exporo > presse > immobilien für jeden: erfolgreicher start der crowdinvesting-plattform exporo

Immobilien für jeden: Erfolgreicher Start der Crowdinvesting-Plattform EXPORO

Die auf Immobilienprojekte spezialisierte Crowdinvesting-Plattform Erfolg gestartet. Bereits einen Monat nach dem Launch der Website im bereits über 600.000 EUR in das Pilotprojekt "Feldbrunnenstraße" anknüpfend wird am 19. Januar in Hamburg-Wilhelmsburg das zweite freigegeben, das Ärzte- und Gewerbezentrum, ehemals Teil der Internationalen Bauausstellung 2013. Interessierte Privatanleger können sich auch hier bereits ab 500 EUR beteiligen.**

Der Start von EXPORO, der ersten Crowdinvesting-Plattform für Immobilienprojekte, im Dezember 2014 verlief äußerst erfolgreich. Für das Einstandsprojekt "Feldbrunnenstraße" konnten bislang 159 Investoren begeistert werden. Mit mehr als 600.000 EUR steuern diese bereits rund 30% des erforderlichen Kapitals zur Projektfinanzierung bei. "Dass wir diese Schwelle schon nach weniger als einem Monat überschreiten würden, hätten wir nicht erwartet - auch wenn wir vom großen Potenzial des EXPORO-Prinzips überzeugt sind", freut sich Mitgründer Dr. Björn Maronde. "Das enorme Interesse der Anleger hat uns überwältigt. Ein toller Start und für uns Ansporn, weiter mit vollem Einsatz an unserer Plattform und weiteren attraktiven Projekten zu arbeiten."

Nächstes Projekt in der Pipeline

Beim erfolgreichen Pilotprojekt "Feldbrunnenstraße" handelt es sich um einen Mehrfamilienhaus- Neubau in Hamburg-Rothenbaum. Nach wie vor können sich Anleger, die vom riesigen Potenzial des Hamburger Immobilienmarktes profitieren wollen, bereits ab 500 EUR Investitionssumme beteiligen. Das Kapital fließt für die Laufzeit von zwei Jahren als Darlehen an den Projektentwickler und wirft pro Jahr 6 % Zinsen ab. Diesem attraktiven Investitionsangebot stellt EXPORO ab dem 19. Januar ein zweites an die Seite, das mit 4,5 % Zinsen p. a. über eine Laufzeit von fünf Jahren ebenfalls zahlreiche Anleger überzeugen dürfte - zumal des Objekt bereits fertiggestellt und fast vollständig vermietet ist: das Ärzte- und Gewerbezentrum "Am Inselpark" in Hamburg-Wilhelmsburg. Das neunstöckige Gebäude war Teil der Internationalen Bauausstellung 2013 und erfüllt höchste Ansprüche. Neben Arztpraxen, Büros und Ladenflächen birgt es auch vier Penthouses und 350 Tiefgaragenstellplätze. Die Lage im aufstrebenden Stadtteil Wilhelmsburg, direkt am Inselpark, dürfte ebenfalls zu der hohen Vermietungsquote von über 92 % nach nur einem Jahr beitragen. Da der Projektträger das Objekt entgegen ursprünglicher Planung nicht verkaufen, sondern selbst betreiben möchte, benötigt er nun eine Anschlussfinanzierung, zu der EXPORO-Investoren beitragen können. "Mit diesem Folgeprojekt diversifizieren wir bereits unser Angebot: Dem etwas geringeren Zinssatz steht eine höhere Planungssicherheit gegenüber, da das Objekt steht und genutzt wird. So können die Anleger nach ihren persönlichen Schwerpunkten auswählen", betont EXPORO-Mitgründer Julian Oertzen.

Win-win-Situation für Immobilienentwickler und Privatinvestoren

Beim Projekt "Am Inselpark" wird deutlich, dass EXPORO keineswegs nur zur Neubaufinanzierung geeignet ist. Auch nach Fertigstellung einer Immobilie, wenn Darlehen getilgt werden müssen, können Projektentwickler das Objekt durchaus im Bestand halten, anstatt es zu verkaufen. Möglich wird dies mithilfe der EXPORO-Investoren, die für die Finanzierung des weiteren Betriebs sorgen. So können aus Entwicklern Betreiber mit langfristigem Cashflow werden, während die Anleger durch hohe Renditen am boomenden Immobilienmarkt teilhaben - ein Gewinn für beide Seiten.

Zielsicher einen Nerv getroffen

Der Erfolg von EXPORO zeigt, dass die Übertragung des Crowdfunding-Gedankens auf gewerbliche Immobilienprojekte eine bisher für viele Marktteilnehmer und -beobachter ärgerliche Lücke schließt: "Zahlreichen Kleinanlegern blieb der Zugang zu lukrativen Projektfinanzierungen bislang wegen hoher Mindestanlagesummen versperrt, während die Projektentwickler auf der anderen Seite zunehmend Probleme bei der Kapitalbeschaffung haben", erläutert Co-Gründer Tim Bütecke die Motivation zur Schaffung der innovativen Plattform. EXPORO führt ebendiese Anleger und Entwickler zusammen und schafft einen transparenten und sicheren Rahmen für Finanzierungsbeteiligungen. "Da wir alle bereits langjährige Erfahrungen im Immobilienmarkt haben und eine Vielzahl von Marktteilnehmern kennen, bestand an der hohen Nachfrage nach einem Marktplatz wie EXPORO für uns kein Zweifel. Die Zahlen nach den ersten Wochen sind dennoch eine positive Überraschung. Grund genug, den Investoren eine weitere aussichtsreiche Finanzierungsbeteiligung anzubieten", betont Bütecke.

Bildmaterial auf Anfrage

Über EXPORO

EXPORO ist eine Crowdinvesting-Plattform für Immobilienprojekte. Unter dem Motto "Einfach und direkt in Immobilien investieren" können sich Investoren bereits mit Beträgen ab 500 EUR an lukrativen Bauvorhaben beteiligen, die bisher institutionellen und anderen finanzstarken Investoren vorbehalten waren. Damit führt EXPORO Investoren und Immobilienentwickler zusammen und schafft eine Win-win-Situation: Die Investoren profitieren vom Zugang zu einem zuvor verschlossenen Markt bei transparenten Informationen und schlanker, kostengünstiger Onlineabwicklung, während die Projektträger das nötige Kapital zur Realisierung ihrer Projekte akquirieren können. EXPORO wurde im November 2014 von Simon Brunke, Dr. Björn Maronde, Tim Bütecke und Julian Oertzen in Hamburg gegründet. Die vier Unternehmer haben bereits in der Vergangenheit miteinander gearbeitet und verfügen über Kompetenzen und langjährige Erfahrungen in den Bereichen Immobilien, Immobilien-Projektfinanzierung, Onlinemarketing, Vertrieb von Finanzprodukten und Unternehmensentwicklung.


Weitere Pressemitteilungen