Service-Hotline:   040 / 210 91 73 - 0   Mo - Fr, 9 bis 20 Uhr

Medienberichte

Was die Medien über uns berichten

Exporo sammelt rund 2,1 Millionen Euro für Neubauvorhaben in Hamburg ein

Haufe 14.04.2015

“Das Immobilien-Crowdinvesting-Portal Exporo hat rund 2.1 Millionen Euro für ein Neubauvorhaben in Hamburg-Rotherbaum eingesammelt. 440 private Geldgeber haben sich mit Summen ab 500 Euro an dem Projekt beteiligt. Die Bauarbeiten beginnen im Mai, die Fertigstellung ist für Herbst 2016 geplant.”

Zum Artikel >

Im Schwarm zum großen Geld

Der Tagesspiegel 11.04.2015

“Dem Vorreiter aus Hamburg folgten Plattformen wie Companisto und Berg-fürst, die eigentlich darauf fokussiertsind, Kapital für Startups einzusammeln.Inzwischen stecken schätzungsweiseknapp 20 Millionen Euro Crowd-Kapitalin deutschen Immobilien.”

Zum Artikel >

Hamburger Start-up will Crowd-Gelder für Immobilien sammeln

Manager Magazin 11.03.2015

“Crowd-Investing-Plattformen mit Fokus auf Immobilienprojekten sind zudem Kapitalfreunde.de sowie Raumrendite.de. Die Auswahl für interessierte Anleger ist jedoch bescheiden – auf den genannten Websites werden schon seit geraumer Zeit kaum neue Projekte angeboten. Die einzig wirklich aktive Immobilien-Crowd-Investing-Plattform ist derzeit offenbar Exporo.de mit Sitz in Hamburg.“

Zum Artikel >

Crowdinvesting: “Immobilienanlage für Kleinanleger”

Cash Magazin 27.02.2015

“Die neu gegründete Plattform Exporo finanziert Immobilienprojekte über Crowdinvesting und ermöglicht Anlegern die Beteiligung mit kleinen Mindestbeträgen.”

Zum Artikel >

Locumi, Exporo, Mamylu, Topfhelden, Ovisto

Deutsche Startups 29.01.2015

“Unter dem Motto “Einfach und direkt in Immobilien investieren” können sich Investoren bereits mit Beträgen ab 500 Euro an Bauvorhaben beteiligen. Exporo führt hierfür Investoren und Immobilienentwickler zusammen: Die Investoren sollen von der schlanken und damit kostengünstigeren Onlineabwicklung profitieren, während die Projektträger das nötige Kapital zur Realisierung ihrer Projekte akquirieren können.”

Zum Artikel >

Frisches Futter für die Crowd

Immobilien Zeitung 15.01.2015

“Bisher lassen sich die per Crowdinvesting finanzierten Immobilien in Deutschland an einer Hand abzählen. Bald wird man wohl die zweite Hand dazu nehmen müssen. (…) Fünf Projekte mit einem durchschnittlichen Finanzierungsvolumen von 1 Mio. Euro will von Stechow in diesem Jahr über Zinsland abschließen. Exporo setzt mit 7 Mio. Euro noch einen drauf. Nächstes Jahr soll das Volumen nach den Worten Oertzens auf 14 Mio. Euro steigen.”

Zum Artikel >

Startup-Scanner

Gründerszene 06.01.2015

“Offene Türen in der Immobilienbranche: Exporo verschafft Otto Normalverbraucher Zugang zu Bauprojekten, die für gewöhnlich professionellen Investoren mit astronomischem Investitionsvolumen vorbehalten sind.”

Zum Artikel >

Exporo will Anleger und Immobilienentwickler vernetzen

Cash Magazin 26.12.2014

“Das Pilotprojekt von Exporo ist ein Neubauvorhaben in der Hamburger Feldbrunnenstraße, Rotherbaum. In den nächsten beiden Jahren soll hier ein luxuriöses Wohngebäude mit zehn Wohnungen auf insgesamt 2.400 Quadratmetern Wohnfläche entstehen. Das Projekt umfasst ein Crowdinvesting-Volumen von 2,1 Millionen Euro.”

Zum Artikel >

EXPORO – die neue Crowdinvesting-Plattform

Hamburg Startups 22.12.2014

“EXPORO ist eine neue Crowdinvesting-Plattform aus Hamburg. Das Startup bietet seinen Kunden die Möglichkeit in Immobilien-Projekte zu investieren und so ihr eingesetztes Kapital zu verzinsen.”

Zum Artikel >

Mit Exporo einfach und direkt in Immobilien investieren

deutsche startups 19.11.2014

“Alle diese Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up-Radar. So auch Exporo, eine Crowdinvesting-Plattform zur Finanzierung von Immobilienprojekten. […] Unser Start-up-Radar ist somit eine Liste mit Jungfirmen, die die deutsche Gründerszene demnächst bereichern werden.”

Zum Artikel >