exporo > blog > neues erwachen: im “kaufhaus held” laufen die baumaßnahmen auf hochtouren

Neues Erwachen: Im “Kaufhaus Held” laufen die Baumaßnahmen auf Hochtouren

Projektupdate 2. Quartal 2016

KH_Frontansicht

Kaufhaus Held - ein Projekt mit Vision

Ziel des Immobilienprojektes “Kaufhaus Held” ist es, für die neue Generation anspruchsvoller Großstädter eine Wohlfühloase des Wohnens zu schaffen. Bekannterweise fühlen diese sich im Herzen einer Stadt, sprich am Puls des urbanen Lebens, ganz besonders wohl. Die Objektlage könnte daher nicht besser sein, befindet sich das “Kaufhaus Held” doch im aufstrebenden Szenebezirk Lindenau, das bekannt ist für seine Galerien, Ateliers, Gastronomie und Fachgeschäfte. Dieses Flair zieht neue Einwohner an. Der Bezirk wächst und entwickelt sich prächtig und trägt somit auch ein Stück weit dazu bei, dass die Metropole insgesamt stetig wächst. Zum Ende des ersten Quartals 2016 gab die Stadt bekannt, dass es 570.995 Einwohner gebe. Damit befindet sich Leipzig auf Platz zehn Deutschlands größter Städte gemessen an der Einwohnerzahl. Doch damit nicht genug, weiteren Prognosen der Stadt Leipzig zufolge, erwartet diese bis 2030 ein Einwohnerwachstum auf bis zu 720.000 Menschen. Wir hoffen jedenfalls, dass das Projekt “Kaufhaus Held” generell allen Leipzigern, ob nun schon alt eingesessen oder neu hinzugezogen, wieder ein Begriff sein wird und vorallem auch die Geschichte dieses Hauses nicht vergessen wird. Mehr zur Geschichte des Kaufhauses erfahren Sie im folgenden Beitrag sowie im Artikel der Leipziger Volkszeitung.

KH_Frontansicht

August 2016: Stand der Baumaßnahmen

Zu Beginn der Sanierung wurden Abbrucharbeiten am Objekt eingeleitet. Diese sind im zweiten Quartal 2016 zum Abschluss gekommen. Somit konnten die Arbeit am Rohbau begonnen werden. Der Termin für die Rohbaufertigstellung wurde auf Ende September 2016 gesetzt. Des Weiteren sind die Arbeiten für die Rohinstallationen der Elektro- anlagen, den Trockenbau sowie die Neueindeckung des Daches aufgenommen worden. Das Projekt sieht vor, die ursprüngliche Fassade zu erhalten. Der Projektentwickler befindet sich hierfür in enger Absprache mit der Denkmalschutzbehörde. Die Bemusterung der einzubauenden Fenster wurde daher in Abstimmung mit der Behörde durchgeführt und gilt als abgeschlossen.
Im Anschluss sehen Sie hier die aktuellen Bildnachweise zum Projekt “Kaufhaus Held”:

KH_Frontansicht

KH_Frontansicht

KH_Frontansicht


Das könnte Sie auch interessieren:


Quellen: