exporo > blog > rückblick - ein gespräch mit exporo vorstand tim bütecke zur expo real

Rückblick - Ein Gespräch mit Exporo Vorstand Tim Bütecke zur Expo Real

Vom 5. bis 7. Oktober 2015 trafen sich knapp 40.000 Besucher in München zur Expo Real, Europas größter Messe für Immobilien und Investments. Tim Bütecke, einer der Vorstände von Exporo, war dort zur Podiumsdiskussion geladen, hat das Thema Crowdinvesting für Immobilien forciert und zahlreiche Gespräche mit Entscheidern der Branche geführt. Wir haben ihn zu seinen Eindrücken befragt und uns erkundigt, was sich aus dem Messebesuch für Exporo ergeben hat.

Expo Real Podiumsdiskussion

Tim, Du kennst die Expo Real aus Deiner langjährigen Tätigkeit in der Immobilienbranche ja schon etwas länger. Was ist Dein Eindruck von den Ausstellern und Besuchern in diesem Jahr gewesen?
Es war eine außergewöhnlich gute Stimmung bei Ausstellern und Projektentwicklern zu spüren. Die Besucherzahlen sind zum Vorjahr nochmal gestiegen. Der Branche geht es ausgesprochen gut: die Nachfrage ist groß, es wird viel gebaut.

Du warst dort zur Podiumsdiskussion geladen und hast mit weiteren Experten das aufstrebende Thema Immobilien Crowdinvesting diskutiert. Worüber wurde gesprochen?
Crowdinvesting ist auch für die Immobilienprojektfinanzierung immer bekannter geworden. Mit knapp 100 Gästen war die Podiumsdiskussion bestens besucht. Wir Teilnehmer der Diskussion waren nicht immer einer Meinung. Zum Beispiel sehen wir uns bei Exporo nicht als Gegner von Banken, wir arbeiten ja mit ihnen zusammen. Das sieht offenbar nicht jede Plattform so. Es war also alles dabei, was eine unterhaltsame und informative Diskussion braucht.

Welche Rolle spielen die Banken und Crowdinvesting denn für Projektentwickler?
Seit den Basel II Regelungen müssen Banken mehr Eigenkapital einbehalten. Das bedeutet auch, dass Projektentwickler für die Finanzierung ihrer Immobilienvorhaben mehr Eigenkapital einsetzen müssen. Diese Finanzierungslücken schließen wir mit unserem Crowdinvesting Angebot. Von unserem Konzept konnte ich viele, die es bislang nicht kannten, auf der Messe begeistern, indem ich ihnen unter anderem unsere zahlreichen, erfolgreichen Projekte gezeigt habe.

Welches Feedback hast Du insgesamt auf der Messe zum Thema Crowdinvesting für Immobilien und zu unserer Online Plattform bekommen?
Viele Projektentwickler haben sich im Vorhinein genau erkundigt, wer auf der Messe aktiv ist, und sind dort gezielt auf mich zugekommen. Aus allen Bereichen, egal ob Projektentwickler für Gewerbe-, Wohn- oder Industrieimmobilien. Interessant war auch zu sehen, dass darunter einige aus dem europäischen Ausland kamen. Mit einem der Interessenten habe ich mich über sein Hotelprojekt in Südamerika unterhalten. Er kann sich Crowdinvesting, wie wir es bei Exporo anbieten, sehr gut für sein Vorhaben vorstellen. Das fand ich persönlich sehr spannend, allerdings stellt ein Projekt dieser Art für Exporo eine zu hohe Risikoklasse dar.

Würdest Du sagen, dass Crowdinvesting für Immobilien auch in der großen Immobilienwelt Einzug hält?
Nicht nur wir bei Exporo sind davon überzeugt, dass Crowdinvesting für Immobilien sich weiter durchsetzt, sowohl für Projektentwickler als auch für Anleger. Auf der Messe habe ich es wieder persönlich erfahren. Der Tenor der Projektentwickler war: “Die Branche sucht nach alternativen Finanzierungsmethoden” und “Exporo ist auf dem richtigen Weg”.

Nach einer Messe entstehen viele neue Kontakte, Vorhaben und Gespräche werden beschlossen. Wie fällt dein Fazit für Exporo aus, knapp drei Wochen nach der Expo Real? Hat sich der Besuch gelohnt? Es hat sich absolut gelohnt. Die neuen Kontakte und Anregungen, die ich auf der Messe bekommen habe, sind unersetzlich. Zurzeit sind wir mit mehreren Projektentwicklern im Austausch, die ich dort kennengelernt habe. Nachdem wir unsere aktuellen und bereits geplanten Projekte abgeschlossen haben, ist es gut möglich, dass wir mit diesen Projektentwicklern neue Investments auf exporo.de anbieten werden. Attraktive Investitionsmöglichkeiten in Immobilien werden unseren Anlegern nicht ausgehen.

Zur Person:
Tim Bütecke ist als Firmengründer seit über 15 Jahren im Immobilien- und Finanzdienstleistungsmarkt tätig. Als Bauingenieur verfügt er über ein ausgeprägtes Wissen und ein breites Netzwerk in der Immobilienbranche. Zusammen mit Dr. Björn Maronde, Simon Brunke und Julian Oertzen gründete er 2014 die Crowdinvesting Plattform Exporo. Er ist dort Ansprechpartner für Bauträger und Projektentwickler.


Das könnte Sie auch interessieren: