzen gegründet. Seit 2014 hat das Fintech-Start-up 35 Immobilienprojekte erfolgreich mitfinanziert und dafür über 41 Millionen Euro Kapital vermittelt. Bereits über 8 Millionen Euro wurden an Anleger zurückgezahlt. Immobilien-Investments mit Exporo sind direkt, transparent und einfach: Anleger können Beträge ab 500 Euro in professionelle Immobilienprojekte ihrer Wahl investieren. Sie profitieren von kurzen Laufzeiten (durchschnittlich 24 Monate) und hohen Renditen (5 bis 6 % p.a.).

Weitere Pressemitteilungen: